Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Verbund: Nun stehen zwei Wanderpokale bei Michael Strugl (Christian Drastil)

Passt zum Thema: Das Bild oben zeigt Verbund-Chef Michael Strugl mit zwei Wanderpokalen . Grund: Nun, der Wanderpokal für die längste Serie über dem MA200 steht ja schon beim Verbund und wird dort rein mathematisch noch für mindestens 2 1 2 Jahre bleiben. Anlässlich 250 Jahre Wiener Börse stifteten wir gemeinsam mit bepublic einen weiteren Wanderpokal: Für die beste Aktie der letzten 25 Jahre . Und dieser Pokal startet seine Lifetime ebenfalls Michael Strugls Verbund. Warum die 25-Jahre-Sicht? Nun, weil das 1 10 von 250 Jahren ist und eine lässig lange Periode. Freilich kommen aktuell nur jene Werte in Frage, die seit 1996 oder länger (also mindestens 25 Jahre) gelistet sind. Es gibt natürlich laufend Nachschub. Trotzdem tippen wir, dass auch dieser Wanderpokal lange "Am Hof, Wien 1" bleiben wird. ...     » Weiterlesen


 

Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast: VIG-CEO Elisabeth Stadler (Christ...

Und: Beitrag 5 bei "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast" , der derzeit von Palfinger, VIG, Immofinanz, Kostad, Swiss Life Select Österreich, Erste Asset Management (diese sechs sind Gründungsmitglieder) sowie Gaisberg Consulting, WEB Windenergie, OeKB und Hypo Oberösterreich als Gemeinschaftspodcast betrieben wird, ist live. Zum Podcast: open.spotify.com show 0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ Details zur Folge 5: "Der österreichische Nachhaltigkeitspodcast" ( boersenradio.at page don ) mit Elisabeth Stadler, CEO VIG : "So ein Versicherungskonzern stößt im Vergleich zu einem Industriekonzern nicht viel CO2 aus. Versicherungen produzieren ja nichts, belasten somit eigentlich nicht die Umwelt, denn sie benötigen keine Ressourcen - außer für Bü...     » Weiterlesen


 

PIR-News zu VIG, Andritz, Post, Mayr-Melnhof (Christine Petzwinkler)

Ungarn stellt sich weiter quer: Die Vienna Insurance Group (VIG) wurde informiert, dass die gemeinsam mit Aegon eingebrachte Beschwerde gegen die ablehnende Entscheidung des ungarischen Ministeriums für Innere Angelegenheiten zur Genehmigung ihres Antrags auf Erwerb des Aegon-Geschäfts in Ungarn durch den Hauptstädtischen Gerichtshof in Budapest abgewiesen wurde. „Wir bedauern diese vorläufige Entscheidung, werden aber dagegen innerhalb der nächsten 30 Tage ein weiteres Rechtsmittel beim Obersten Gerichtshof Ungarns einbringen, kommentiert Generaldirektorin Elisabeth Stadler. Wie berichtet, hat die VIG im April den Bescheid erhalten, in dem das ungarische Innenministerium den geplanten Erwerb der Aegon-Gesellschaften in Ungarn durch ein ausländisches Unternehmen ...     » Weiterlesen


 

Auf boersenradio.at reingehört: WEB Windenergie-Vorstand Michael Trcka

Im Österreichischen Nachhaltigkeitspodcast spricht WEB Windenergie (W.E.B) Finanzvorstand Michael Trcka über die aktuelle Kapitalerhöhung, über Strategie und erklärt auch, warum man auf ein Bürgerbeteiligungsmodell setzt und nicht an der Börse notiert . W.E.B hat im Jahr 1995 das erste Windrad errichtet und versorgt mitterweile 380.000 Haushalte mit Strom. " W.E.B ist seit jeher eine Gruppe von Enthusiasten, die Geld zusammenlegt, um Windkraftanlagen zu errichten ", beschreibt Trcka das Unternehmen. Zwischenzeitlich habe man um Wasserkraft und Photovoltaik erweitert. Der Schwerpunkt soll aber auf Wind und Photovoltaik liegen. Die Gesellschaft hat inzwischen mehr als 4500 Aktionäre. Aktuell will man sich über eine Kapitalerhöhung 20 bis 25 Mio. Euro f&u...     » Weiterlesen


 

Das war der lässigste Moment in der Wiener Börsegeschichte (Christian Drastil)

Mit dem heutigen Tag sind es noch 100 Kalendertage und dann ist das Jahr 2021 auch schon wieder vorbei. Wir halten heute bei #gabb 931 und wie es Zufall, Wochenenden und Feiertage so wollen, erscheint der #gabb 1000 genau am letzten Handelstag des Jahres . Da es auch noch das Jahr der 250-Jahr-Feiern der Wiener Börse ist, wollen wir dazu etwas Besonderes machen. Hier unser Plan: - der #gabb wird zum 1000er als mindestens 72seitige Printversion erscheinen - im #gabb1000 werden wir den lässigsten Moment in der Wiener Börsegeschichte auf dem Cover haben - das Procedere wird so funktionieren: Ich werde aktiv Leute einladen , mir doch ihre subjektiv max. 5 am lässigsten wahrgenommenen Highlights der Wiener Börsegeschichte zu nennen. Das können Dinge sein, bei de...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil