Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

DAX-Analyse: Brexit abgesagt - alles gut? (Stefan Böhm)

Die Wahrscheinlichkeit für einen Austritt Großbritanniens und eine damit verbundene Finanzkrise ist gesunken und das sorgt für Erleichterung an den Märkten. Es ist derzeit das zu beobachten, was Finanzexperten gerne kurz als „Risiko-Rallye“ bezeichnen. Kurz gesagt: Alle Geldanlagen, die zwar mit mehr Risiko verbunden sind, aber auch mehr Rendite bringen, waren gesucht: Die globalen Aktienmärkte legten kräftig zu, auch das Pfund, Rohöl und die Anleihen von Eurokrisen-Ländern wie Spanien verzeichneten ein deutliches Plus. Kursrückgänge gab es dagegen bei deutschen Bundesanleihen und bei Gold .

Risiko einer Rezession in Europa

Tatsächlich geht es nicht nur um den Brexit, es geht auch darum, ob die Eurozone wieder in eine Rezession rutscht, wenn die Briten aus der EU austreten. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist relativ hoch. Nicht weil der Handel mit Großbritannien unmittelbar einbrechen würde, sondern weil die Unsicherheit viele Unternehmen und Verbraucher in Schockstarre versetzen würde. Das könnte ausreichen, um den fragilen Aufschwung abzuwürgen. Wie fragil der Aufschwung in Europa ist, werden vermutlich die Einkaufsmanagerindizes für Juni am Donnerstag zeigen. Es ist mit leichten Rückgängen zu rechnen. Ebenfalls beeinflusst von den Brexit-Diskussionen dürfte der ifo-Geschäftsklimaindex sein, der am Freitag veröffentlicht wird. Zwar rechnen die Volkswirte nach dem Anstieg seit Februar mit einem Rückgang gegenüber dem Vormonat, aber aus unserer Sicht ist auch eine positive Überraschung möglich.

Das Ausbleiben des Brexit reicht nicht aus

Sollte der Brexit tatsächlich nicht kommen, dann wird die Erleichterung an den Märkten vermutlich nicht lange währen. Schnell werden wieder die anderen zahlreichen Probleme in den Blickpunkt rücken, wie z.B. die Konjunktursorgen, die Überschuldung in China und die zu erwartende Zinserhöhung in den USA. Hedge Fonds und andere Spekulanten, die z.B. mit Shorts auf das Britische Pfund von der zunehmenden Verunsicherung wegen des Brexit profitieren wollten, bauen bereits jetzt – vor der Wahl – wieder ihre Positionen zurück, bzw. nehmen Gewinne mit. Nach der Wahl erfolgen neue Positionierungen. Und ob sich die Anleger wieder auf Aktien, speziell auf DAX -Aktien stürzen, ist nicht sicher. Das Ausbleiben des Brexit allein reicht als Grund dafür nicht aus. Es müssen gute Zahlen von der Konjunktur dazu gekommen.

DAX: Das sagt die Charttechnik

Der DAX stürzte zuerst unter 9.500 Punkte, nur um die Kursverluste in den letzten Tagen noch schneller wieder wettzumachen. Natürlich hängt der weitere Kursverlauf von den Briten ab. Aber was kann uns die Charttechnik sagen? Positiv ist die Bestätigung der wichtigen Unterstützungszone bei 9.500 Punkten. Seit März hat diese Marke nun dem dritten Angriff standgehalten. Nach oben ist aber noch nichts gewonnen: Der ehemalige kurzfristige Aufwärtstrend, die 38- sowie die 200-Tagelinie und nicht zuletzt die Marke von 10.000 Punkten bilden eine starke Widerstandszone im Bereich zwischen 10.000 und 10.100 Punkten.

Fazit

Natürlich darf jeder auf Umfragen hin auf ein Wahlergebnis spekulieren. Aber dann können Sie ebenso gut ins Casino gehen. Denn Umfragen sind das eine, Wahlen das andere. Wer jetzt darauf setzt, dass der Brexit nicht kommt, sollte sich des hohen Risikos bewusst sein. Charttechnisch gesehen bleibt der DAX trotz der Rallye der letzten beiden Tage im Niemandsland. Erst ein Anstieg über die Widerstandszone zwischen 10.000 und 10.100 Punkten könnte eine neue Aufwärtstendenz einleiten.

