23.02.24

Michael Wernbacher vom Wemove Runningstore hat mich, nachdem ich meine Teilnahme am Vienna City Marathon geoutet hatte, mit neuen Schuhen versorgt. Und heute habe ich mit einem kurzen Regenlauf die alten "Patschn" in ihre Pension entlassen. Ein adidas-Carbon-Modell, das mal alles andere als ein Patschn war, sondern ein sehr schneller Schuh, Bild hier https://photaq.com/page/pic/95803/ . Ich hatte diesen Schuh wirklich gern, bin damit mehr als 1000km gelaufen und wohl nochmal 1000km gegangen, irgendwann ist er zum Patschn geworden, hat zu quietschen begonnen, das Carbon war wohl ein bissl down mit der Zeit. Es ist ja immer spannend, wie Schuhe nach ihrer prognostizierten Lebensdauer agieren, dieser hier war super, denn die Beine wurden nie wirklich müde. Auch nach der progostizierten Lebensdauer. Man soll ja hie und da Schuhe wechseln, damit sich der Fuss nicht zu sehr gewöhnt. Andererseits: Tennisschläger wechselt man ja auch nicht (markenübergreifend). Ich freu mich jedenfalls auf die ersten Läufe in den neuen Schuhen und auch auf den Marathon selbst. 

 

Interview mit Mia Boiridy, Investor Relations von MacDonalds Mines (WKN A2DG48) (J...

unten anbei bekommen Sie eine neue Ausgabe von unserem SIVideo Talk mit folgenden Themen: - Mia, eure Aktie hatte im ersten Halbjahr einen sehr guten Lauf , ist aber in den letzten Monaten stark zurückgekommen. Was waren die Gründe für den Push im ersten Halbjahr? - Welche Art von " Sand " meinen sie - Sand für " Fracking "? - Das heißt, die Kursverluste der Aktie sind vor allem auf die langsamen Labors zurückzuführen? - Sind die Labors so langsam, weil in eurer Region derzeit so viele Explorationsarbeiten stattfinden? - Wie tief geht die Sandformation ? - Habt ihr eine Idee, von welcher Quelle diese Sandformation kommt? - Aber diese Sandformation ist nicht das Ziel des Unternehmens sondern dient nur als Einnahmequelle , um die " richtige " Exploration ...     » Weiterlesen


 

SmallCap-Investor Interview-PP-Update mit Stefan Müller, Direktor European Lithium...

unten anbei bekommen Sie eine neue Ausgabe von unserem SIVideo Talk mit folgenden Themen: - Stefan, kannst du uns die Rahmendaten des Private Placements nennen? - Was wollt ihr mit diesem Geld machen ? - Das heißt, das Geld wird für die beschleunigte Entwicklung des Projektes verwendet? - Wo habt ihr dieses PP platziert, in Australien oder in Europa ? - Es könnte ja durchaus passieren, dass ein anderes Unternehmen kommt, das Interesse am Unternehmen zeigt oder? - Du bist jetzt auch Direktor von Cape Lambert geworden, welche auch einer der größten Aktionäre von European Lithium sind. ... Sie finden das Video auch unter folgendem Link: smallcapinvestor.de smallcap-investor-interview-pp-update-mit-stefan-mueller-direktor-european-lithium-wkn-a2ar9a...     » Weiterlesen


 

SmallCap-Investor Interview mit Alex Langer von Millennial Lithium (WKN A2AMUE) (J...

unten anbei bekommen Sie eine neue Ausgabe von unserem SIVideo Talk mit folgenden Themen: - Millennial Lithium hatte eine sehr gute Performance in den letzten Monaten. Vor zwei Jahren haben wir noch gedacht, Lithium ist nur der Favorit für einen Monat, aber nun läuft der Boom schon über 2 Jahre, wie siehst du das? - Kommen wir zu den Projekten . Diese liegen ja in Argentinien , was plant ihr da in den nächsten 12 Monaten? - Wie sehen die Bohrergebnisse aus? - Was meinst du mit außerordentlich? - Startet die Mineralisierung von der Oberfläche ? - Das heißt, wir können zwischen der PEA und PFS mit einigen News rechnen? - Aktionärsstruktur, größten Aktionäre und Cashposition . - Habt ihr schon eine Idee bezüglich der C...     » Weiterlesen


