14.05.24

Österreichs Herren-Eishockey Nationalteam bringt in Prag bei den 2024 IIHF Ice Hockey World Championships starke Leistungen. Das 6:7 gegen Kanada nach Verlängerung brachte nicht nur einen wichtigen Punkt, sondern beinhaltete vor allem ein Drittel mit 5:0 gegen die legendären Kanadier. Und wer hat sowas schon geschafft? Freilich sind die Kanadier nicht mehr so zwingend überlegen, wie sie das früher einmal waren. In meiner Jugend waren sie quasi das Eis-Pendant zu den Brasilianern im Fussball. Namen wie Wayne Gretzky, Bill Barber, Mario Lemieux oder Mark Messier klingen heute noch toll. Extrem starke Gegner waren früher die Russen, da werfe ich Namen wie Wladislaw Tretjak, Wjatscheslaw Fetissow, Alexej Kassatonow, Wladimir Krutow, Igor Larionow und Sergej Makarow ein. Von 1981 bis 1990 gewann dieses Wunderteam sechs WM-Titel und zweimal Olympia-Gold. Trainer war mit Wiktor Tichonow ein Ex-KGBler. Das war wie Rocky gegen Ivan Drago, wie Fisher gegen Spasski. Das war unendlich gross. Damals habe ich alle Spiele gesehen. Daumen gedrückt für die unglaublich lässigen Kanadier, aber auch Respekt vor den grossartigen Russen, die damals unter UdSSR aufliefen. Ich weiss gar nicht mehr, wann und wieso ich als Eishockey-TV-Fan verloren ging.

 

Warum muss ich mich dehnen? (Lina Hirsch)

09 Feb

Lina Hirsch

Egal was für einen Sport du treibst, dehnen solltest du dich immer! Nach dem Sport dehnen? Das sehen leider viele als eine unnotwenige Zeitverschwendung an. Es verbrennt ja weder viele Kalorien, noch baut es Muskulatur auf. Aber warum sollte man es dennoch machen? Dehnen fördert die Beweglichkeit. Das klingt für einige vielleicht nicht so wichtig, aber es ist wichtig, damit die Gelenke optimal funktionieren und somit ein Gelenkverschleiß vermieden wird. Wer sich regelmäßig dehnt steigert aber auch die Elastizität seiner Muskeln, Sehnen und Bänder. Noch dazu fördert es die Durchblutung und den Stoffwechsel der Muskulatur. Klingt jetzt gar nicht mehr so unnötig oder? Spätestens wenn du unter Verspannungen und Verhärtungen leidest, solltest d...     » Weiterlesen


 

4 min Muffin (Lina Hirsch)

18 Jan

Lina Hirsch

Hallo meine Lieben, kennt ihr das auch? Am Abend überkommt einem plötzlich die Lust auf Süßes. Hier eine einfache und leckere Lösung: 4 Minuten Muffins. Was ihr dazu braucht? Nicht viel: Muffin: 1 Ei 1 EL geriebene Mandeln 1 EL Kokosraspeln 1 EL gepuffter Quinoa 10g Whey Protein Pulver (Schokolade) 1 Tl Kokosöl 1 TL Zimt Topping: 2 EL Magerquark Minze Etwas flüssiger Süßstoff 1 EL Kokosraspeln Zubereitung: Es geht ganz einfach. Mischt alle Zutaten für den Muffin zusammen, bis ihr eine feste Masse habt. Dann gebt die Masse in kleine Muffin Formen und gebt sie entweder in die Mikrowelle für 2 Minuten, oder in das Backrohr: 4-5min, 180° Umluft. (Ich verwende sehr gerne Silikonbackformen, da bleibt nichts kleben!) ...     » Weiterlesen


 

Tipps für einen schnelleren Stoffwechsel (Lina Hirsch)

