20.06.24

Fazit Deutsche Bahn Tragödie. Ja, die jüngsten drei Beiträge waren hinter dem „Meine Sorgen als Selbstständiger“-Input die meistgelesenen auf LinkedIn, da gibt es ja diesen Newsletter mit einigen Beiträgen aus dem Fanboy-Buch. Und sehr sehr viele Leute haben uns/mir geraten, Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Kaufpreises anzumelden. Wenn ich richtig verstanden habe, ginge das über die ÖBB, weil wir dort die Tickets gekauft haben. Die ÖBB hat aber schon Tageszeitungen ausgerichtet „Wir worns ned!“, und das stimmt auch, bis Passau hat ja alles geklappt. Dass die DB dann in Passau trotz gemeldeter Probleme keine Schienenersatz-Busse parat hatte und wir einen kapern mussten, ist auch nicht höhere Gewalt, bei 4:30 Verspätung wären also 50 Prozent des Kaufpreises möglich. Warum wir darauf verzichten? Weil ausnahmslos ALLE (und ich verwende selten Versalien) MitarbeiterInnen der DB, mit denen wir Kontakt hatten, ebenso ausnahmslos extrem freundlich und verständnisvoll waren. Weil ich auch glaube, dass Fahrpläne sowieso zu ambitioniert sind, weil das alles zu viel ist, was passieren kann (und auch passiert). Letztendlich haben wir auch nur den Fanmarsch verpasst, auf den hätten wir uns gefreut. Aber auch die DB-MitarbeiterInnen in ihrem täglichen Kommunikations-Wahnsinn haben mir imponiert. Und Freundlichkeit ist mir wichtiger als alles andere. Dafür sage ich danke, DB!

 

DAX steigt, Dow zurückhaltend, Warten auf FED, Übernimmt Apple GoPro? (Oswald Salc...

Der deutschen Leitindex DAX steigt heute mehr als 100 Punkte und hält sich stabil bei mehr als 10.500 Punkten. Gute Vorgaben aus Asien mit einem Plus im Nikkei von 2,9 Prozent wirken positiv auf den Dax, dennoch sind die CFD Trader, vor der FED Zinsentscheidung, zurückhaltend . Auch im Dow Jones ist eher Zurückhaltung angesagt. Die Zinswende kommt, aber in welchen Schritten? Auf diese Antwort warten alle Marktteilnehmen gespannt. Um 20:30 Uhr ist es dann heute soweit, Janet Yellen antwortet auf diese Frage. Übernimmt Apple GoPro? Die GoPro Aktie fällt in ca. fünf Monaten von 64 Dollar auf 17 Dollar. Das Unternehmen hat aber immer noch eine Börsenkapitalisierung von 2,3 Milliarden Dollar. Mehr dazu im Video. Mehr als -3% bei Rocket Internet. Ist der Wechsel im ...     » Weiterlesen


 

Trader mit Optimismus im DAX, eher negativ beim Dow, Freude mit Facebook und Amazo...

Im deutschen Leitindex DAX sind die CFD Trader schon wieder optimistisch. Grund dafür sind gute Vorgaben aus den USA und Asien und die Tatsache, dass der letzte Woche erstarkte Euro wieder etwas schwächelt. Der Dow Jones startet heute erst mal verhalten und leicht negativ. CFD Trader sehen einen Widerstand bei 18.000 Punkten und sind mit einem Sentiment Index von – 0,33 eher negativ eingestellt. Der CFD-Experte der flatex Oswald Salcher singt heute ein Loblied auf die Facebook Aktie? Seien Sie gespannt. Gegen die Amazon Aktie spricht zur Zeit auch gar nichts. Amazon ist „super“ sagt Oswald Salcher. Das und vieles mehr in der Sendung.      » Weiterlesen


 

DAX kräftig gefallen, US-Zinswende wahrscheinlich, Trendwende in Gold? (Oswald Sal...

