22.02.24

Do&Co ist in der 25-Jahres-Sicht die mit Abstand beste Aktie an der Wiener Börse: 850 Prozent Plus. Trotzdem ist dies ein Sportbericht, denn Do&Co hat sich diese Position und geschäftliche Akzeptanz bzw. Stärke auch über die grossen Sportevents dieser Welt erabeitet: Formel 1, ATP Tennis Masters, das Hahnenkammrennen in Kitzbühel, der Nachtslalom in Schladming oder das Weltfest des Pferdesports CHIO Aachen, das zeigt schon die Vielfalt. Seit nunmehr 27 Saisonen (seit 26 Jahren ist man an der Börse) ist Do&Co für das Catering der Formel 1 verantwortlich und betreut die VIP-Gäste des Paddock Club bei 19 Grand Prix in 18 Ländern. Neben dem FC Bayern München betreut man auch Red Bull Salzburg und Austria Wien. 16x hat man den VIP Bereich bei einem Champions League Finale betreut incl. Infrastruktur der Hospitality. Ich habe Do&Co bei vielen Gelegenheiten kennen und schätzen gelernt, zuletzt bei den Erste Bank Open in Wien sowie bei Spielen von Salzburg und Austria Wien. Das einzige Manko und das wird von TV-Stationen auch oft kritisiert: Do&Co sorgt hie und da dafür, dass die VIP-Logen leer sind, weil Speis & Trank bei einigen noch spannender einwirken. 

 

Ort des Tages: cargo-partner GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

28 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: cargo-partner GmbH Headquarter. cargo-partner ist ein privat geführter Info-Logistik-Komplettanbieter mit einem breiten Portfolio an Luft-, See-, Landtransport- und Logistik-Services und besonderen Stärken in den Bereichen Informationstechnologie sowie Supply Chain Optimierung. Sie konzentrieren sich auf Qualitätssicherung und nachhaltigen Fortschritt, um schnelle und effiziente Lösungen anzubieten und den langfristigen Erfolg ihres Unternehmens, ihrer Kunden, ihrer Mitarbeiter und ihrer Branche sicherzustellen. Ihr kontinuierlicher Verbesserungsprozess basiert auf ihrer Verantwortung gegenüber ihrer Kunden, ihrer Leidenschaft für Innovation und ihrer Überzeugung von der Bedeutung ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Dank mod...     » Weiterlesen


 

We are Hiring bei Börsenotierten: Immofinanz, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhoft (Ka...

27 May

Kaya Hempel

We are Hiring bei Börsenotierten: Immofinanz, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof Das Jubiläums-Magazine #50 stand unter dem Motto " Wir haben Jobs ". Ab sofort gibt es nun jeden Donnerstag eine Auswahl aus http: www.boerse-social.com wearehiring . Das Kapitalmarktumfeld hat eine hohe Vielfalt zu bieten. Immofinanz International Leasing Manager Retail (m f d) Wien >> Job ansehen Immofinanz Procurement Manager (Construction) m f d Wien >> Job ansehen Immofinanz Development Manager (m f d) Wien >> Job ansehen Marinomed Biotech Labor-Techniker in, Life Science Korneuburg >> Job ansehen Marinomed Biotech Wissenschaftliche n Mitarbeiter in Schwerpunkt Formulierungsentwicklung Korneuburg >> Job ansehen Marinomed Biotech Regulatory Affairs M...     » Weiterlesen


 

Ort des Tages: KAGes Standort Bad Aussee (Kaya Hempel)

26 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: KAGes Standort Bad Aussee. Die KAGes ist nicht auf Gewinn ausgerichtet, sie ist gemeinnützig und dient dem Allgemeinwohl. Ihre unternehmerische Kernaufgabe ist die Errichtung und der Betrieb von Landeskrankenanstalten im Land Steiermark und deren Führung. Rund um die Uhr bieten die LKH hilfesuchenden Patienten flächendeckend ein hohes Niveau an medizinischen und pflegerischen Leistungen. In 11 Landeskrankenhäusern an 20 Standorten und vier Landespflegezentren gewährleisten über 17.500 qualifizierte Mitarbeiter die Gesundheitsversorgung und Langzeitpflege in der Steiermark. Die KAGes zählt zu den größten Spitalsunternehmen Europas. Als größter steirischer Arbeitgeber, als Großinvestor und -einkäufer ist sie darüber hi...     » Weiterlesen


