20.04.24

vO2 max. Der gibt an, wie viel Milliliter Volumen (V) Sauerstoff (O₂) der Körper unter großer Belastung maximal (max) pro Minute und pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen kann. Der Wert gilt als Indikator für die Ausdauerleistung, denn je mehr Sauerstoff auf einmal in den Muskeln ankommt, desto besser.

 

 

Persönliches Fazit Österreichischer Frauenlauf, 10 km Bewerb (Carola Bendl-Tschiedel)

Österreichischer Frauenlauf, 10 km Bewerb: Nach längerem Zögern habe ich mich gegen Ende der Anmeldefrist doch entschieden, teilzunehmen. Dass die Form nach eigentlich über einem Jahre keinem bis fast keinem Training nicht da sein würde, war klar, aber bei einem so großartigen Event fernzubleiben, wäre doch bitter. Also mal sehen, was ich drauf haben würde ... 40:51,9 ist jetzt kein Grund für Luftsprünge, aber ein Resultat, mit dem ich zum aktuellen Zeitpunkt leben kann und mir sagt, wo ich gerade stehe. Die Renneinteilung ist bei 20:04 20:47 nach wie vor verbesserungsfähig. Immerhin habe ich auf den letzten vier Kilometern noch einige Plätze gut gemacht (andere haben noch deutlich mehr gelitten als ich) und bin gesamt auf Rang 14 (oder wird ...     » Weiterlesen


 

Der Wienerwaldlauf (Carola Bendl-Tschiedel)

Vor einer Woche ein längerer hügeliger Lauf - angesichts der Hitze war ich froh, diesen auf Einladung von Runplugged Christian Drastil beim Wienerwaldlauf absolvieren zu können. Für mich gab es dann statt zwei Runden eben fünfdreiviertel.Einige andere Teilnehmer, Streckenposten und Spaziergänger wunderten sich schon ... Der Lauf verdient das prädikat "fein, aber klein": So gab es an der Spitze tolle Siegerzeiten durch Matthias Reiner und Sandra Koblmüller, aber dahinter war nicht allzu viel los - und ich wurde bei diesem Trainingslauf sogar Zweite Frau - bzw. Gesamt Siebente! Die gesamte Diashow zu diesem wirklich hübschen Lauf gibt es hier: http: www.photaq.com … diashow_wienerwaldlauf_2015_im_runp… Anm.: Die Beiträge von Carola Bend...     » Weiterlesen


 

Der Bankenlauf (Carola Bendl-Tschiedel)

Jedes Jahr im Mai gibt es die "Laufmeisterschaft der Wiener und Niederösterreichischen Geldinstitute", kurz Bankenlauf. Man sollte meinen, eigentlich ein Wettkampf wie viele andere - es geht auf welliger, also nicht besonders schneller, Strecke durch den Donaupark, die Distanz ist nicht AIMS vermessen bzw. durch die "krummen" 5,45 km ohnehin nicht vergleichbar, und extrem hochklassiges Rennen ist es auch nicht. Trotzdem bedeutet mir der Lauf wegen der "Meisterschaftsehren" und weil man hier Jahr für Jahre gegen die gleichen alten Bekannten läuft Einiges. Besonders dieses Jahr, war es doch nach über zweimonatiger Laufpause mein erster Wettkampf seit Langem. Ich freute mich richtig, war auch aufgeregt, wie es mir wohl gehen würde - ein schon lange nicht mehr verspürtes Gefü...     » Weiterlesen


 

Bankerin und Läuferin mit Leib und Seele (Carola Bendl-Tschiedel)

Guten Tag - ich bin der neueste Zugang unter Christian Drastils Bloggerfreunden. Warum ich mich hier wiederfinde? "Work" und "life" sind beides meine Themen. Wobei ... semantisch bin ich mit dieser Trennung ja nicht ganz einverstanden. Da Leben ist eine Einheit, die man mit verschiedenen Tätigkeiten verbringt. Arbeit ist eine davon, die Betätigungen in der Freizeit andere. Doch, der Begriff work-life(-balance) ist nunmal weit verbreitet, daran werde auch ich nichts ändern. Und: Als Bankerin und Läufern mit Leib und Seele beschäftigt mich beides intensiv. Bankerin im eigentlchen Sinne ist ja vielleicht nicht ganz korrekt, in die Finanzwelt stieß ich, mit meinem Organisations- und Prozesshintergrund, gewissermaßen zufällig (und derzeit bedeutet das natürlich in...     » Weiterlesen


18.04.24

Gestern wurden bereits zum 17. Mal die CEO & CFO Awards für Österreich verliehen, es ist dies ein Award, bei dem ich immer wehmütig bin, hatte ich ihn doch seinerzeit für den Börse Express entwickelt und den Juryprozess mit "CEOs und CFOs wählen selbst die/den Beste(n) aus ihrer Mitte" inittiert. Als es dann bei der Styria Changes gab, wollte ich als seinerzeitiger Gründer des Börse Express und all seiner Aktivitäten das Unternehmen übernehmen, das ist aber nicht gelungen, bei meinem lieben Wegbegleiter Robert Gillinger ist das Produkt in guten Händen. Ich war damals nicht glücklich über das "Wie", aber da kann Robert nichts dafür. Freilich konnte ich dann von der Styria immerhin die SportWoche erwerben, bei der Marke WirtschaftsBlatt Online samt URL www.wirtschaftsblatt.at gab es keine Chance. Aber zurück zu den Awards. Es freut mich, dass Deloitte die Veranstaltung und das Seutp immer noch mag und die ganze Geschichte quasi übernommen hat. Der Börse Express kommt nur noch klein vor, aber was solls. Man hängt halt an seinen Babies und den Siegern gratuliere ich ganz herzlich.