 

SmallCap-Investor Interview mit Jochen Staiger, CEO von Rohstoff-TV und SRC Resour...

unten anbei bekommen Sie eine neue Ausgabe von unserem SIVideo Talk mit folgenden Themen: - Jochen, mir kommt vor, dass die Edelmetallmesse dieses Jahr schwächer ist als letztes Jahr. Alle Reports finden Sie unter www.resource-capital.ch unter Reports! - Gold hatte dieses Jahr einen guten Lauf . Warum kommen die meistens Goldaktien nicht vom Fleck und was muss passieren, damit diese endlich ins Laufen kommen? - Es ist sehr ruhig in diesem Markt. Ist das ein gutes Zeichen? - Wo siehst du Gold im nächsten Jahr? - Was ist für dich derzeit der spannendste Rohstoff? Themen die wir besprechen: Rohstoffe für Elektroautos . Kosten für der Infrastruktur von Minen im Verhältnis zu Techaktien. Zieht die Blockchain Geld vom Goldmarkt ab? Sie finden das...     » Weiterlesen


 

SmallCap-Investor Interview mit Wolfgang Seybold, Axino.de über Monument Mining (W...

unten anbei bekommen Sie eine neue Ausgabe von unserem SIVideo Talk mit folgenden Themen: Es werden verschiedene Fragen zu Monument beantwortet: - Was hat sich 2017 getan? - Was heißt " bessere Produktion "? - Mit welchen All-In-Kosten können wir rechnen? - Gibt es eine Ressourcenschätzung für diesen Block 7 ? - Daher ist die Aktienkursentwicklung nachvollziehbar? - Fragen zur Aktionärsstruktur . Wie schaut es mit der schweizer Aktionärsgruppe aus? ... Sie finden das Video auch unter folgendem Link: smallcapinvestor.de smallcap-investor-interview-mit-wolfgang-seybold-axino-de-ueber-monument-mining-wkn-a0msjr oder unter youtu.be hSALs6ALw0M Ihr Joachim Brunner Damit Sie den SmallCap Investor auf jeden Fall erhalten, tragen Sie unb...     » Weiterlesen


23.02.24

Morgen ist zwei Jahre Krieg. Ich mische gerade einen Song, den ich dann am 24.2. um 12 Uhr Mittags live schalten werde, so nach dem Motto "When there`s freedom in the world, it's party time forever". Ich hatte in dieserm Zusammenhang Lust, eine alte Eigenkomposition von mir dafür mit neuem Text einzuspielen, Bridge und Ende sind natürlich aus dem Song "War", das soll vor allem im Finish der Kontrapunkt mit all seinem Irrsinn sein. Spontan waren Porr-Vorstand Klemens Eiter und Opernsängerin Ruzanna Ananyan bereit, hier stimmlich massiv zu supporten. Danke und Friede! Friede ist auch die einzige Botschaft, nix Belehrendes. Konflikte haben wir eh,  wohin man nur schaut, auch in unseren Bubbles und in unseren Minds. Das Ganze mischen und schneiden dauerte nur zwei Stunden, es sind ingesamt 14 Spuren und Ruzanna bzw. Klemens waren nur jeweils 20 Minuten da, also alles rein just for one take. Das ist auch ein netter Nebeneffekt des Podcastens, dass man nach und nach besser schneiden lernt mit all diesen Geräten, dafür hätte ich früher einen Tag gebraucht. Ich hatte mein Musikinteresse (um die ersten Gehälter im Bankjob der 80er hatte ich mir Gewand, altes Auto, Musikinstrumente, Musikinstrumente und Musikinstrumente gekauft) jahrelang weitergeschoben, weil "keine Zeit", jetzt ist das Part of Job, weil ich ja ur gerne die Jingles selbst mache. Freilich kann das nicht mit professionellen Ansprüchen mithalten. Aber es soll authentisch sein. Reinhören in den Antikriegs-Song: https://open.spotify.com/episode/5H716CtekvlPwqBDbR2mfw