Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Hexensabbat: Was steckt dahinter? (trading-treff.de, Christoph Scherbaum)

Heute ist es wieder soweit. Der Hexensabbat findet statt. Dies ist kein Volksfest aus dem Harz oder eine andere Feierlichkeit, sondern beschreibt ein Ereignis an der Börse, welches an festen Terminen im Jahr eintritt. Auf was man an einem solchen Hexensabbat achten sollte und warum die Hexen nicht mehr so aktiv sind, wie noch vor einigen Jahren, klärt dieser Artikel.Hintergründe des HexensabbatAls Hexensabbat wirdder Verfallstag an den drei wichtigsten Terminbörsen/Derivatebörsen betitelt. Denn an diesem Tag laufen unterschiedliche Terminkontrakte zeitlich aus und werden damit zu den am Stichtag notierten Abrechnungspreisen bewertet. Der große Hexensabbat an der Terminbörse Eurex findet an vier Tagen im Jahr statt – immer am dritten Freitag des dritten Monats eines...     » Weiterlesen


 

Warum Trading nach Markttechnik keine Einbahnstrasse sein muss (trading-treff.de, ...

Liebe Leser, die technische Preisanalyse ist ein durchaus erprobtes und akzeptiertes Werkzeug um Trading nach Markttechnik zu betreiben. Vor allem der systematische Ansatz lässt sich mittels der Chartanalyse gut bewerkstelligen. Doch wie so immer geht es im Trading um das Chancen/Risiko-Verhältnis (CRV).Und ein hohes oder günstiges CRV zu erreichen, bedeutet nicht immer nur, dass der Stop Loss näher am Einstiegskurs liegt als der Take Profit. Seine Chance zu erhöhen oder das Risiko zu minimieren, geht auch auf anderen Wegen bzw. können diese Überlegungen das günstige technische CRV komplementieren.Trading nach Markttechnik am Beispiel AUDJPYNehmen wir zum Beispiel an, Sie wollen das Währungspaar AUDUSD kurzfristig in Richtung Short handeln, weil die RBA (Reserve...     » Weiterlesen


 

Gold Chart glänzt mit Verkaufssignalen (trading-treff.de, Christoph Scherbaum)

Gold gilt als sicherer Hafen in Krisenzeiten. Doch dazwischen ist es ein Gut das gehandelt wird, wie jedes andere auch. Es kommen Kauf- wie Verkaufssignale auf und man sollte sie wie in jedem anderen Underlying nutzen. Der Gold Chart glänzt mit Verkaufssignalen. Schauen wir einmal etwas genauer hin.Gold Future Point and Figure Monats ChartGold Future Point and Figure Chart: Simple Sell SignalDer im letzten Jahr gestartete Höhenflug konnte sich nicht etablieren und die Kurse kamen wieder zurück. Seit Mitte vergangenen Jahres liegt hier im Point and Figure Chart ein Simple Sell Signal vor. Das bedeutet, dass die Bären das Kommando haben und damit die Sell Short Signale in der Taktischen Zeiteinheit genutzt werden können.Gold Future Wochen Bar ChartGold Future Wochen Bar Chart: Abnehm...     » Weiterlesen


 

DAX-Analyse am Morgen: Die Unsicherheit nimmt zu (Christoph Scherbaum)

Nach dem Rekordhoch vom Mittwoch kehrte am gestrigen Donnerstag trotz (oder wegen) des Feiertags sehr schnell Ernüchterung ein. Die Aussicht auf eine straffere Zinspolitik der US-Notenbank und weitere Warnungen vor einer möglichen Tech-Blase ließen den DAX erneut unter die 12.700er-Marke rutschen, zeitweilig betrugen die Verluste deutlich mehr als 1%. Immerhin schob sich der Index zur Schlussglocke noch einmal in die Nähe der wichtigen 12.700er-Hürde, doch die Prognose für den heutigen Freitag bleibt durchwachsen:Setzt sich nämlich die Abwärtsbewegung heute fort, muss ein Test der Schlüsselhaltezone bei 12.600 einkalkuliert werden. Schlägt der fehl, könnte die nächste Verkaufswelle den DAX anschließend bis zum Konsolidierungstief bei 12.490...     » Weiterlesen


 

Siltronic-Aktie: 1a Performance (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Interessant ist der aktuelle Blick auf die Stimmrechtsmitteilungen beim Wafer-Hersteller Siltronic (WKN: WAF300 / ISIN: DE000WAF3001). Laut einer Meldung vom 13. Juni ist der Anteil des norwegischen Staats – genauer gesagt: „Finanzministerium im Auftrag des Staates Norwegen“ – an Siltronic gesunken.Die Norweger sind bei Siltronic beteiligt? Genau: Laut der Meldung ist deren Anteil an Siltronic auf 2,82% gesunken, nach zuvor 3,17%. Und da die 3%-Marke eine meldepflichtige Schwelle ist, musste dies kommuniziert werden. Sonst wäre es gar nicht aufgefallen und diese Veränderung in Höhe von 0,35 Prozentpunkten ist nun auch nicht unbedingt „drastisch“ (für mich wäre ein Anteil von 0,35% an Siltronic das allerdings schon). Doch interessant ist die Tende...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de