22.02.24

Do&Co ist in der 25-Jahres-Sicht die mit Abstand beste Aktie an der Wiener Börse: 850 Prozent Plus. Trotzdem ist dies ein Sportbericht, denn Do&Co hat sich diese Position und geschäftliche Akzeptanz bzw. Stärke auch über die grossen Sportevents dieser Welt erabeitet: Formel 1, ATP Tennis Masters, das Hahnenkammrennen in Kitzbühel, der Nachtslalom in Schladming oder das Weltfest des Pferdesports CHIO Aachen, das zeigt schon die Vielfalt. Seit nunmehr 27 Saisonen (seit 26 Jahren ist man an der Börse) ist Do&Co für das Catering der Formel 1 verantwortlich und betreut die VIP-Gäste des Paddock Club bei 19 Grand Prix in 18 Ländern. Neben dem FC Bayern München betreut man auch Red Bull Salzburg und Austria Wien. 16x hat man den VIP Bereich bei einem Champions League Finale betreut incl. Infrastruktur der Hospitality. Ich habe Do&Co bei vielen Gelegenheiten kennen und schätzen gelernt, zuletzt bei den Erste Bank Open in Wien sowie bei Spielen von Salzburg und Austria Wien. Das einzige Manko und das wird von TV-Stationen auch oft kritisiert: Do&Co sorgt hie und da dafür, dass die VIP-Logen leer sind, weil Speis & Trank bei einigen noch spannender einwirken. 

 

Essen+Trinken: 1 Fonds + 3 Aktien | DSW Concept Food | Kraft Heinz | Coca-Cola | N...

Nestlé, PepsiCo, General Mills & Co: Nahrungsmittel- und Getränke-Hersteller stehen für Preismacht, Cashflows und Dividenden. Umso erstaunlicher, dass es weiterhin keinen ETF gibt, der diesen „ESSENtiellen“ Sektor global investierbar macht. Der Beitrag Essen+Trinken: 1 Fonds + 3 Aktien | DSW Concept Food | Kraft Heinz | Coca-Cola | Nomad vs. FRoSTA erschien zuerst auf DividendenAdel .      » Weiterlesen


 

Aktien fürs Leben: Mein neuer Podcast mit Horst von Buttlar (Christian W. Röhl)

Aktien fürs Leben! Mit Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar spreche ich künftig jede Woche über das, was in der Welt passiert – und wie wir als Investoren uns darauf einstellen können. „Aktien fürs Leben“ heißt der neue Vermögens-Podcast , angelehnt an die jährliche Capital-Story über etablierte Unternehmen mit starken Cashflows und stabiler Dividendenhistorie. Die stehen im Fokus der halben Stunde, in der wir künftig große Themen wie Geopolitik, Inflation, Zinsen, Nachhaltigkeit, Energiewende einordnen und auf einzelne Börsenfirmen herunterbrechen wollen. Keine Trading-Tipps, keine Aktien-Analysen, keine Fonds-Vergleiche… sondern einfach ein paar hoffentlich sinnstiftende Gedanken für eine Welt, in der polit...     » Weiterlesen


 

Indexmonitor 2021: Nur Sicherheit bringt Verluste im Börsenjahr der Superlative (C...

Willkommen in 2022 – nachdem im vergangenen Jahr an der Börse alles lief, außer vermeintlich sicheren Staatsanleihen. Gold ebenfalls mau, trotz Inflation. Dagegen der MSCI World mit dem besten Jahr seit 1999, Mega-Plattformen und starkem Dollar sei Dank! Meine traditionellen Info-Graphiken zu den wichtigsten Asset-Klassen, Aktien-Indices, Sektoren und Faktoren – das Big Picture nicht nur für ETF-Investoren. Der Beitrag Indexmonitor 2021: Nur Sicherheit bringt Verluste im Börsenjahr der Superlative erschien zuerst auf DividendenAdel .      » Weiterlesen


 

Jahresausklang 2021: Dankbarkeit, Videos und eine Podcast-Visite mit Klöckner und ...

Am Ende des Jahres mal innehalten und Bilanz ziehen. Und dabei bleibt vor allem ein Gefühl: Dankbarkeit. Nein, nicht wegen der Entwicklung an den Börsen. Klar ist das ein durchaus erhebendes Gefühl, wenn man auf die Vermögensübersicht schaut und die Zahl unterm Strich eine neue Dimension erreicht. Aber Aktienkurse sind immer nur eine Momentaufnahme. In zwölf Monaten sind die Unternehmen in meinem Portfolio wahrscheinlich immer noch dieselben. Doch je nachdem, was in der Welt so los ist, werden sie an der Börse vielleicht 30% höher oder niedriger bepreist. Deshalb von mir weder Performance-Statistik noch Rendite-Ziele. Sondern nur die Gewissheit: Bei geführten Unternehmen, die mit ihren Produkten und Services menschliche Bedürfnisse wie Essen, Trinken, Ge...     » Weiterlesen


 

Inflation: Rationale Strategien statt Glaskugel-Panik (Christian W. Röhl)

Zum Jahresende nochmal Aufklärungsarbeit rund um das Thema Inflation. In einem dreistündigen Vortrag zeige ich auf, wie ich mein Vermögen vor Inflation schütze – aber eben nicht mit Glaskugel-Panik, sondern streng rational. Denn Geldentwertung ist keine kurzfristige Herausforderung, sondern eines der Basis-Szenarien, die wir als Anleger auf dem Schirm haben müssen. Der Beitrag Inflation: Rationale Strategien statt Glaskugel-Panik erschien zuerst auf DividendenAdel .      » Weiterlesen


22.02.24

Marc Tüngler. Er ist Deutschland oberster Kleinanlegervertreter, Veranstalter von hunderten Privatanleger-Roadshows (ich habe 97 geschafft) und ein grosser Auskenner im Kapitalmarkt. Wir haben seinerzeit auch drei Veranstaltungen gemeinsam gemacht, Marc eröffnet hie und da mit "... es erwartet Sie grosses Tennis!", was mir natürlich taugt. Nicht so getaugt hat Marc, dass gerade im Bundestag in Berlin über die Frage diskutiert wird, wie man den Kapitalmarkt für Kleinanleger attraktiver machen kann. Am 21. Februar trafen sich ein Uni-Professor, Vermögensberater, Versicherer, Asset Manager, der Verbraucherverband, FISMA und nochmal Verbraucherzentrale. Die Verbraucherschützer wurden von den Grünen nominiert. Gar nicht nominiert wurden die, um die es geht. Kleinanleger oder deren Vertreter wie Marc. Und so kann es gar nicht anders sein, als dass da wieder ein Blödsinn rauskommt oder neue Ideen von noch genialerer Zerstörung über den Umweg der Man-meint-es-ja-gut-Regulierung, vgl. Provisionsverbot oder Payment for Orderflow. Solche Runden sind eher dazu angetreten, um den Kapitalmarkt von innen zu zerstören, unke ich mal. Marc hat sich auf "X" auch ordentlich geärgert. Wir haben in Österreich auch eine Finanzbildungsstrategie, ich wäre gerne mal dabei, wurde aber nie eingeladen. Grosses Tennis für uns also nur klassisch im TV, da sind die, um die es geht, am Court.