Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

ATX-Trends: A1 Telekom Austria, Warimpex, Porr, Rosenbauer ...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Befestigt konnte die heimische Börse aus dem Handel gehen, für den ATX gab es einen Zuwachs von 0,5%. Schwächer tendierende US-Börsen liessen die Verlaufsgewinne im Späthandel aber merklich schmelzen, Unterstützung kam von den Lockerungen der strengen Quarantänebestimmungen in China. Die Augen der Investoren richten sich auf eine Reihe von Redebeiträgen europäischer Zentralbanker zur Eröffnung des geldpolitischen Symposiums der Europäischen Zentralbank im portugiesischen Sintra, so sollte laut Ratsmitglied Martins Kazaks im Juli eine größere Zinserhöhung um 0,5 Prozentpunkte in Betracht gezogen werden. Zudem sagte Präsidentin Christine Lagarde, die EZB könnte angesichts der hartnäckig hohen Inflation das Tempo bei der Normalisierung der Geldpolitik in den nächsten Monaten erhöhen. Stark waren wieder in einem eher umsatzarmen Handel wieder die Ölwerte, OMV konnte sich um 1,7% verbessern, für Schoeller-Bleckmann gab es einen Anstieg von 1,3%.

Die Telekom Austria musste um 0,5% nachgeben, die Aktionäre haben auf der Hauptversammlung die vom Vorstand vorgeschlagene Dividende von 0,28 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 abgesegnet, wie das Unternehmen mitteilte, im Jahr davor war die Ausschüttung mit 0,25 Euro etwas geringer ausgefallen. Keine einheitliche Richtung fanden die großen heimischen Banken, die Bawag musste 1,1% nachgeben, für die Erste Group und für Raiffeisen Bank International ging es jeweils um 0,4% nach oben. Eine unterschiedliche Entwicklung gab es bei den heimischen Versorgern, während der Verbund relativ deutlich um 2,5% zulegen konnte, musste die EVN um 0,7% tiefer schliessen. Verlierer des Tages war Semperit, für den Gummikonzern gab es einen Rückgang von 2,2% auch Amag und Wienerberger wurden verkauft, für den Aluminiumkonzern und für den Ziegelhersteller ging es jeweils um 2,0% Richtung Süden. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich Warimpex setzen, das Immobilienunternehmen verzeichnete einen Kurssprung von 8,1%. Rosenbauer konnte die Scharte des Vortages ausbessern, der Feuerwehrausrüster konnte um 4,5% vorrücken. Ebenfalls einen guten Tag hatte Porr, für das Bauunternehmen gab es ein Plus von 2,6%.



(29.06.2022)



 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Rosenbaue...

» BSN Spitout Wiener Börse: Lenzing, Uniqa, ...

» Österreich-Depots: Do&Co-Zusatztrade mit G...

» Börsegeschichte 12.8: George Soros

» Reingehört bei Österreichische Post (boers...

» Reingehört bei Polytec (boersen radio...

» PIR-News: Rosenbauer, Frequentis, DO & CO,...

» Nachlese: Wienerberger und Jürgen Wah...

» Wiener Börse Plausch S2/91: Hörer:innen wä...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Zumtobel, ...


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com


 Weitere Blogs von Mario Tunkowitsch

» ATX-Trends: RBI, Erste, OMV, Post, Bawag ...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank:Die Wiener Börse ist am Freitag mit moderaten Ab...

» ATX-Trends: Erste Group, RBI, voestalpine,...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse hat gestern, wie der Rest von ...

» ATX-Trends: RBI, AT&S, Zumtobel ...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank:Die Wiener Börse schloss gestern mit Abschlä...

» ATX-Trends: RBI, Palfinger, AT&S, Zumtobel...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank:Die Wiener Börse musste gestern Montag die Gewin...

» ATX-Trends: Andritz, Palfinger, RBI, Erste...

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse hat am Freitag stark zugelegt....