Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Vorwahlzeiten und die Börse (Wilhelm Rasinger)

In Frankreich und in Großbritannien wurde bereits gewählt, in Deutschland und Österreich ist es nach dem Sommer so weit. Es wird Bilanz gezogen, viel diskutiert und versucht, die Wähler vor allem mit emotionalen Themen zu beeinflussen. Die Auswirkungen von Geschehnissen im Ausland, wie Brexit, Trump und Assad, haben ein wenig von den heimischen Problemen abgelenkt.Die Österreicher wollen die Ferienmonate Juli und August genießen, entspannen und sich nicht über Unsinnigkeiten und Gehässigkeiten ärgern. Derzeit freuen sich die Wachstumsfetischisten, die im Wirtschaftswachstum ein Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit und soziale Ungerechtigkeit sehen, weil sich das BIP geringfügig besser entwickelt hat als prognostiziert.Was kann der private Anleger nach Jah...     » Weiterlesen


 

Gewinnfreibetrag: Nicht nur Wohnbauanleihen, sondern auch gelistete Infrastrukturu...

MitarbeiterstiftungIn seinem Aktionsprogramm fordert derIVA die Forcierung von Mitarbeiter-Aktien. Die voestalpine hat mit viel Geschick und Nachdruck eine Mitarbeiter-Stiftung eingerichtet, die deutlich über zehn Prozent am Unternehmen hält. Über mehrere Jahre konnte aus einem Beitrag der Mitarbeiter – wohlgemerkt: nicht als Geschenk des Unternehmens - mittels einer Entlastung von Lohnnebenkosten und der Kapitalertragsteuer, anstatt der wesentlich höheren Lohnsteuer, so ein beachtliches Vermögen angespart werden. Durch den aktuellen Vorschlag, der von den Sozialpartnern Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer unterstützt wird, sollen die Bestimmungen für die Gründung einer Mitarbeiterstiftung vereinfacht und der jährlich begünstigte Beitrag auf immerhin...     » Weiterlesen


 

Schlumberger: Bitterer  Ausschluss der Minderheitsaktionäre, jetzt wird es wohl te...

Das gut geführte TraditionsunternehmenSchlumberger,das heuer sein 175-Jahr-Jubiläum feierte,verärgerte seine privaten Minderheitsaktionäre mit einem Gesellschafterausschluss und mit einer als unfair niedrig empfundenen Abfindung.In der mehrstündigen Hauptversammlung am 23. Juni wurden vom IVA-Präsidenten Dr. Wilhelm Rasinger vor allem die viel zu niedrige Barabfindung für die Vorzugsaktionäre von 18,50 Euro (für Stammaktionäre 26 Euro) wegen gravierender Mängel im Bewertungsgutachten kritisiert. Die als Minderheitsaktionäre anwesenden deutschen Professoren für Betriebswirtschaft Prof. Ekkehard Wenger und Prof. Leonhard Knoll vertieften die Kritik mit einer ausführlichen, kompetenten Darstellung der Fehler in den vorgelegten Unterlagen.De...     » Weiterlesen


 

IFRS - ein Rückschritt (Wilhelm Rasinger)

In letzter Zeit ändern viele Unternehmen ihre Dividendenpolitik. Statt eines Prozentsatzes vom Gewinn je Aktie orientieren sich Unternehmen immer mehr am (Free) Cash Flow oder am EBITDA. Argument ist immer wieder, dass der Gewinn zu sehr von Bewertungen, die keine Auswirkungen auf Finanzströme haben, beeinflusst wird. Einmal geht es rauf, dann wieder runter. Besonders verzerrend ist die Veränderung der Firmenwerte und der latenten Steuern. Es werden aufwändig Berechnungen (Impairment-Tests) durchgeführt, die nur für die damit unmittelbar beschäftigten Experten einsichtig und nachvollziehbar sind. Für die Adressaten - Investoren und Anleger - sind die Ergebnisse unverständlich. Durch IFRS wurde das so wichtige Prinzip der kaufmännischen Vorsicht verdrän...     » Weiterlesen


 

Vorstandsbezüge: Warum nicht auch ein Outing von Kammern, Sozialversicherungsträge...

Die Forderung nach Transparenz wird immer wieder und von verschiedenen Seiten erhoben. Mit den heutigen Medien können die gewünschten Informationen auch ohne viel Bürokratie zugänglich gemacht werden.Im Corporate Governance Bericht der Aktiengesellschaften müssen die Vergütungen des Vorstands und des Aufsichtsrats offengelegt werden. Unbefriedigend ist, dass es dafür keine einheitliche Struktur für die Darstellung der Vorstandsbezüge gibt: sind es die erworbene Ansprüche oder die erhaltenen Zahlungen, die geleisteten Beträge für Abfertigungen und Pensionen, Sachbezüge, aktienbasierte Entlohnungen, kurz- bzw. langfristig. Kurz und prägnant wäre aussagefähiger als eine Fülle von Details, die eher verwirren. Wünschenswer...     » Weiterlesen


Wilhelm Rasinger

ist Präsident des IVA, Honorarprofessor für Betriebswirtschaft und Aufsichtsrat bei Wienerberger, Erste Group Bank AG und S IMMO AG.

>> http://www.iva.or.at