Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: Lenzing, Andritz, Erste Group, Polytec, Do&Co ...

Weiter zulegen konnte der heimische Markt, der ATX stieg bereits in den ersten Handelsminuten über die Marke von 3.000 Punkten, die er zuletzt im Februar 2020 übertroffen hatte, und konnte in der Folge weiter zulegen, gegen Ende musste er aber einen Teil der Gewinne wieder abgeben, schlussendlich verblieb ein Plus von 0,4% zum Handelsschluss. Zu den einzelnen Unternehmen gab es wenig Nachrichten, auch signifikante makroökonomische Meldungen blieben aus. Der Faserhersteller Lenzing plant die größte Photovoltaik-Freiflächenanlage Oberösterreichs, der bereits in den vergangenen Wochen starke Titel konnte weitere 2,4% zulegen. Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann rutschte im Frühhandel ins Minus, konnte aber die Verluste in weiterer Folge wieder aufholen u...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Erste Group, RBI, Wienerberger, Immofinanz, S Immo ...

Deutlich verbessern konnte sich am gestrigen Handelstag der heimische Markt, der ATX schaffte einen Anstieg von 1,4%. Auch in Wien waren die Handelsumsätze unterdurchschnittlich gering, viele Anleger schienen sich angesichts neuer Lockdown-Verschärfungen in einigen Ländern und der anstehenden Vereidigung des designierten US-Präsidenten Joe Biden zurückzuhalten, da hier ja erneute Unruhen befürchtet werden. Für Bewegung sorgten in Wien einzelne Unternehmensmeldungen und Analystenkommentare, so hatte die Deutsche Bank das Kursziel für voestalpine von 27,0 Euro auf 31,0 Euro erhöht und die Einstufung als „Halten“ bestätigt, der Stahlkonzern konnte um 3,9% vorrücken. Kapsch TrafficCom konnte gleich um 7,3% in die Höhe springen und war st&...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Strabag, Porr, Erste Group, RBI, AT&S ...

Der heimische Markt verabschiedete sich mit klaren Verlusten ins Wochenende, der ATX endete mit einem Minus von 1,5%, was auf Wochensicht gesehen aber immer noch ein leichtes Plus von 0,2% bedeutete. Nach einem freundlichen Beginn drehte der heimische Leitindex am Nachmittag noch im Einklang mit den großen europäischen Börsen ins Minus. Schwach waren auch in Wien die Ölwerte, für die OMV ging es 1,8% nach unten, Schoeller-Bleckmann konnten sich mit einem Minus von 0,9% deutlich besser halten, die Erste Group hatte die Einstufung des Unternehmens von „Hold“ auf „Accumulate“ nach oben gesetzt und das Kursziel von 29,0 Euro auf 39,3 Euro erhöht. Die Bauwerte entwickelten sich unterschiedlich, während Strabag mit einem Plus von 1,8% zu den wenigen Ge...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: UBM, FACC, Polytec ...

Der heimische Markt präsentierte sich gestern in durchaus optimistischer Stimmung, der ATX konnte sich um 0,9% steigern, nach einem eher verhaltenen Beginn ging es danach schnell nach oben, ein Teil der Gewinne musste dann wieder abgegeben werden, aber gegen Ende kam es erneut zu vermehrten Kaufinteresse. Die OMV hat Ende vergangenen Jahres mehr Öl und Gas gefördert und damit wieder das Niveau von Anfang 2020 erreicht, zusätzlich entstanden aus der Aufstockung bei Borealis ein Sondereffekt von 1,3 Milliarden im operativen Geschäft und zusätzliche Vorteile aus Steuersynergien, das liess den Mineralölkonzern um 2,0% fester schliessen. Schoeller-Bleckmann hingegen musste in demselben Sektor gestern einen Rückgang von 1,3% hinnehmen. Der Zucker- und Stärkekonzern A...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Do&Co, S Immo, Andritz, Palfinger, Lenzing ...

Nur wenig Veränderung gab es für den heimischen Markt, der ATX konnte sich um knapp 0,1% verbessern, nach einem schwachen Gewinn gab es eine deutliche Erholung gegen Mittag, danach wurden aber die erzielten Zuwächse sukzessive wieder abgebaut. Es gab nur wenige Meldungen zu den einzelnen Unternehmen, die Baader Bank stufte Schoeller-Bleckmann von „Reduce“ auf „Sell“ zurück, beliess aber das Kursziel bei 25,0 Euro, was deutlich unter dem derzeitigen Niveau ist, der Ölfeldausrüster musste ein deutliches Minus von 5,1% hinnehmen. Die OMV, der zweite Öltitel in Wien, wurde davon nur wenig berührt und erlitt nur einen geringen Rückgang von 0,3%. Die Banken hatten einen eher schwachen Tag, allen voran die Bawag mit einem Minus von 1,7%, die Er...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com