Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

LafargeHolcim: Schlechter Zeitpunkt (Christoph Scherbaum)

In einem starken Gesamtmarktumfeld gehörte die LafargeHolcim-Aktie (WKN: 869898 / ISIN: CH0012214059) am Montag zu den Enttäuschungen am schweizerischen Aktienmarkt. Investoren zeigten sich angesichts eines Wechsels an der Konzernspitze unzufrieden.Das Unternehmen gab bekannt, dass CEO Eric Olsen seinen Chefposten bereits zum 15. Juli 2017 räumen muss. Nur zwei Jahre, nachdem er die Rolle des CEO übernommen und die Fusion von Lafarge und Holcim umgesetzt hat. Während Olsen selbst davon sprach, in keinerlei Fehlveralten involviert gewesen zu sein oder davon Kenntnis gehabt zu haben, sind ihm letztlich Vorwürfe zum Verhängnis geworden, Mitarbeiter des Unternehmens hätten 2013 mit bewaffneten Gruppen und sanktionierten Parteien in Syrien Vereinbarungen getroffen.Lafarge...     » Weiterlesen


 

Langer Atem statt hoher Hebel (Lars Brandau, Christoph Scherbaum)

Geduld zu haben und Rücksetzer an den Börsen auszuhalten ist nicht jedermanns Stärke. Vielmehr zahlen Anleger oft hohe Gebühren, ohne eine ansehnliche Rendite erwirtschaftet zu haben, und trennen sich dann vorzeitig von ihrem Produkt. Insbesondere in Phasen politischer Börsen können die Ausschläge an den Kapitalmärkten hoch sein. Diejenigen, die in solchen Phasen die Nerven behalten, haben im Zweifel bessere Chancen, über kurz oder lang Gewinne einzufahren. Das gilt natürlich nicht immer und für jeden Einzeltitel, aber tendenziell für den breiten Markt. Dagegen bewahrheitet sich die alte Börsenregel: Hin und her – Taschen leer.Den Leitsatz von Warren Buffett „Unsere bevorzugte Haltedauer ist für immer“, muss dennoch nic...     » Weiterlesen


 

Deutsche Bank: Großer Jubel (Christoph Scherbaum)

Der Ausgang der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sorgte am Montag für große Erleichterung. Der DAX schoss in die Höhe und näherte sich seinem Allzeithoch an. Von der Euphorie profitierten vor allem Bankenwerte, während man bei der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) einen weiteren Grund zum Jubeln hatte.Gemeinsam mit der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) führte die Deutsche Bank am Montag die DAX-Gewinnerliste an. Auch weil sich die Macquarie-Analysten positiv zum deutschen Branchenprimus geäußert hatten. Sie haben die Einschätzung für die Deutsche-Bank-Aktie mal eben von „Underperform“ auf „Outperform“ nach oben geschraubt. Das Kursziel lautet nun 17,50, nach zuvor 15,50 Euro...     » Weiterlesen


 

DAX-Chartanalyse: Das nächste Signal (Andreas Mueller, Christoph Scherbaum)

Die Vorwoche hatte wieder ordentlich Volatilität im Gepäck. Nicht nur wegen der Politik (siehe dazu auch meine Vorwochenanalyse ->). Dies gefiel den Tradern und kurzfristigen Marktakteuren, brachte aber unter dem Strich für Anleger wenig Entwicklungspotenzial. Denn der DAX legte im Wochenvergleich um nur 0,4 Prozent zu, während der Dow Jones 0,4 Prozent verlor.Signale der VorwocheDie Woche startete zudem erst am Dienstag. Durch die Ergebnisse des Türkei-Votums und der Außenwirkung auf die EU bedingt auch schwächer. Während der DAX ziemlich direkt auf die 12.000 zusteuerte, beteten die Anleger an der Wall Street, dass der Abwärtstrend sich nicht beschleunigen würde. Das vorbörsliche Bild beim Dow Jones dazu sah nicht gut aus:Dow Jones im ChartbildDo...     » Weiterlesen


 

K+S: Ein starkes Signal? (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Die K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) konnte 2016 einen beeindruckenden Jahresendspurt verzeichnen. Marktteilnehmer hofften auf eine Erholung am Markt für Kalidünger. Zuletzt war jedoch kaum noch etwas von der positiven Aufbruchstimmung zu sehen.Die Goldman-Sachs-Analysten sind der Ansicht, dass es erst einmal so bleiben sollte. Eine minimale Senkung des Kursziels für die K+S-Aktie von 21,00 auf 20,40 Euro sagt zunächst einmal nicht viel aus. Die bestätigte Verkaufsempfehlung für den MDAX-Wert dafür umso mehr. Die Goldmänner rechnen mit anhaltend schwierigen Bedingungen am Markt für Kalidünger.K+S-Chart: finanztreff.deEs bleibt abzuwarten, ob daher mögliche Erfolgsmeldungen in Bezug auf das kanadische Legacy-Projekt und der Hinweis auf langf...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de