22.02.24

Do&Co ist in der 25-Jahres-Sicht die mit Abstand beste Aktie an der Wiener Börse: 850 Prozent Plus. Trotzdem ist dies ein Sportbericht, denn Do&Co hat sich diese Position und geschäftliche Akzeptanz bzw. Stärke auch über die grossen Sportevents dieser Welt erabeitet: Formel 1, ATP Tennis Masters, das Hahnenkammrennen in Kitzbühel, der Nachtslalom in Schladming oder das Weltfest des Pferdesports CHIO Aachen, das zeigt schon die Vielfalt. Seit nunmehr 27 Saisonen (seit 26 Jahren ist man an der Börse) ist Do&Co für das Catering der Formel 1 verantwortlich und betreut die VIP-Gäste des Paddock Club bei 19 Grand Prix in 18 Ländern. Neben dem FC Bayern München betreut man auch Red Bull Salzburg und Austria Wien. 16x hat man den VIP Bereich bei einem Champions League Finale betreut incl. Infrastruktur der Hospitality. Ich habe Do&Co bei vielen Gelegenheiten kennen und schätzen gelernt, zuletzt bei den Erste Bank Open in Wien sowie bei Spielen von Salzburg und Austria Wien. Das einzige Manko und das wird von TV-Stationen auch oft kritisiert: Do&Co sorgt hie und da dafür, dass die VIP-Logen leer sind, weil Speis & Trank bei einigen noch spannender einwirken. 

 

Ort des Tages: Julius Blum GmbH Werk 2 (Leya Hempel)

30 Dec

Leya Hempel

Ort des Tages: Julius Blum GmbH Werk 2. Die Julius Blum GmbH ist ein international tätiges Unternehmen, das auf die Herstellung und den Vertrieb von Möbelbeschlägen spezialisiert ist. Die Hauptproduktgruppen sind Klappen-, Scharnier- und Auszugsysteme für Möbel, vorwiegend in Küchen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Höchst, einer Gemeinde im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Dieser und weitere Orte des Tages auf unserer Finanzmap für Österreich: Share link (Der Input von Leya Hempel für den http: www.boerse-social.com gabb vom 30.12.)      » Weiterlesen


 

Ort des Tages: Energie Allianz Austria Headquarter Wien (Leya Hempel)

29 Dec

Leya Hempel

Ort des Tages: Energie Allianz Austria Headquarter Wien. Um die Wettbewerbsfähigkeit auf dem liberalisierten Strom- und Erdgasmarkt zu sichern und die Marktposition weiter auszubauen, haben die Gesellschafter (Energie Burgenland, EVN, Wien Energie) im Jahr 2001 ihre Vertriebs- und Handelsaktivitäten unter dem Dach der Energie Allianz Austria (EAA) gebündelt. Dies ermöglicht die Nutzung von Synergien. Die Energie Allianz Austria beliefert als führendes Energievertriebs- und Handelsunternehmen mit ihren Konzernunternehmen alle Kundensegmentegrenzüberschreitend mit Strom, Erdgas und energienahen Dienstleistungen. Ein umfangreiches Produktportfolio sowie spezielle Dienstleistungs- und Serviceangebote bieten Kunden und Interessenten große Auswahlmöglichkeiten. Dieser...     » Weiterlesen


 

Coole Jobs bei Börsenotierten: Lenzing, Palfinger, Porr (Leya Hempel)

28 Dec

Leya Hempel

Mit der Veröffentlichung unseres Magazines #34 haben wir parallel die Zone "Coole Jobs bei Börsenotierten" unter boerse-social.com karriere gestartet - hier nun wie bekannt die wöchentliche Auswahl unserer "favourite jobs" bei Börsenotierten in Österreich. Lenzing Regional Communications Manager (w m) Lenzing >> Job auf karriere.at ansehen Lenzing IT Service Mitarbeiter in Lenzing >> Job auf karriere.at ansehen Lenzing Global Quality Manager (m w d) Lenzing >> Job auf karriere.at ansehen Palfinger CAD PLM Developer (w m d) Bergheim >> Job auf karriere.at ansehen Palfinger Central Product Line Quality Manager (w m d) Bergheim >> Job auf karriere.at ansehen Palfinger Assistance and Team Support (f m d) Wien >>...     » Weiterlesen


