Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: FACC, Flughafen Wien, S Immo, EVN, UBM, Marinomed ...

Weiter erholt präsentierten sich die europäischen Börsen zum Wochenauftakt, vor allem der sich im Mai über die Erwartungen erholende Ifo-Index hob die Stimmung und liess den EuroStoxx 50 mit einem Zuwachs von 2,3% schliessen. In Paris konnte der CAC 40 um 2,2% zulegen, der deutsche Dax verbesserte sich um 2,9%, in London waren die Börsen ebenso wie in den USA feiertagsbedingt geschlossen.Bei den Sektoren wurden die Bauwerte auf Grund des wiederkehrenden Optimismus besonders gesucht und konnten sich um 3,7% verbessern, ebenfalls stark waren die Technologiewerte mit einem Anstieg von 2,5%, der Rohstoffsektor konnte nur marginal höher schliessen, auch deshalb, weil große Unternehmen in diesem Sektor in London notieren und gestern nicht gehandelt wurden. Spitzenreiter im Eur...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: FACC, voestalpine, Addiko ...

Kaum verändert endeten die europäischen Börsen zum Wochenausklang, der EuroStoxx 50 konnte ein hauchdünnes Plus von 0,02% in den Schluss retten, was aber auf Wochensicht ein stolzes Plus von 4,9% bedeutete. Ebenfalls kaum Veränderung gab es für den CAC 40, der Dax konnte sich marginal um 0,1% verbessern, nur in London ging es für den FTSE 100 mit einem Minus von 0,4% etwas deutlicher nach unten. Hier drückten vor allem die Sorgen um ein Wiederaufflammen der Proteste in Hong Kong auf die Stimmung, nachdem die chinesische Regierung Pläne zu einem neuen Sicherheitsgesetz speziell für diese Region verfolgt. Vor allem die stark in Fernost engagierten Unternehmen mussten abgeben, der Lebensversicherer Prudential rutschte um 9,3% ab, HSBC fiel um 5,0%. In Frankrei...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Do&Co, FACC, SBO, UBM, Uniqa ...

Den Börsen Europas hat am Donnerstag nach einem bislang starken Wochenverlauf die Kraft gefehlt, die wichtigsten Aktienindizes schlossen recht deutlich im Minus, belastend wirkten vor allem die wieder zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China. Der EuroStoxx 50 fiel um 1,3%, der CAC 40 schloss 1,2% schwächer, der Dax rutschte bei sehr geringen Umsätzen wegen des Feiertages 1,4% nach unten und in London musste der FTSE 100 mit einer 0,9% schwächeren Notierung schliessen. Fast alle Sektoren mussten abgeben, eine Ausnahme war die Telekommunikationssparte, die sich um 0,3% verbessern konnte, hier glänzte vor allem die spanische Telefonica mit einem Anstieg von 2,4%. Am meisten abgeben mussten die Banken und die Technologiewerte, die jeweils rund 2,0% schwächer schlossen. Di...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Erste, RBI, Verbund, voestalpine, SBO ...

Nach dem starken Vortag kehrte gestern wieder etwas Vorsicht an den europäischen Börsen ein, die Hoffnung auf einen Aufschwung bestand zwar weiter, aber die Bullen legten zunächst einmal eine Verschnaufpause ein. So endete der EuroStoxx 50 mit einem Abschlag von 0,3%, der CAC 40 schloss 0,9% tiefer, der Dax konnte ein kleines Plus von 0,2% in den Schluss retten und der FTSE 100 endete mit einem Rückgang von 0,8%.Unter den Branchen waren die Telekomaktien gestern die schwächsten mit einem Minus von 2,7%, der Sektor wurde nach unten gedrückt von den südlichen Vertretern Telefonica und Telecom Italia. Bei Telecom Italia führte ein nicht sonderlich gut gelaufenes erstes Quartal, bei dem der Umsatz und das operative Ergebnis schlechter ausfielen als erwartet, zu einem R&u...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: RBI, Bawag, Addiko, OMV, Erste Group ...

Nach vier verlustträchtigen Handelstagen haben Europas wichtigste Aktienmärkte am Freitag zugelegt, der Anstieg fußte auf der Vortageserholung an der Wall Street, weiter anziehenden Ölpreisen und hoffnungsvollen Konjunkturdaten aus China, wo die Industrieproduktion im April unerwartet deutlich gestiegen war. So konnte der EuroStoxx 50 um 0,4% befestigte schliessen, was allerdings auf Wochensicht dennoch ein Minus von 4,7% bedeutete, der CAC 40 legte 0,1% zu, der Dax präsentierte sich um 1,2% erholt und auch in London endete der FTSE 100 mit einem Plus von 1,0%.Investoren griffen bei jenen Branchen zu, die durch die Krise schwer in Mitleidenschaft gezogen worden waren, die Rohstoffwerte konnten 2,8% anziehen, die Automobilunternehmen endeten mit einem Aufschlag von 1,8%. In diesem ...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com