Erfolgreiche Investments,

Ihr Stefan Böhm

P.S. Im kostenfreien E-Book "Brexit: Unterschätzte Gefahr?!" erhalten Sie noch ausführlichere Antworten auf folgende Fragen:

- Wie wahrscheinlich ist der Brexit?
- Wie liefe der EU-Austritt genau ab?
- Wie sollten Sie JETZT reagieren?

KOSTENFREIER DOWNLOAD OHNE JEGLICHE VERPFLICHTUNG: https://www.boehms-dax-strategie.de/spezialreport-sichern.html?report=143

 

 



(21.06.2016)

Was noch interessant sein dürfte:

DAX - Hartnäckiger Widerstand bei 9.550 Punkten (Deutsche Bank Morning Daily) (Charttechnik)

DAX – Können die Bullen zurückschlagen? (Deutsche Bank Morning Daily) (Charttechnik)

DAX – Können die Bullen zurückschlagen? (Charttechnik)



Brexit, EU Flagge, Union Jack, UK http://www.shutterstock.com/de/pic-338831222/stock-photo-brexit-detail-of-silky-flag-of-blue-european-union-eu-flag-drapery-with-puzzle-piece-with-great.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu Erste/Caixa, s...

» BSN Spitout Wiener Börse: Pierer Mobility ...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz

» Börsegeschichte 22.10: ATX-Events bei Palf...

» PIR-News: News von Andritz und Pierer, Cai...

» Direct Market Plus: startup300 darf keine ...

» Schlusstag Viertelfinale Aktienturnier (Ch...

» Smeil Nominierungen 2021: The Motley Fool,...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Frequentis,...

» Wert statt Wachstum - u.a. mit IBU-tec, 2G...


Stefan Böhm

Mein Name ist Stefan Böhm und ich bin Börsianer mit Leib & Seele. Einer meiner größten Erfolge war die punktgenaue Warnung vor der Finanzkrise im Jahr 2007, die meinen Lesern Gewinne von rund +400% gebracht hat.

Trading ist meine Leidenschaft und ich möchte möglichst vielen Anlegern mit meinem Erfahrungsschatz weiterhelfen. Deshalb biete ich Ihnen kostenfrei die hochwertige Wissensplattform Böhms DAX-Strategie.

Nutzen Sie diese einmalige Chance und besuchen Sie meine praxisorientierte Börsenschule sowie mein hilfreiches Börsenlexikon. Sichern Sie sich zudem meine treffsicheren Analysen in Form meines wöchentlichen Börsenbriefs Böhms DAX-Strategie. Als Willkommensgeschenk erhalten Sie mein brandneues E-Book „Die 3 besten DAX-Aktien“ – alles 100% gratis! Einfach hier klicken https://www.boehms-dax-strategie.de/... und langfristig von meinem Expertenwissen profitieren.

>> http://www.boehms-dax-strategie.de


 Weitere Blogs von Stefan Böhm

» DAX: Italien-Debakel, EU-Krise, Absturz? (...

Wieder einmal drücken Unsicherheiten Europas Börsen nach unten. Das Verfassungsreferen...

» Warnung: Schockpotenzial bei Aktien! (Stef...

Eine fallende Tendenz für Aktien aus Europa und den USA prophezeien die Analysten von Gold...

» Gold: Historische Kaufchance? (Stefan Böhm)

Der Edelmetall-Analyst Mark J. Lundeen ist in einer interessanten Langzeitstudie der Behauptung ...

» BMS, Merck & Co., Roche, Astra-Zeneca, Mer...

Sicher denken Sie bei Aktien aus dem Pharmabereich an konservative Papiere mit gefestigten Zukun...

» Bankenkrise: Wie groß ist die Ansteckungsg...

Die Meldungen lassen nichts Gutes erahnen. In Italien stehen die Banken auf der Kippe – wi...