20.06.24

Fazit Deutsche Bahn Tragödie. Ja, die jüngsten drei Beiträge waren hinter dem „Meine Sorgen als Selbstständiger“-Input die meistgelesenen auf LinkedIn, da gibt es ja diesen Newsletter mit einigen Beiträgen aus dem Fanboy-Buch. Und sehr sehr viele Leute haben uns/mir geraten, Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Kaufpreises anzumelden. Wenn ich richtig verstanden habe, ginge das über die ÖBB, weil wir dort die Tickets gekauft haben. Die ÖBB hat aber schon Tageszeitungen ausgerichtet „Wir worns ned!“, und das stimmt auch, bis Passau hat ja alles geklappt. Dass die DB dann in Passau trotz gemeldeter Probleme keine Schienenersatz-Busse parat hatte und wir einen kapern mussten, ist auch nicht höhere Gewalt, bei 4:30 Verspätung wären also 50 Prozent des Kaufpreises möglich. Warum wir darauf verzichten? Weil ausnahmslos ALLE (und ich verwende selten Versalien) MitarbeiterInnen der DB, mit denen wir Kontakt hatten, ebenso ausnahmslos extrem freundlich und verständnisvoll waren. Weil ich auch glaube, dass Fahrpläne sowieso zu ambitioniert sind, weil das alles zu viel ist, was passieren kann (und auch passiert). Letztendlich haben wir auch nur den Fanmarsch verpasst, auf den hätten wir uns gefreut. Aber auch die DB-MitarbeiterInnen in ihrem täglichen Kommunikations-Wahnsinn haben mir imponiert. Und Freundlichkeit ist mir wichtiger als alles andere. Dafür sage ich danke, DB!

 

BSN Spitout Wiener Börse: Flughafen Wien geht über den MA100 und MA200

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: DO&CO -1,35% auf 160,6, davor 5 Tage im Plus (12,12% Zuwachs von 145,2 auf 162,8), Andritz +0,87% auf 58, davor 5 Tage im Minus (-5,35% Verlust von 60,75 auf 57,5), ATX -1,08% auf 3591,6, davor 4 Tage im Plus (2,73% Zuwachs von 3534,45 auf 3630,81), ATX Prime -0,95% auf 1800,69, davor 4 Tage im Plus (2,43% Zuwachs von 1774,85 auf 1817,99), ATX TR -1,08% auf 8349,06, davor 4 Tage im Plus (2,73% Zuwachs von 8216,22 auf 8440,22), Erste Group -2,16% auf 43,41, davor 4 Tage im Plus (5,59% Zuwachs von 42,02 auf 44,37), Uniqa -0,39% auf 7,72, davor 4 Tage im Plus (1,71% Zuwachs von 7,62 auf 7,75), RBI -3,42% auf 16,39, davor 4 Tage im Plus (7,27% Zuwachs von 15,82 auf 16,97), voestalpine -1,49% auf 25,06, davor 3 Tage im Plus (3,67% Zuwachs ...     » Weiterlesen


 

Österreich-Depots: Weekend Bilanz (Depot Kommentar)

Aktiv gemanagt: So liegt unser wikifolio Stockpicking Öster­reich DE000LS9BHW2: -0.22% vs. last #gabb, +4.19% ytd, +81.40% seit Start 2013. Gesamtstand seit Start unserer Real-Money-Veranlagungen 2002 (erst Brokerjet, dann wikifolio)., Aus 10.000 Euro wurden 129.778 Euro . Alle Trades unter www.wikifolio.com de at w wfdrastil1 . Ich habe heute die Position bei Pierer Mobility verdoppelt. Passiv gemanagt: Das Depot bei dad.at mit den 39 börsenotierten PIR-Partnern, alle zu rund 1000 Investment per Jahresstart. Kumuliert ytd ein Plus von 1,43 Prozent. BEZEICHNUNG ˄ ISIN WKN STK. NOM. MARKTKURS MARKTWERT G V % ABS. Summe 39.067,18 € +1,43 % +549,61 € Addiko Bank AT000ADDIKO0 ...     » Weiterlesen


 

Börsegeschichte 21.6.: Flughafen, Maculan, Lenzing (Börse Geschichte) (BörseGeschi...

