Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Was passiert börslich von Oktober bis Dezember? (Stephan Feuerstein)

Mit dem September endet auch der Abschnitt, welchen die alte Börsenweisheit „sell in may and go away – but remember: come back in september“ beschreibt. Demnach soll man von Mai bis September dem Aktienmarkt den Rücken kehren. Eine Überprüfung dieser Börsenregel bringt zunächst hervor, dass die Regel durchaus ihre Berechtigung hat. Bei einem etwas detaillierteren Blick zeigt sich aber die eine oder andere Erkenntnis, die einem bei einer nur oberflächlichen Betrachtung entgehen würde. Auch gibt die pauschale Regel nicht wirklich vor, wann man im September denn wiederkommen soll. Eine tiefgehende Auswertung der einzelnen Monate über viele Jahre hinweg ist daher wichtig, möchte man das Thema Saisonalität in den eigenen Tradingstil mit ei...     » Weiterlesen


 

Steuerreform besonders wichtig (Stephan Feuerstein)

Eigentlich hätte die US-Steuerreform schon bis August über die Bühne gehen sollen. So zumindest hatte es US-Finanzminister Steven Mnuchin zu Beginn des Jahres angekündigt. Nun hat er einerseits zwar eingestanden, dass er damit falsch lag, andererseits aber dafür das Ziel bis Jahresende ausgerufen. Bei der Steuerreform, die ein zentrales Thema im Wahlkampf von Donald Trump war, geht es um die Senkung der Unternehmenssteuern, die aktuell in den USA vergleichsweise sehr hoch sind. Als Ausgleich dafür sollen den Unternehmen die Möglichkeiten genommen werden, ihre Gewinne „kleinzurechnen“. Die Aktienmärkte feierten bereits die Hoffnung auf eine solche Steuerreform, geht man doch offensichtlich von klar steigenden Gewinnen für die Unternehmen aus. Man darf...     » Weiterlesen


 

Wird aus der Trump-Rally nun die Trump-Korrektur? (Stephan Feuerstein)

Es wird einfach nicht ruhig um US-Präsident Trump, der sich mit seiner narzisstischen Art nicht viele Freunde macht. Wenngleich der Konflikt mit Nordkorea in den letzten Tagen zwar etwas in den Hintergrund gerückt ist, ist er damit noch längst nicht vom Tisch. Es sollte vielmehr sogar damit gerechnet werden, dass dieses Thema in Kürze erneut aufflammen könnte – auch wenn es der ehemalige Mitstreiter Trumps, Steve Bannon, etwas anders formuliert hat. So sieht der Ex-Chefstratege Trumps Nordkorea nur als „Nebenkriegsschauplatz“ und sieht den eigentlichen Feind in der Großmacht China, mit welcher man sich in einem Handelskrieg befinde.Größter Gläubiger der USAAuf die Aussage Bannons sowie die Ankündigung Trumps, die chinesischen Handelsprak...     » Weiterlesen


 

Börsen: Saisonaler Rahmen bislang bestätigt (Stephan Feuerstein)

Zunächst war es der feste Euro, welcher vor allem die hiesigen Aktienmärkte etwas unter Druck gebracht hatte. Dann löste US-Präsident Trump den negativen Einfluss auf die Aktiennotierungen ab und ließ sich von Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim jong-un provozieren bzw. reagierte nicht unbedingt, wie man es von einem Staatsführer in seiner Position hätte erwarten dürfen. Während in dieser Gleichung vor allem der US-Präsident die unberechenbare Unbekannte darstellt, ist sein impulsives Verhalten durchaus vorhersehbar. Vor allem auch im Hinblick auf die Tatsache, dass die innenpolitischen Ergebnisse bislang sicherlich als sehr dürftig beschrieben werden können, lenkt ein außenpolitisches Gepoltere natürlich etwas von diesen Defiziten ab.Schwe...     » Weiterlesen


 

Viele kritische Einflussfaktoren für die Börsen (Stephan Feuerstein)

Regelmäßige Leser wissen, dass wir zuletzt immer wieder auf den schwierigen Zeitabschnitt von August bis September aufmerksam gemacht haben. Zu keinem anderen Zeitpunkt im Jahresverlauf ist die Wahrscheinlichkeit von Kursverlusten höher als in diesem Zeitabschnitt. Mit etwas geringerer Wahrscheinlichkeit hat sogar die alte Börsenweisheit „sell in may and go away – but remember: come back in september“ ihre Berechtigung. Die Frage, die sich jedes Jahr dabei stellt, ist weniger das Ob, sondern vielmehr das Warum. In diesem Jahr scheint nun die hiesige Automobilindustrie der Auslöser für den saisonalen Abschwung zu sein.Viele kritische Einflussfaktoren!Betrachtet man sich den Auslöser der Rally der letzten Monate, so fällt auf, dass diese direkt nach ...     » Weiterlesen


Stephan Feuerstein

Hebelzertifikate-Trader

>> http://www.hebelzertifikate-trader.de