 

Ort des Tages: ÖBB-Infrastruktur AG (Leya Hempel)

28 Dec

Leya Hempel

Ort des Tages: ÖBB-Infrastruktur AG. 156 Millionen Zugkilometer haben 57 in- und ausländische Eisenbahnverkehrsunternehmen im Jahr 2019 auf ihrem Schienennetz zurückgelegt. Das sind 3.800 Erdumkreisungen. Sie sorgen dafür, dass dieses Netz Tag für Tag rund um die Uhr funktioniert. Dadurch gelangen mehr als 270 Mio. Fahrgäste und 100 Mio. Tonnen Güter sicher und umweltfreundlich an ihr Ziel. Dieser und weitere Orte des Tages auf unserer Finanzmap für Österreich: Share link (Der Input von Leya Hempel für den http: www.boerse-social.com gabb vom 28.12.)      » Weiterlesen


 

Ort des Tages: Magna Steyr Headquarter (Leya Hempel)

23 Dec

Leya Hempel

Ort des Tages: Magna Steyr Headquarter. Eine mehr als 100-jährige Erfahrung in der Fahrzeugproduktion und ein breites Leistungsspektrum machen Magna Steyr zum weltweit führenden, markenunabhängigen Engineering- und Fertigungspartner für Automobilhersteller. Ihr umfassendes Leistungsangebot erstreckt sich über die Produktgruppen Gesamtfahrzeugentwicklung, angefangen von Systemen und Modulen bis hin zum Gesamtfahrzeug-Engineering, und Gesamtfahrzeugfertigung, wo sie flexible Lösungen von der Nischen- bis zur Volumenfertigung auf Weltklasse-Niveau anbieten. Bislang hat Magna Steyr mehr als 3,7 Millionen Fahrzeuge, aufgeteilt auf 29 Modelle, produziert. Dieser und weitere Orte des Tages auf unserer Finanzmap für Österreich: Share link (Der Input von Leya Hempel...     » Weiterlesen


22.02.24

Marc Tüngler. Er ist Deutschland oberster Kleinanlegervertreter, Veranstalter von hunderten Privatanleger-Roadshows (ich habe 97 geschafft) und ein grosser Auskenner im Kapitalmarkt. Wir haben seinerzeit auch drei Veranstaltungen gemeinsam gemacht, Marc eröffnet hie und da mit "... es erwartet Sie grosses Tennis!", was mir natürlich taugt. Nicht so getaugt hat Marc, dass gerade im Bundestag in Berlin über die Frage diskutiert wird, wie man den Kapitalmarkt für Kleinanleger attraktiver machen kann. Am 21. Februar trafen sich ein Uni-Professor, Vermögensberater, Versicherer, Asset Manager, der Verbraucherverband, FISMA und nochmal Verbraucherzentrale. Die Verbraucherschützer wurden von den Grünen nominiert. Gar nicht nominiert wurden die, um die es geht. Kleinanleger oder deren Vertreter wie Marc. Und so kann es gar nicht anders sein, als dass da wieder ein Blödsinn rauskommt oder neue Ideen von noch genialerer Zerstörung über den Umweg der Man-meint-es-ja-gut-Regulierung, vgl. Provisionsverbot oder Payment for Orderflow. Solche Runden sind eher dazu angetreten, um den Kapitalmarkt von innen zu zerstören, unke ich mal. Marc hat sich auf "X" auch ordentlich geärgert. Wir haben in Österreich auch eine Finanzbildungsstrategie, ich wäre gerne mal dabei, wurde aber nie eingeladen. Grosses Tennis für uns also nur klassisch im TV, da sind die, um die es geht, am Court.