Indexumstellungen: 21.06.1993: Flughafen, Maculan (Vorzüge) kommen in den ATX. under MA200: 21.06.1993: Lenzing: Am längsten unter MA200: 698 Tage (endete am: 21.06.1993) Bisher gab es an einem 21. Juni 24 Handelstage im ATX TR, einiges ist auch auf Samstag Sonntag gefallen. Die ATX TR-Durchschnittsperformance am 21.06. beträgt 0,07% . Der beste 21.06. fand im Jahr 2011 mit 2,29% statt, der schlechteste 21.06. im Jahr 2013 mit -1,85% . Im Vorjahr lag der ATX TR am 21.06. so: 0,00% . (Der Input von Börse Geschichte für den http: www.boerse-social.com gabb vom 21.06.)      » Weiterlesen


 

PIR-News: US-Assetmanager stocken bei CA Immo, Bawag und Wienerberger auf, Strabag...

Der US-Assetmanager SIH Partners hat bei CA Immo v on 8,87 auf 10,14 Prozent der Stimmrechte erhöht. Der US-Investment-Riese BlackRock hat bei Bawag von 4,97 auf 5,05 Prozent der Stimmrechte aufgestockt. Und Goldman Sachs hält über mehrere Vehikel und Finanz-Instrumente nun 4,77 Prozent an Wienerberger (zuvor 3,29 Prozent). Dies geht aus entsprechenden Mitteilungen hervor. CA Immo ( Akt. Indikation: 28,70 28,78 , -1,91% ) Bawag ( Akt. Indikation: 58,90 59,00 , -1,59% ) Wienerberger ( Akt. Indikation: 33,96 34,04 , -0,41% ) Die Strabag ändert ihre Dividenden-Ausschüttungs-Modalität . So erfolgt am 25.6.2024 eine direkte Auszahlung der Dividende über die OeKB CSD GmbH an die jeweilige Depotbank der Aktionär:innen. Es...     » Weiterlesen


 

Wiener Börse Party #677: ATX zum Juni-Verfall deutlich schwächer, Immofinanz mit V...

Hören: audio-cd.at page podcast 5905 Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. Inhalte der Folge #677: PIR-News: - ATX deutlich schwächer - Verfallstag Juni - Pierer Mobility gesucht - Immofinanz verliert mit Volumen - Tipps: Sebastian Leben und Zertifikate Roundtable - US-Assetmanager stocken bei CA Immo, Bawag und Wienerberger auf, - Strabag ändert Ausschüttungs-Modalität - Research zu Porr - Spoiler zu u.a. WU - weiter gehts im Podcast Links: - Börsenradio Live-Blick 21 6: DAX zum 3fach-Verfall zunächst schwächer, Rheinmetall nach Rekordauftrag stark, Sebastian Leben. H&o...     » Weiterlesen


18.06.24

Der (Deutsche Bahn) Tragödie, 2. Teil. Man sollte den vorigen Eintrag gelesen haben, um hier folgen zu können. Zusammenfassung in einem Satz: Nach einem epochalen Kommunikationsflop der Deutsche Bahn landeten ca. 40 Rot-Weiss-Rote in einem gekaperten Bus, kamen in Regensburg an und die schnellsten Läufer aus der Gruppe verfehlten den sinnvollen Anschlusszug um ca. 10 Meter. Nach 45 Minuten aber dann im nächsten Zug weiter in Richtung Düsseldorf. Wir sassen vis a vis von echten Fans: Thomas, Andreas, Florian und nochmal Andreas mussten aber Spongebob, Peter Cornelius und Coldplay unterbrechen, weil sie sich selbst auf oe24.at fanden, der Aritkel sprach von 15.000 gestrandeten Ösis, es waren wohl 700. Wir machten ein Foto mit dem oe24.at Artikel und ich hab die vier auch gefragt, ob ich sie im Tagebuch, das ja auch das SportWoche-Fanboy-Buch wird, nennen und abbilden darf. Okay kam prompt und im Grunde nach der Passau-Aufregung dann eh alles wieder gut, denn nun glaubten wir ja, auf dem Weg nach Düsseldorf zu sein. Zumindest mit den ca. 40 Leuten aus den 15.000, die eigentlich 700 waren. Oder sagen wir so: Wir GLAUBTEN, auf dem Weg nach Düsseldorf zu sein. Dann blieb der Zug plötzlich stehen. Fortsetzung folgt.