Trotz Beibehaltung der bisherigen Geldpolitik der EZB ist der deutsche Leitindex DAX gestern kräftig gefallen. Der Markt hat wohl eine massive Ausdehnung erwartet.Die CFD Trader sind nach wie vor der Meinung, dass der Dow Jones tendenziell fallen wird. Die Zinswende wird immer wahrscheinlicher, es gab nämlich wieder gute Arbeitsmarkt-Zahlen aus den USA. Wahnsinnsbewegung gestern auch im EURUSD. Der CFD Experte der flatex Oswald Salcher sagt: Eine Kurssteigerung in der Leitwährung von mehr als 400 Pips in einer Stunde habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Ist Gold ein sicherer Hafen oder nicht? Über hundert Dollar hat der Goldpreis seit Anfang Oktober verloren. Kommt jetzt die Trendwende? Das und vieles mehr in der Sendung.      » Weiterlesen


 

Rallye im DAX geht weiter, starke Dollar/Dow, VW weiter long (Oswald Salcher)

Nach einem leichten Rücksetzer am Freitag geht die Rallye im deutschen Leitindex DAX weiter. Mit „long“-Positionen konnte man heute an der Spitze gut 160 Punkte mitnehmen. Der starke Dollar schwebt als Damoklesschwert über dem Dow Jones. Wir sehen im Unterschied zum DAX keine Euphorie im Dow Jones sagt der CFD Experte der flatex Oswald Salcher. In der VW-Aktie sind die Kunden immer noch „long“. Nach einer Meldung, dass der VW-Golf Testsieger in den Abgaswerten ist, sieht es weiter gut aus für die Aktie. Wir sind gespannt. Der EUR USD Kurs ist Richtung Parität. Wird die Rede vom EZB-Chef Mario Draghi den Euro noch weiter schwächen? Das und vieles mehr in der Sendung.      » Weiterlesen


 

DAX legt zu, kurzer Handel im Dow, VW im Aufschwung, Deutsche Telekom vor Hoch (Os...

Der deutsche Leitindex Dax legt seit zwei Tagen jeweils um mehr als 200 Punkte zu. Die CFD Trader bauen aber langsam die Positionen ab weil der Handelstag auf Grund des amerikanischen Feiertags heute sicher früher zu Ende gehen wird. Die Wallstreet hat heute wegen Thanksgiving geschlossen. Die Indikation für den Dow Jones ist +60 Punkte. Die Volkswagen Aktie legt seit Tagen zu. Allein heute ein Gap nach oben von 5,2%. Insgesamt hat die VW-Aktie seit Anfang November um mehr als 30 % zugelegt. Die „Deutsche Telekom“-Aktie ist wieder fast bei der 17,60 Euro Marke. Nur noch 17 Cent trennen den Kurs vom letzten Hoch. Wenn diese Marke übersprungen wird, geht es weiter nach oben. Sagt der CFD Experte der flatex Oswald Salcher. Das und vieles mehr in der Sendung.      » Weiterlesen


18.06.24

Der (Deutsche Bahn) Tragödie, 2. Teil. Man sollte den vorigen Eintrag gelesen haben, um hier folgen zu können. Zusammenfassung in einem Satz: Nach einem epochalen Kommunikationsflop der Deutsche Bahn landeten ca. 40 Rot-Weiss-Rote in einem gekaperten Bus, kamen in Regensburg an und die schnellsten Läufer aus der Gruppe verfehlten den sinnvollen Anschlusszug um ca. 10 Meter. Nach 45 Minuten aber dann im nächsten Zug weiter in Richtung Düsseldorf. Wir sassen vis a vis von echten Fans: Thomas, Andreas, Florian und nochmal Andreas mussten aber Spongebob, Peter Cornelius und Coldplay unterbrechen, weil sie sich selbst auf oe24.at fanden, der Aritkel sprach von 15.000 gestrandeten Ösis, es waren wohl 700. Wir machten ein Foto mit dem oe24.at Artikel und ich hab die vier auch gefragt, ob ich sie im Tagebuch, das ja auch das SportWoche-Fanboy-Buch wird, nennen und abbilden darf. Okay kam prompt und im Grunde nach der Passau-Aufregung dann eh alles wieder gut, denn nun glaubten wir ja, auf dem Weg nach Düsseldorf zu sein. Zumindest mit den ca. 40 Leuten aus den 15.000, die eigentlich 700 waren. Oder sagen wir so: Wir GLAUBTEN, auf dem Weg nach Düsseldorf zu sein. Dann blieb der Zug plötzlich stehen. Fortsetzung folgt.