Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

So vermeiden Sie bei der Geldanlage Verluste (Stefan Böhm)

Die vier Kardinal-Fehler und wie Sie sie umgehen.

Immer wieder gibt es Berichte, dass Anleger Ihr Geld verloren haben. Wenn Sie die Presse aufmerksam verfolgen, dann wissen Sie das. Häufig ist Betrug im Spiel, aber nicht immer. Vor kurzem machte die Insolvenz des Brennstoffherstellers German Pellets Schlagzeilen. Verluste von bis zu 700 Millionen Euro stehen im Raum, genaues weiß man bisher nicht. Sicher ist: Viele Anleger, etwa 10.000, werden viel Geld verlieren. Was die Gründe für das Versagen der Firma sind, ob Betrug, Missmanagement oder schlicht Pech, ist aus meiner Sicht gar nicht so wichtig, entscheidend ist: Wie können Sie es vermeiden, in eine solche Anlegerfalle zu tappen?

Lassen Sie sich nicht von Emotionen leiten

Zum Thema German Pellets hätte ich gleich einen Tipp parat, den Sie auch bei künftigen Anlageentscheidungen beherzigen können: Ignorieren Sie aggressive Werbung! Hinter Pleiten von Fonds und Projekten muss gar nicht einmal bewusster Betrug stehen, häufig ist auch die Planung schlecht oder das Management der Aufgabe nicht gewachsen. German Pellets ist noch in anderer Hinsicht typisch: Viele Anleger ließen sich aus emotionalen Gründen zu einem Investment verführen. Heizen mit Pellets ist zukunftsorientiert und ökologisch, ein Investment verspricht ein reines Gewissen. Hätte German Pellets mit denselben Rendite-Versprechen von etwa 8 Prozent für eine Waffenfabrik geworben, hätten sicher nur wenige Anleger ihr Geld investiert.

Die vier Kardinal-Fehler vermeiden

Die meisten Anleger dachten vermutlich sie verstehen, worum es bei German Pellets geht. Aber solche Investments in Form von Genussrechten oder auch geschlossenen Fonds sind nie so leicht zu durchschauen. Sicher ist: Renditen von 8 Prozent und mehr lassen sich nicht ohne Risiko erzielen. Solche Investments sollten Sie auf eine Stufe mit Aktienkäufen stellen, nicht etwa mit Festgeld! Während Sie aber Aktien über die Börse im Notfall abstoßen können, bleiben Sie auf Ihren Genussrechten oder anderen Beteiligungen sitzen, bis der Insolvenzverwalter entschieden hat, was passiert.

Diese grundsätzlichen Fehler werden bei der Geldanlage immer wieder begangen:

Zu wenig Information: Der Einstieg in Geldanlagen ohne ausreichende Informationen. Motto: das wird schon gut gehen.

Zu viel Emotion: Emotionen wie Gier oder die Furcht Chancen zu verpassen erhalten zu viel Einfluss auf die Entscheidungen, rationale Argumente  dagegen kommen zu kurz.

Zu spätes Agieren: Viele Anleger steigen erst  am Ende eines Booms ein. Das gilt nicht nur für den Aktienmarkt, sondern auch für andere Investitionsarten, wie z.B. Immobilien, Holzinvestments etc.

Zu viel Vertrauen: „Informationen“ aus der Werbung wird zu viel vertraut. Unabhängigen Meinungen und dem eigenen „gesunden Menschenverstand“ wird dagegen zu wenig Beachtung geschenkt.

Meine Ratschläge:

Informieren Sie sich vor dem Kauf umfassend. Verlassen Sie sich keinesfalls ausschließlich auf die Werbeinformationen des jeweiligen Anbieters. Zu viel Vertrauen ist schlecht. Seien Sie sich bewusst, dass selbst  bei guter Information mit hohen Renditen auch hohe Risiken verbunden sind. Lassen Sie sich nicht von Emotionen wie der Gier nach hohen Renditen blenden, wägen Sie rational Chancen und Risiken ab. Auch werden viele Investitionsmöglichkeiten erst „unters breite Volk gestreut“, wenn die lukrativsten Anlagemöglichkeiten schon vergeben sind. Ignorieren Sie das Gefühl einen Boom zu verpassen und suchen Sie lieber Chancen, die  bislang noch wenige auf dem Schirm haben.

