Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Anleitung: So spart man richtig (Michael Plos)

07 Dez

Michael Plos

Wer gegen Ende des Monats gerade noch so mit seinem Geld auskommt, der ist hier genau richtig. Denn das heißt, dass man die Disziplin besitzt, nicht mehr auszugeben, als man vorher eingenommen hat. Wenn man jetzt nach Sparpotenzialen sucht und diese auch hebt, dann ist man auf einem super Weg.Sparen ist nicht gleich sparenAuf eine förmliche Definition verzichte ich. Aber es gibt schon ein paar Varianten von Sparen. An einem Beispiel möchte verdeutlichen, was die Unterschiede sind.Die aktuelle Situation: Jemand wohnt in Wien und fährt mit den Öffis (alle Zahlen beziehen sich auf die ab 2018 gültigen Preise). Da das Geld von Monat zu Monat gerade so reicht, kauft er jedes Monat eine Monatskarte. Kostenpunkt 51 Euro. Dafür kann man 365 Tage im Jahr mit den Öffis fahren...     » Weiterlesen


 

Das große Ziel: 365/365 (Michael J. Plos)

10 Nov

Michael Plos

Das große Ziel bei der finanziellen Unabhängigkeit lautet 365/365. Was bedeutet das konkret? Es bedeutet, dass man die Lebenserhaltungskosten von den 365 (bis 366) Tagen im Jahr durch passive Einkünfte bestreiten kann.Das Schöne: An mehr als diesen 365 Tagen fallen im Jahr keine Kosten an, weil es eben nicht mehr Tage gibt. Man kann aber die Einkünfte auf ein Niveau bringen, dass die Kosten der 365 Tage übersteigt.BestandsaufnahmeDas Konzept der 365 Tage ist natürlich kein Hexenwerk. Zunächst gilt es eine Bestandsaufnahme zu machen.-) Wie hoch sind meine Ausgaben?-) Wie hoch sind meine Einkünfte?Hört sich simpel an – aber natürlich liegt der Teufel im Detail. Denn von den „Ausgaben“ allgemein gilt es jetzt jeden einzelnen Euro zu ana...     » Weiterlesen


 

Weltspartag: Das Sparbuch ist tot (Michael Plos)

30 Okt

Michael Plos

Als in den 80er Jahren Geborener ist für mich der 31. Oktober (noch) eher Weltspartag als Halloween. Tatsächlich ändert sich das zunehmend. Warum? Naja, weil an diesem Tag durchaus oft von Kindern/Jugendlichen an der Tür geklingelt wird, ich aber seit vielen Jahren nicht mehr zum Geldinstitut gelaufen bin, um was einzuzahlen.Liegt das nur am besseren Marketing des importierten US-Festes? Ich glaube nicht unbedingt. Klar, einen Sechsjährigen kann man mit Schokolade natürlich ein größeres Lächeln ins Gesicht zaubern als mit einem kleinen Papierbuch, das kaum noch Zinsen abwirft.Die Situation rund um die Nullzinsen (also die Wirkung, nicht die Ursache) haben natürlich auch viele Eltern längst erfasst. Und damit ist auch die Grundmotivation – nä...     » Weiterlesen


 

Bonus-Zertifikate: Was bringen außerordentlich tiefe Barrieren? (Michael Plos)

26 Okt

Michael Plos

Aus dem „risikolosen Zins“ ist in den letzten Jahren immer mehr das „zinslose Risiko“ geworden. Eine frustrierende Situation für eine Heerschar von Anlegern. Da ich das Wort Zins nicht besonders mag, verwende ich ab jetzt Ertrag. Als Anleger kann man die Höhe der Erträge steuern. Generell gilt: Je höher der Ertrag, desto höher das Risiko.Risiko ist etwas relatives. Für jeden Anleger bedeutet es etwas anderes. Besonders scheuen Anleger das Marktrisiko. Denn Aktien sind ja generell „riskant“. Diese Risikoaversion hat die Finanzbranche natürlich längst erkannt und reagiert. Zunächst mit Garantie-Strukturen, die in den letzten Jahren aber immer mehr an Volumen bzw. Bedeutung verloren haben. Der Grund hierfür liegt in der Nied...     » Weiterlesen


 

Finanziell frei – Die Schritte vor Schritt 1 (Michael Plos)

17 Okt

Michael Plos

Wer wünscht es sich nicht? Finanzielle Freiheit.Jetzt könnte man darüber diskutieren, was finanzielle Freiheit genau ist. Manche unterscheiden auch zwischen „finanziell unabhängig“ und „finanziell frei“. Da das eine (zumindest auf längere Sicht) auch zum anderen führt, definiere ich es folgendermaßen.„finanziell frei: alle Fixkosten sind durch passive Einkommensströme gedeckt“Hört sich doch gut an, oder? Sicherlich.Doch um sie zu erreichen, braucht es einen Plan. Erst wenn man sich bewusst ist, welchen Weg man einschlagen muss, kann man beginnen die ersten Schritte zu machen.Ich bin bei solchen Dingen für kleine Schritte. Das hält die Motivation hoch. Und auf die kommt es am Ende des Tages an. Man darf nicht vergess...     » Weiterlesen


Michael Plos

Redaktion Börse Social, Zertifikate

>> https://www.boerse-social.com