Einstieg in den Wertpapierhandel – Hintergründe und Tipps

Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-charts.html    >> Öffnen auf photaq.com








Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


27.05.2021

Der Handel mit Wertpapieren erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Deutschland. Was früher hauptsächlich ein Metier der oberen Zehntausend war, hat längst den Weg in das Bewusstsein der breiten Bevölkerung gefunden. Diese Entwicklung ist angesichts der attraktiven Renditen und flexiblen Anlageformen an der Börse kaum verwunderlich. Der Einstieg in die Welt der Aktien ist für Laien jedoch oft schwer.

Wertpapiere als profitable Alternative zu klassischen Anlageformen

Sparbuch und Tagesgeldkonto gelten nach wie vor als sicher und unkompliziert. Doch die niedrigen Zinsen haben die Sparer zum Umdenken gezwungen. Der durchschnittliche Zinssatz liegt aktuell zwischen 0,01 und 1 %. Hinzu kommen die Gebühren der Kreditinstitute, durch die der Zins schnell in den negativen Bereich rutscht. Für die Vermögensmehrung sind die traditionellen Sparformen heutzutage somit nicht mehr geeignet.

Der Wertpapierhandel hingegen lockt mit hohen Renditen. Die Börse und ihre Anlageprodukte sind unumgänglich für jeden, der sein Geld nicht nur parken, sondern vermehren möchte. Es sind nicht nur die möglichen Erträge, die den Handel mit Aktien, Fonds und Zertifikaten attraktiv machen. Die Digitalisierung hat den Zugang zur Welt der Wertpapiere für private Anleger deutlich vereinfacht. Relevante Marktinformationen und Broker sind heutzutage nur einen Klick entfernt und die organisatorische Hürde, am Treiben auf den Handelsplätzen teilzunehmen, ist entsprechend niedrig.

Musterdepot – leichter Einstieg unter authentischen Bedingungen

In welche Wertpapiere soll ich investieren? Welche Handelsstrategie ist die richtige für mich? Der Einstieg in den Wertpapierhandel stellt Anfänger vor viele wichtige Fragen. Um der Flut an unerfahrenen Anlegern gerecht zu werden, bietet eine zunehmende Anzahl an Brokern und unabhängigen Anbietern sogenannte Musterdepots an. Dieses simulierte Portfolio bildet die Verhältnisse auf dem echten Markt realitätsgetreu nach.

Anfängern bietet ein Musterdepot die Möglichkeit, mehr über die Zusammenhänge an der Börse zu erfahren und erste Schritte im Kauf und Verkauf von Aktien, Fonds und Zertifikaten zu wagen. Diese Probe-Portfolios sind bei den meisten Anbietern kostenlos und erfordern keinen Einsatz von echtem Kapital. Sie dienen lediglich der Übung und stellen somit kein finanzielles Risiko dar.

Die Vorteile eines Musterdepots im Überblick

  • Die Nutzung ist bei den meisten Anbietern kostenlos
  • Eröffnung eines Verrechnungskontos ist nicht notwendig
  • Authentische Abbildung von Marktbedingungen, Trends und Wertpapieren
  • Möglichkeit, mit Anlageformen und Strategien zu experimentieren
  • Kein reales Kapital erforderlich und somit risikolos
  • Erkenntnisse übertragbar in das reale Portfolio

Alle Funktionen eines realen Depots

Ziel eines Musterdepots ist, den Anfänger bestmöglich auf den echten Wertpapierhandel vorzubereiten. Aus diesem Grund sind die Schaltflächen, die Produktauswahl und die Handhabung einem realen Depot nachempfunden. Die Nutzer können Orders eingeben, Limits festlegen und ihr Portfolio verwalten. Den Umfang der Optionen legt der jeweilige Anbieter fest. Parallel zu den Musterdepots mit eigener Mitgestaltung gibt es simulierte Depots, die von Experten geführt werden. In diesen Profi-Musterdepots geben erfahrene Wertpapierhändler einen Einblick in ihre Strategien. Aktiv teilnehmen am Geschehen können die Anfänger bei dieser Form des Musterdepots nicht.

Fazit

Der Wertpapierhandel ist für private Anleger ein Buch mit sieben Siegeln. Die komplexen Zusammenhänge auf dem Markt, die Fülle an Funktionen im Depot und die hohe Anzahl an Wertpapierarten erschweren den Anfang. Musterdepots haben sich als hilfreich für Laien erwiesen. Sie simulieren den realen Ablauf an der Börse, ohne ein finanzielles Risiko für den Nutzer darzustellen. Die gewonnenen Erkenntnisse kann dieser nach einem ausgiebigen Testlauf ertragreich in seinem echten Depot anwenden. Dies zeigt: Mit gründlicher Vorbereitung und ausreichend Übung ist der Wertpapierhandel auch für Laien eine gute Option, ihr Vermögen mit überschaubarem Risiko gewinnbringend anzulegen.


Empfohlenes


Autor
Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Wissen, Zentral (BSN+CD)



AT-Whispers

DE-Whispers

US-Whispers


Best christian-drastil.com

Börse-Inputs auf Spotify zu LPKF Laser, D...

Fach-PDF

Alois Wögerbauer als 1. People Showcase a...