Alle vier Kardinal-Fehler begegnen Ihnen übrigens auch bei der Anlage am Aktienmarkt.

Erfolgreiche Investments,

Ihre Rendite-Spezialisten

http://www.rendite-spezialisten.de/jetzt-testen.html

P.S. Sehen Sie sich zum Thema auch Teil 1 der Serie "Die größten Geldanlagefehler" von Lars Erichsen an: https://www.youtube.com/watch?v=CeGgUOVaj3A. Die Serie wird kontinuierlich erweitert. Abonnieren Sie am besten seinen Kanal, um die Fortsetzungen nicht zu verpassen - natürlich 100% kostenlos!



(17.03.2016)

Gegenteil, Gewinn, Verlust, Profit, Loss, http://www.shutterstock.com/de/pic-246452491/stock-photo-profit-versus-loss-red-and-white-street-signs-with-words-profit-and-loss-with-stormy-sky-background.h, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Pierer Mobility ...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz

» Börsegeschichte 22.10: ATX-Events bei Palf...

» PIR-News: News von Andritz und Pierer, Cai...

» Direct Market Plus: startup300 darf keine ...

» Schlusstag Viertelfinale Aktienturnier (Ch...

» Smeil Nominierungen 2021: The Motley Fool,...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Frequentis,...

» Wert statt Wachstum - u.a. mit IBU-tec, 2G...

» Netflix – Die Aktie will nach den Zahlen w...


Stefan Böhm

Mein Name ist Stefan Böhm und ich bin Börsianer mit Leib & Seele. Einer meiner größten Erfolge war die punktgenaue Warnung vor der Finanzkrise im Jahr 2007, die meinen Lesern Gewinne von rund +400% gebracht hat.

Trading ist meine Leidenschaft und ich möchte möglichst vielen Anlegern mit meinem Erfahrungsschatz weiterhelfen. Deshalb biete ich Ihnen kostenfrei die hochwertige Wissensplattform Böhms DAX-Strategie.

Nutzen Sie diese einmalige Chance und besuchen Sie meine praxisorientierte Börsenschule sowie mein hilfreiches Börsenlexikon. Sichern Sie sich zudem meine treffsicheren Analysen in Form meines wöchentlichen Börsenbriefs Böhms DAX-Strategie. Als Willkommensgeschenk erhalten Sie mein brandneues E-Book „Die 3 besten DAX-Aktien“ – alles 100% gratis! Einfach hier klicken https://www.boehms-dax-strategie.de/... und langfristig von meinem Expertenwissen profitieren.

>> http://www.boehms-dax-strategie.de


 Weitere Blogs von Stefan Böhm

» DAX: Italien-Debakel, EU-Krise, Absturz? (...

Wieder einmal drücken Unsicherheiten Europas Börsen nach unten. Das Verfassungsreferen...

» Warnung: Schockpotenzial bei Aktien! (Stef...

Eine fallende Tendenz für Aktien aus Europa und den USA prophezeien die Analysten von Gold...

» Gold: Historische Kaufchance? (Stefan Böhm)

Der Edelmetall-Analyst Mark J. Lundeen ist in einer interessanten Langzeitstudie der Behauptung ...

» BMS, Merck & Co., Roche, Astra-Zeneca, Mer...

Sicher denken Sie bei Aktien aus dem Pharmabereich an konservative Papiere mit gefestigten Zukun...

» Bankenkrise: Wie groß ist die Ansteckungsg...

Die Meldungen lassen nichts Gutes erahnen. In Italien stehen die Banken auf der Kippe – wi...