20.04.24

vO2 max. Der gibt an, wie viel Milliliter Volumen (V) Sauerstoff (O₂) der Körper unter großer Belastung maximal (max) pro Minute und pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen kann. Der Wert gilt als Indikator für die Ausdauerleistung, denn je mehr Sauerstoff auf einmal in den Muskeln ankommt, desto besser.

 

 

Facettenreiche Telekom Austria-HV: All Star Fragenstellerteam, teilweise mühsam (G...

Facettenreiche TKA-HV. Am 24.9.2020 um 10 Uhr eröffnete Aufsichtsratsvorsitzende Edith Hlawati die HV. Neben zwei Anwälten waren auch Florian Beckermann (IVA) und Thomas Niess (Own Austria) unter den vier besonderen Stimmrechtsvertretern. Wir erfuhren vom Long Term Incentive Programme mit Modifier, fiktiven Bonusaktien und ausschließlicher Barauszahlung. CEO Thomas Arnoldner sprach davon, dass man zum ersten Mal seit 15 Jahren in allen Ländern das Ebitda steigern habe können. Das Rebranding auf A1 habe in Weißrussland und Nordmazedonien einmalige Kosten verursacht. Anm: Ich schmunzle immer noch über die Irrwege der TKA bei der Markensuche, z.B. als ein alter Mann in die Postfiliale kam und sich beschwerte, dass er eine Rechnung von "Jet-Zwei-Web" bekommen habe,...     » Weiterlesen


 

HV-Filibusteros: Auf virtuellen HVs gibt es die freie Rede nicht mehr (Günter Lunt...

HV-Filibusteros. Als Hauptversammlungen noch als Präsenz-HVs abgehalten wurden, drehten sich die Fragen der Aktionäre vor allem um Kosten, um Gründe für das Scheitern von Projekten usw., aus den Fragen und Kritiken sprach zum allergrößten Teil die Sorge um das Wohlergehen des Unternehmens. In wirtschaftlicher Hinsicht. Das Unternehmen braucht positive Zahlen, um langfristig abgesichert zu sein. Niemand in Österreich hat noch unrealistisches Wachstum verlangt. Mal konnte man den Wunsch nach höherer Dividende hören, und sehr oft wurde gefragt, ob man das Personal eh gut behandelt. Hin und wieder ging es um "Konsumentenschutzthemen", also ein Aktionär beklagte, dass er als Kunde vom Unternehmen schlecht behandelt werde. Die Meinungen dazu sind geteilt, f&u...     » Weiterlesen


 

Virtuelle Flughafen-Wien-HV: Updates ohne Gewusel zu Geschäftsgang und Aufsichtsra...

Virtuelle Flughafen-Wien-HV. Kein Gewusel rund um den Frühstückskaffee dieses Jahr, die Hauptversammlung der Flughafen Wien AG am 4.9.2020 um 10 Uhr fand virtuell statt, wir konnten nur zusehen. Der besondere Stimmrechtsvertreter Wilhelm Rasinger war verhindert, ihn vertrat Florian Beckermann . Notar Brix verlas die Formalien . Die scheidende Aufsichtsratsvorsitzende Bettina Glatz-Kremsner sprach von erfreulichem Passagierwachstum 2019, von Ausbau und Erneuerung der Terminalinfrastruktur und vom neuen Office-Center, grundsätzlich von der "hervorragenden Entwicklung der Gesellschaft in den letzten Jahren". Auch wenn es noch längere Zeit dauern sollte, bis die derzeitige Krise ende, man sei gut aufgestellt, man sei fast schuldenfrei. Um 10:20 Uhr übernahm Vorstand Günthe...     » Weiterlesen


 

Virtuelle CA-Immo-HV: Vieles gut, Dauer sehr lange und Kosten für die virtuelle HV...

Virtuelle CA-Immo-HV. Die virtuelle CA-Immo-HV begann am 25.8.2020 wie von den CA-Immo-Präsenz-HVs gewohnt um 14 Uhr. Notar Huppmann verlas die besonderen Formalien für die virtuelle HV. Wir erfuhren von 6% eigenen Aktien, der Bestand habe sich seit der letzten HV nicht verändert. Es habe 8 AR-Sitzungen gegeben, in denen über Berlin, Frankfurt, Mainz, Prag und die Immofinanz-Beteiligung gesprochen worden sei, und wo man den neuen Geschäftsführer für Deutschland ausgewählt habe. Die jährliche Selbstevaluierung des Aufsichtsrats habe stattgefunden. Es bestünden keine Aktienoptionspläne. Die Phantom Shares sollen durch Long Term Incentive-Pläne abgelöst werden . Bei Abberufungen von Vorständen aus wichtigem Grund stünden maximal 2 ...     » Weiterlesen


 

Virtuelle Manner-HV 3.8.2020: Man hat viele 1-Stück-Aktionäre, Umsatz auf Vorjahre...

Virtuelle Manner-HV 3.8.2020. Es hieß früh aufzustehen, denn auch ohne die physische Präsenz von Aktionären begann die Manner-HV wie in den Vorjahren schon um 9 Uhr. Vorstand Albin Hahn ließ uns wissen, dass der Rohstoffkostenanteil mit 29,3% unverändert geblieben sei. Die Leiharbeitskräfte seien deutlich reduziert worden, dafür sei zusätzliches Eigenpersonal aufgenommen worden. Das Energieeffizienzmanagement habe Früchte getragen, am Standort Wien sei das Blockheizkraftwerk durch das nächstgrößere ersetzt worden, dieses sei bereits in Betrieb genommen worden. Die Kraft-Wärme-Kopplung bringe ca. 50% Mehrleistung bei Strom und Wärme, die an Wienenergie gelieferte Fernwärme habe durch zusätzliche Effizienz erhöh...     » Weiterlesen


18.04.24

Gestern wurden bereits zum 17. Mal die CEO & CFO Awards für Österreich verliehen, es ist dies ein Award, bei dem ich immer wehmütig bin, hatte ich ihn doch seinerzeit für den Börse Express entwickelt und den Juryprozess mit "CEOs und CFOs wählen selbst die/den Beste(n) aus ihrer Mitte" inittiert. Als es dann bei der Styria Changes gab, wollte ich als seinerzeitiger Gründer des Börse Express und all seiner Aktivitäten das Unternehmen übernehmen, das ist aber nicht gelungen, bei meinem lieben Wegbegleiter Robert Gillinger ist das Produkt in guten Händen. Ich war damals nicht glücklich über das "Wie", aber da kann Robert nichts dafür. Freilich konnte ich dann von der Styria immerhin die SportWoche erwerben, bei der Marke WirtschaftsBlatt Online samt URL www.wirtschaftsblatt.at gab es keine Chance. Aber zurück zu den Awards. Es freut mich, dass Deloitte die Veranstaltung und das Seutp immer noch mag und die ganze Geschichte quasi übernommen hat. Der Börse Express kommt nur noch klein vor, aber was solls. Man hängt halt an seinen Babies und den Siegern gratuliere ich ganz herzlich.