11 Jan

Lina Hirsch

Im Fitnessbereich ist sehr oft vom Stoffwechsel oder auch Metabolismus die Rede. Wie das Wort schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen Wechsel beziehungsweise Umwandlung von Stoffen. Zum Beispiel die Umwandlung von Nahrung, also externer Energie, in körpereigene Energie. Umso besser der Stoffwechsel ist, desto schneller verlaufen die Prozesse. Ein guter Stoffwechsel ist also die Basis eines gesunden und leistungsfähigen Körpers. Ein langsamer Stoffwechsel war oft eine Ausrede, um ein paar extra Kilos zu rechtfertigen. Es gibt wirklich Stoffwechselerkrankungen, die der Grund dafür sein können. Wir gehen hier aber nicht von einer Krankheit aus. Vielmehr hat ein langsamer Stoffwechsel andere Gründe. Ursachen für einen langsamen Stoffwechsel könnte...     » Weiterlesen


 

Couscous Salat mit Feta-Käse (Lina Hirsch)

10 Jan

Lina Hirsch

Hallo meine Lieben, wenn es draußen kalt und grau ist, hole ich mir den Sommer in die Küche! Buntes Gemüse und grüne Gewürze lassen den Sommer erahnen. Ein Couscous-Salat geht relativ schnell und einfach. Was ihr dazu braucht ist folgendes: Zutaten für ca. 4 Personen Die Basis: 300g Couscous 250g Feta-Käse light 100 g Rucola 2 Tomaten 1 Paprika 2 3 Gurke 4 EL Olivenöl 1 große Knoblauchzehe (je nach Geschmack!) Gemüsesuppe oder Gemüse Fond Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Chili, Petersilie, Minze Zubereitung: Als ersten Schritt kümmern wir uns um das Couscous. Hierzu nehmen wir einen großen Kochtopf und gießen etwas Suppe hinein. Der Boden sollte jetzt ca. 3 Zentimeter hoch bedeckt sein. Sobald die S...     » Weiterlesen


 

Die Liebesfrucht (Lina Hirsch)

03 Jan

Lina Hirsch

Klein, rundlich und mit kleinen Spitzen bestückt. Doch genau wie in der Liebe steckt hinter einer harten Schale, ein weicher Kern. Die Litschi hat ihren Namen als Liebensfrucht – mehr als alle Ehre gemacht! Harten Schale – weicher Kern. Die kleine Frucht aus China steckt voller Überraschungen! Die raue Schale lässt gar nicht vermuten, dass sich hinter ihr eine süße Frucht verbirgt. Ihr Fruchtfleisch ist reich an Vitamin-C, Vitamin-B, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium. Die nicht nur wichtig für unsere Stoffwechselprozesse sondern auch für die Erregbarkeit unserer Muskeln- und Nervenzellen verantwortlich sind. So vielschichtig wie die Liebe selbst… Bevor man jedoch in den Genuss dieser Frucht kommt, muss man die Schale zunächst w...     » Weiterlesen


23.05.24

Bundesschätze sind in aller Munde, sie haben attraktive Verzinsung, werden als  sicherste Geldanlage Österreichs beworben, sie sind spesenfrei, man gibt das Geld direkt dem Staat, meldet sich über ID Austria einfach an und überweist, da gibt es keine Bank dazwischen. Die KESt ist mit 27,5 Prozent höher als die KESt auf Sparprodukte der Banken, bei denen 25 Prozent weggenommen werden. In Summe bleiben die Bundesschätze der Republik Österreich ein mehr als kompetiives Geldparkinstrument, vor allem, weil sie unbegrenzt gesichert sind, nicht nur bis 100.000 wie bei der staatichen Einlagensicherung für Bankprodukte. Neben der höheren KESt gibt es aber eine weitere Sache, die erwähnt gehört. Denn gerade die hohe Sicherheit zieht grosse Geldsummen an und wenn dann irgendwann eine Regierung kommt, die eine Vermögenssteuer durchsetzt, ist es wohl ein Kinderspiel, dieses Produkt abzugreifen, es wäre viel einfacher als bei Bankguthaben, bei den Bundesschätzen sind ja theoretisch schon alle Informationen da. Wie gesagt: Magnus Brunner wird das nicht machen, aber bei einigen anderen Politikern kann ich mir schon vorstellen, dass sie ggf. lüstern auf die Bundesschätze schauen.