 

Ort des Tages: Samsung Electronics Austria GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

25 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: Samsung Electronics Austria GmbH Headquarter. Samsung Electronics Co., Ltd. ist einer der größten Elektronikkonzerne weltweit und gehört zur südkoreanischen Samsung Group, dessen Hauptsitz in Seoul liegt. Samsung Electronics ist mit 197 Niederlassungen in 84 Ländern tätig und beschäftigt rund 105.257 Mitarbeiter. Samsung Electronics wurde 1969 gegründet, der Sitz des Unternehmens befindet sich noch immer in Suwon. Das Unternehmen ist im Kospi an der Korea Exchange gelistet. Mit einem Umsatz von 197,6 Milliarden US-Dollar, bei einem Gewinn von 18,45 Mrd. USD, steht Samsung Electronics laut den Forbes Global 2000 auf Platz 13 der weltgrößten Unternehmen. Dieser und weitere Orte des Tages auf unserer Finanzmap für Österreich: S...     » Weiterlesen


 

Ort des Tages: Baustoff + Metall GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

21 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: Baustoff + Metall GmbH Headquarter. Baustoff + Metall ist hoch spezialisierter Fachhändler und Komplettanbieter von Produkten aus den Bereichen Trockenbau und Dämmstoffe für Dach und Fassade, Holzrahmenbau, Estrich und Bauelemente. „Think big, work hard and follow your passion“ – getreu dieses Mottos konnte sich Baustoff + Metall als Fachgroßhändler für Dämmstoffe auf dem Markt etablieren und im Laufe der Jahrzehnte national und international kräftig wachsen. In Europa zählen sie heute zu den führenden Anbietern in diesem Sektor. Als Hybridunternehmen vereinen sie Fachhandel und Industrie unter einem Dach: Sie betreiben 110 Handelsstandorte und 7 Industrieunternehmen in 14 europäischen Ländern. Durch die breite...     » Weiterlesen


23.02.24

Morgen ist zwei Jahre Krieg. Ich mische gerade einen Song, den ich dann am 24.2. um 12 Uhr Mittags live schalten werde, so nach dem Motto "When there`s freedom in the world, it's party time forever". Ich hatte in dieserm Zusammenhang Lust, eine alte Eigenkomposition von mir dafür mit neuem Text einzuspielen, Bridge und Ende sind natürlich aus dem Song "War", das soll vor allem im Finish der Kontrapunkt mit all seinem Irrsinn sein. Spontan waren Porr-Vorstand Klemens Eiter und Opernsängerin Ruzanna Ananyan bereit, hier stimmlich massiv zu supporten. Danke und Friede! Friede ist auch die einzige Botschaft, nix Belehrendes. Konflikte haben wir eh,  wohin man nur schaut, auch in unseren Bubbles und in unseren Minds. Das Ganze mischen und schneiden dauerte nur zwei Stunden, es sind ingesamt 14 Spuren und Ruzanna bzw. Klemens waren nur jeweils 20 Minuten da, also alles rein just for one take. Das ist auch ein netter Nebeneffekt des Podcastens, dass man nach und nach besser schneiden lernt mit all diesen Geräten, dafür hätte ich früher einen Tag gebraucht. Ich hatte mein Musikinteresse (um die ersten Gehälter im Bankjob der 80er hatte ich mir Gewand, altes Auto, Musikinstrumente, Musikinstrumente und Musikinstrumente gekauft) jahrelang weitergeschoben, weil "keine Zeit", jetzt ist das Part of Job, weil ich ja ur gerne die Jingles selbst mache. Freilich kann das nicht mit professionellen Ansprüchen mithalten. Aber es soll authentisch sein. Reinhören in den Antikriegs-Song: https://open.spotify.com/episode/5H716CtekvlPwqBDbR2mfw