13.04.24

Mein Tagebuch soll auch Jannik Sinner auf den Nr. 1-Rang in der ATP-Weltrangliste begleiten, das ist ein Wunsch von mir. Heute hat es in Monte Carlo allerdings einen gefährlichen Rückschlag gegeben. Nicht, dass Jannik das Semifinale gegen Stefanos Tsitsipas verloren hat, das darf passieren, freilich waren Fehlentscheidungen im 3. Satz dabei. Nein, es war noch was dabei: ein Krampf oder Schlimmeres hat Jannik zum Schluss sichtbar geschwächt, der Sieg schien bereits sicher. Die alte Wehwehchen-Anfälligkeit (ich sage bewusst nicht Verletzungsanfälligkeit) kann natürlich zum Stolperstein werden, mit Paris und Wimbledon stehen schon bald und kurz hintereinander die entscheidenden Turniere für das Vorhaben Nr. 1 an. Und da geht es ab der 1. Runde auf drei Gewinnsätze, da dürfen Krämpfe kein Thema sein. Freilich bleibt die Ausgangssituation super, denn Novak Djokovic hat viel mehr Punkte zu verteidigen. Ich hoffe sehr, dass nicht Verletzungen dieses tolle Generationenduell mitentscheiden werden. Die Daumen bleiben gedrückt und dass ich ein Riesen-Fan des Südtirolers bin, ist ja nicht neu. 

 

"In der riesigen chinesischen Provinz, in der wir im Jänner waren, ist jetzt wiede...

16 Mar

Rolf Majcen

Jetzt positiv denken! Jin Lan und ich haben die "Corona-Maßnahmen" der chinesischen Regierung im Jänner in Südwestchina in voller Härte miterlebt. Natürlich sind die Maßnahmen, die jetzt auch in Österreich gesetzt wurden, einschneidend. Aber, in der riesigen chinesischen Provinz, in der wir im Jänner waren, ist jetzt wieder alles normal, alle Geschäfte haben geöffnet, machen gute Umsätze, die Menschen reisen wieder, Ausgangssperren und Kontrollen gehören bereits der Vergangenheit an. Österreich ist ein kleines Land; auch wenn durch die vielen Urlaube in den Energieferien Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen in unserem Land zusammengekommen sind, werden die nationalen Maßnahmen auch bei uns greifen und der Spuk wird bald wied...     » Weiterlesen



 

„Treppenlauf“ zur EU Kommission - Rolf Majcen will UCITS-Richtlinie für liquide A...

06 Dec

Rolf Majcen

Rolf Majcen, Kapitalmarktexperte beim Wiener Managed Futures Spezialisten FTC Capital, hat nicht nur die Treppen von 150 verschiedenen Bauwerken wettkampfmäßig bestritten - was eine weltweit einzigartige sportliche Leistung ist - sondern setzt sich auch stark dafür ein, dass die UCITS-Richtline für Investitionen in liquide Alternative Investmentfonds (AIFs) geöffnet wird. Seine Vorschläge zur Öffnung der Richtlinie liegen bei ESMA und EU-Kommission. Majcen: „Ich habe in meinem Rechtsgutachten „UCITS-Richtlinie – Sesam öffne dich!“ ganz deutlich und unmissverständlich aufgezeigt, dass es höchste Zeit, liquide AIFs in das UCITS-Anlageuniversum aufzunehmen. Im Jahr 2009, 24 Jahre nach der ersten UCITS-Richtlinie, ließ der UCITS ...     » Weiterlesen


 

Jinsha Asian Sky Running Race in Südwest-China (Rolf Majcen)

20 Sep

Rolf Majcen

Am 16. September fand in Guizhou in Südwest-China das "Jinsha Asian Sky Running Race" statt. Die extrem anspruchsvolle 50 KM lange Berglaufstrecke führte über 2100 Höhenmeter im Aufstieg und ebensoviel im Abstieg. Wegen dem heißen Wetter und der anspruchsvollen Streckenführung mussten 43 % der Teilnehmer das Rennen vorzeitig aufgeben. Ich erreichte nach 7.05 Stunden als 24. das Ziel. Ich bin das Rennen sehr vorsichtig angegangen, denn nie zuvor habe ich einen so langen Laufbewerb bestritten. Mein Ziel war das Durchkommen, deshalb habe ich auch beim Bergablaufen viel Tempo rausgenommen. Die Streckenführung war gewaltig: Wir liefen durch Bambuswälder, Reisfelder, auf schmalen Pfaden, die in senkrechte Felswände gehaut wurden, über Hängebrücken, ...     » Weiterlesen


 

Höchster Wolkenkratzer der USA (Rolf Majcen)

08 Jun

Rolf Majcen

Nach 102 Stockwerken Platz 9 Am Sonntag, 4. Juni,konnte ich im Rahmen des Vertical World Circuit beim Treppenlauf im 541 m hohen New Yorker World Trade Centre zu Platz 9 laufen. Erfolgreiche 14 Tage liegen hinter mir: Platz 1 bei Treppenlauf in London (20.5.), Platz 2 bei Treppenlauf in Portsmouth (21.5.), Platz 6 bei 35 KM „Psiloritis Mountain Race“ (28.5.) in Kreta, der AK 50 Sieg bei der NÖ-Berglaufmeisterschaft (25.5.) und nun wieder ein Top Ten Ergebnis in New York.      » Weiterlesen


18.04.24

Mein Award, mir kommen da doch immer die Tränen: Mit den CEO & CFO Awards holt das Beratungsunternehmen Deloitte gemeinsam mit dem Börse Express und dem CFO Club Austria bereits zum 17. Mal die Top-Vorstände des Landes vor den Vorhang. Die diesjährigen Auszeichnungen wurden nun im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung übergeben.
 
Wien, 17. April 2024 – Bei den CEO & CFO Awards wurden erneut die Top-Führungsduos heimischer börsennotierter Unternehmen ausgezeichnet. Die Trophäen wurden in sieben unterschiedlichen Kategorien vergeben. 
 
„Die Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen CEO & CFO Awards beweisen nicht nur enorme betriebswirtschaftliche Kompetenz und herausragende Führungsqualitäten, sondern zeigen auch, was man – gerade in schwierigen Zeiten – erreichen kann, wenn man gemeinsam als Führungsteam an einem Strang zieht“, betont Harald Breit, CEO von Deloitte Österreich.