Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

ATX-Trends: S Immo, CA Immo, voestalpine, Telekom Austria ... (Wiener Privatbank)

  • Eher von Vorsicht geprägt war das Geschehen gestern an den europäischen Börsen. Es gab zwar einige Quartalszahlen, vor allem aus der Schweiz, die bei Einzeltiteln für etwas Bewegung sorgten, aber in Summe fehlten makroökonomische Impulse die die Märkte wirklich in Stimmung versetzen hätten können. So gab es bei den wichtigsten Indices nur marginale Zuwächse zu verzeichnen. In der Branchenübersicht waren Medienwerte gesucht, die französische Werbefirma Publicis überraschte mit hohem Wachstum, der Kurs schnellte 7,4% nach oben. Am schwächsten waren Konsumgüteraktien mit einem Abschlag von 1,8%, hier gab es Kurseinbußen bei den Tabakfirmen. ABB lieferte starke Quartalszahlen und übertraf die Überwartungen der Analysten bei den wichtigsten Kennziffern, das wurde mit einem Kurszuwachs von 4,5% belohnt. Nestle wies für das erste Quartal ein deutlich stärkeres organisches Wachstum als erwartet auf, die Aktie bewegte sich aber kaum und es blieb nur ein Tagesgewinn von 0,2%. Novartis konnte ebenfalls gute Zahlen für den Jahresbeginn vorweisen, allerdings bereitet die Entwicklung einiger Hoffnungsträger doch Sorgen und daher war der Titel mit einem Minus von 1,9% der schwächste im Schweizer Leitindex. Schneider Electric in Paris glänzte ebenfalls mit guten Ergebnissen und wurde dafür mit einem Kurszuwachs von 1,8% belohnt. Unilever hingegen litt unter schrumpfenden Umsätzen und musste 1,8% abgeben. Die Übernahme von Shire durch Takeda ist nach wie vor ein Thema, es wurde auch über angebliches Kaufinteresse von Allergan spekuliert, das liess den Pharmawert 5,9% nach oben springen.
     
  • Deutlich fester schliessen konnte gestern der ATX in Wien. Telekom Austria stellt die Unternehmensspitze neu auf, das äußerte sich gestern in einem Kurszuwachs von 2,0%. S Immo rutschte als schwächster ATX-Wert um 3,1% ab, nach den deutlichen Kurszuwächsen des Vortags nach dem Einstieg von Immofinanz kam es gestern zu Gewinnmitnahmen. Immofinanz kündigte an, das Beteiligungspaket an Ca Immo verkaufen zu wollen, das bedeutete einen Tagesgewinn von 0,4%, CA Immo gewann in gleichem Ausmaß dazu. Bei voestalpine wurde das Kursziel im Rahmen einer Branchenanalyse von Goldman Sachs deutlich zurückgenommen, der Titel musste daraufhin 0,9% abgeben.
     
  • Auch in den USA kam es zu leichten Abgaben, nach dem starken Beginn der Berichtssaison befinden sich die Investoren derzeit in einer leichten Phase des Abwartens. Aktuelle Wirtschaftsdaten konnten auch kaum Impulse setzen, der Philly-Fed-Index war gestiegen, obwohl allgemein ein leichter Rückgang erwartet worden war. Ein schwacher Umsatzausblick von Taiwan Semiconductor liess Apple 2,8% schwächer werden und brachte die gesamte Branche unter Druck, Werte wie Micron, Qualcimm und Texas Instruments schlossen den Tag mit deutlich niedrigeren Kursen. Alcoa konnte mit sehr guten Zahlen aufwarten, nachdem die Aktie vorbörslich deutlich gestiegen war konnte dieser Höhenflug nicht ganz gehalten werden, am Tagesende verblieb aber noch ein Kursplus von 1,4%. American Express vermeldete einen kräftigen Gewinnsprung, daraufhin machte der Titel einen Satz von 7,6% nach oben und war stärkster Wert im Dow Jones Index. Philipp Morris meldete einen deutlichen Umsatzrückgang und erlitt einen Kurseinbruch von 15,6%. Procter & Gamble lieferte ein durchwachsenes Ergebnis, der Kursverlust von 4,2% war aber eher dem Kauf des Geschäfts mit rezeptfreien Medikamenten von Merck zuzuschreiben.
     
  • Gemischt entwickelten sich die Ölpreise, Brent konnte 0,4% zulegen, WTI musste 0,3% abgeben. Gold tendierte leicht schwächer und wurde im späten Handel bei rund 1.343 US-Dollar gehandelt. Der Euro gab gegen den US-Dollar ebenfalls leicht ab, gegen Abend wurde ein Wert von 1,234 für das Währungspaar gefunden.
     
  • Vorbörslich sind die europ. Börsen unverändert indiziert.  Die asiatischen Börsen schließen uneinheitlich. Von der Makroseite werden diverse Daten gemeldet. Von der Unternehmensseite berichten heute in den USA General Electric und Honeywell.


(20.04.2018)



 Latest Blogs

» Besser als der Markt (Andreas Kern)

» RCB mit Europa/Gold Bonus & Sicherheit (Bo...

» Erste-HV, Teil 1: S Immo, Bitcoin und Geor...

» DSGVO-bezogene-Bitte an alle Börsenotierte...

» FACC & Co. am Freitag zunächst fester #gabb

» Morgan Schusser unterbietet das U18-EM Lim...

» Erster Zwischenstand im ÖLV-Laufcup: DSG W...

» André Albrecht läutet die Opening Bell für...

» ATX-Trends: Telekom Austria, FACC, Semperi...

» Total erledigt (Christian Drastil via Runp...


>> Alle Blogs


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com


 Weitere Blogs von Mario Tunkowitsch

» ATX-Trends: Telekom Austria, FACC, Semperi...

Zunächst drückte neben dem schwelenden Handelskonflikt USA/China und der politischen En...

» ATX-Trends: FACC, RBI, OMV, Uniqa, Bawag, ...

Negative Nachrichten kamen unter anderem von Konjunkturseite mit den Eurozonen-Einkaufsmanagerind...

» ATX-Trends: VIG, SBO, RBI, FACC, Lenzing ....

Nach einem verhaltenen Start ging es am Nachmittag deutlicher nach oben. Etwas Entspannung ging v...

» ATX-Trends: Wienerberger, Verbund ... (Wie...

Unterstützung bekam der europäische Aktienmarkt weiterhin vom Euro, der unter 1,18 Doll...

» ATX-Trends: Mayr-Melnhof, Erste Group, RBI...

Die Börsen waren gestern gemischt und verzeichneten teilweise kleine Verluste oder leichte Z...