Trader seht die Signale: >>> BULLENALARM ...

Die Top 3 gratis Aktien Screener im Netz ...


Geschäftsberichte


Twitter Drastil








Social Trading Comments




Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


27.05.2021

Der Handel mit Wertpapieren erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Deutschland. Was früher hauptsächlich ein Metier der oberen Zehntausend war, hat längst den Weg in das Bewusstsein der breiten Bevölkerung gefunden. Diese Entwicklung ist angesichts der attraktiven Renditen und flexiblen Anlageformen an der Börse kaum verwunderlich. Der Einstieg in die Welt der Aktien ist für Laien jedoch oft schwer.

Wertpapiere als profitable Alternative zu klassischen Anlageformen

Sparbuch und Tagesgeldkonto gelten nach wie vor als sicher und unkompliziert. Doch die niedrigen Zinsen haben die Sparer zum Umdenken gezwungen. Der durchschnittliche Zinssatz liegt aktuell zwischen 0,01 und 1 %. Hinzu kommen die Gebühren der Kreditinstitute, durch die der Zins schnell in den negativen Bereich rutscht. Für die Vermögensmehrung sind die traditionellen Sparformen heutzutage somit nicht mehr geeignet.

Der Wertpapierhandel hingegen lockt mit hohen Renditen. Die Börse und ihre Anlageprodukte sind unumgänglich für jeden, der sein Geld nicht nur parken, sondern vermehren möchte. Es sind nicht nur die möglichen Erträge, die den Handel mit Aktien, Fonds und Zertifikaten attraktiv machen. Die Digitalisierung hat den Zugang zur Welt der Wertpapiere für private Anleger deutlich vereinfacht. Relevante Marktinformationen und Broker sind heutzutage nur einen Klick entfernt und die organisatorische Hürde, am Treiben auf den Handelsplätzen teilzunehmen, ist entsprechend niedrig.

Musterdepot – leichter Einstieg unter authentischen Bedingungen

In welche Wertpapiere soll ich investieren? Welche Handelsstrategie ist die richtige für mich? Der Einstieg in den Wertpapierhandel stellt Anfänger vor viele wichtige Fragen. Um der Flut an unerfahrenen Anlegern gerecht zu werden, bietet eine zunehmende Anzahl an Brokern und unabhängigen Anbietern sogenannte Musterdepots an. Dieses simulierte Portfolio bildet die Verhältnisse auf dem echten Markt realitätsgetreu nach.

Anfängern bietet ein Musterdepot die Möglichkeit, mehr über die Zusammenhänge an der Börse zu erfahren und erste Schritte im Kauf und Verkauf von Aktien, Fonds und Zertifikaten zu wagen. Diese Probe-Portfolios sind bei den meisten Anbietern kostenlos und erfordern keinen Einsatz von echtem Kapital. Sie dienen lediglich der Übung und stellen somit kein finanzielles Risiko dar.

Die Vorteile eines Musterdepots im Überblick

  • Die Nutzung ist bei den meisten Anbietern kostenlos
  • Eröffnung eines Verrechnungskontos ist nicht notwendig
  • Authentische Abbildung von Marktbedingungen, Trends und Wertpapieren
  • Möglichkeit, mit Anlageformen und Strategien zu experimentieren
  • Kein reales Kapital erforderlich und somit risikolos
  • Erkenntnisse übertragbar in das reale Portfolio

Alle Funktionen eines realen Depots

Ziel eines Musterdepots ist, den Anfänger bestmöglich auf den echten Wertpapierhandel vorzubereiten. Aus diesem Grund sind die Schaltflächen, die Produktauswahl und die Handhabung einem realen Depot nachempfunden. Die Nutzer können Orders eingeben, Limits festlegen und ihr Portfolio verwalten. Den Umfang der Optionen legt der jeweilige Anbieter fest. Parallel zu den Musterdepots mit eigener Mitgestaltung gibt es simulierte Depots, die von Experten geführt werden. In diesen Profi-Musterdepots geben erfahrene Wertpapierhändler einen Einblick in ihre Strategien. Aktiv teilnehmen am Geschehen können die Anfänger bei dieser Form des Musterdepots nicht.

Fazit

Der Wertpapierhandel ist für private Anleger ein Buch mit sieben Siegeln. Die komplexen Zusammenhänge auf dem Markt, die Fülle an Funktionen im Depot und die hohe Anzahl an Wertpapierarten erschweren den Anfang. Musterdepots haben sich als hilfreich für Laien erwiesen. Sie simulieren den realen Ablauf an der Börse, ohne ein finanzielles Risiko für den Nutzer darzustellen. Die gewonnenen Erkenntnisse kann dieser nach einem ausgiebigen Testlauf ertragreich in seinem echten Depot anwenden. Dies zeigt: Mit gründlicher Vorbereitung und ausreichend Übung ist der Wertpapierhandel auch für Laien eine gute Option, ihr Vermögen mit überschaubarem Risiko gewinnbringend anzulegen.


Empfohlenes


Autor
Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Wissen, Zentral (BSN+CD)



AT-Whispers

DE-Whispers

US-Whispers





Twitter Drastil






Der Tag in Bildern