Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Kryptowährungen: Ein 30 Billionen Gedankenexperiment

Die Kryptowährung Ripple konnte den Platzhirsch Bitcoin bei der Marktkapitalisierung für kurze Zeit vom Thron stoßen. Das ist vorerst Geschichte, macht aber auch nichts. Das Potenzial bei Ripple und allen anderen Kryptos bleibt groß.Neue Unternehmen, Branchen oder Anlageklassen lassen die Anlegerherzen häufig höher schlagen. Es dauert eine ganze Weile, bis das Potenzial erkannt wird. Wenn es dann erkannt ist, geht es richtig zur Sache. Die Begeisterung kennt kein Halten mehr.Auch der Neue Markt hatte Mitte der 90er Jahre einen langsamen Start. Die Aktie von Microsoft (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045) brauchte drei Jahre (1993 bis 1996), um sich zu verdoppeln. Die nächste Verdopplung fand dann schon innerhalb eines Jahres statt und so ging es dann weiter: jährlich...     » Weiterlesen


 

Finanzinvestor Cerberus gegen Fusion von Deutsche Bank und Commerzbank (Christoph ...

Der Finanzinvestor Cerberus hält bedeutende Anteile anDeutscher Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001). Es war lange ungewiss, welche Pläne der Finanzinvestor mit seinen Beteiligungen hat. Cerberus-Chef Stephen Feinberg hat nun verkündet, dass er auf keine Fusion der beiden Institute abzielt.Cerberus-Chef Stephen Feinberg konstatierte im Dezember 2017 in Gesprächen mit dem Kanzleramt, mit dem Finanzministerium, mit den Aufsichtsbehörden sowie mit den Banken, dass die deutsche Volkswirtschaft genug Platz für zwei große Privatbanken biete, berichtete das Handelsblatt. Er forderte jedoch, dass beide Geldhäuser deutlich effektiver werden müssten, da sie zu komplex aufgestellt seien.Cerberus ist seit Sommer 2017 mi...     » Weiterlesen


 

Nordex: Das fühlt sich gut an (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Das Management des Hamburger WindturbinenherstellersNordex(WKN:A0D655/ ISIN: DE000A0D6554) hat es versprochen: Nach dem schwachen Auftragseingang der ersten drei Quartale sollte das Schlussquartal stark ausfallen. Und so ist es nun auch gekommen. Ein Grund, warum die Nordex-Aktie in wenigen Tagen in 2018 fast 30 Prozent an Wert zugelegt hat.Nordex hat im vierten Quartal 2017 feste Aufträge im Volumen von 1.598,6 Megawatt erhalten. Dies entspricht einem Zuwachs von 12,5 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2016. Nach dem schwachen Auftragseingang der ersten drei Quartale hat Nordex damit das erwartet starke vierte Quartal erreicht, heißt es von Unternehmensseite. Auf Gesamtjahressicht bleibt jedoch ein deutlicher Rückgang beim Neugeschäft von 3.499,1 MW in 2016 auf nun 2.741,3 MW....     » Weiterlesen


 

2018: „Zins-Armageddon“ als Sargnagel für Aktien? (Robert Halver, Christoph Scherb...

Wie in den guten alten Zeiten vor der Finanzkrise zeigt sich die Weltwirtschaft von ihrer freundlichen Seite. Weltweit steigende Umsätze und Unternehmensgewinne sind Balsam für die fundamentale Aktienseite. Doch schürt diese Entwicklung ebenso Bedenken vor einem markanten Inflationsanstieg, der zuletzt auch noch von höheren Rohstoffpreisen gespeist wurde. In der Folge mussten jüngst Renditesteigerungen an den Anleihemärkten in Kauf genommen werden. Große US-Investoren rufen nach mehr als drei Jahrzehnten Renten-Hausse sogar den Beginn des Bärenmarkts aus. Nähert sich die große Alternativlosigkeit von Aktien gegenüber Zinspapieren also ihrem Ende?Fundamentalhausse bei AktienDie Schwellenländer setzen ihre industrie- und technologiefreundliche Kon...     » Weiterlesen


 

Kryptowährungen, Cannabisaktien & Co: Was ist der nächste heiße Scheiß? (Christoph...

2017 war endlich mal wieder so ein Jahr, in dem die Finanzmarkt-Hypethemen richtig durchstarten konnten. Mit Bitcoin erfuhr nicht nur die (zugegeben wichtige) Blockchain-Technologie ein breites Echo, sondern die gesamten Kryptowährungen wurden hochgejazzt. Ähnlich verhält es sich bei den Cannabis-Aktien („Dope on Wall Street“) – die wurden ebenso hochgehypt. Bleibt für uns die Frage: Was ist der nächste „heiße Scheiß“?Bitcoin, Ethereum & Co. Zur Wochenmitte sorgte mit Eastman Kodak (WKN: A1W4RC / ISIN: US2774614067) eine klassische US-Aktie für Aufsehen. Weil das kriselnde Unternehmen ein Digitalgeld für Fotografen auf Basis der Blockchain-Technologie plant, schoss die Aktie in die Höhe. Allein das Wort Kryptowährung...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de