Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Michael Lielacher, Investor, nennt seine subjektiv lässigsten Momente in der Wiener Börsegeschichte

Michael Lielacher, Investor, nennt seine subjektiv lässigsten Momente in der Wiener Börsegeschichte

1. rG und rW: rG re repartiert Geld - bei diesem Kurs mehr Nachfrage als Angebot repartiert Ware - mehr Angebot als Nachfrag rg roch nach Gewinn
2. Touch of International Capital Markets - partly paid Emission der Verbund Aktien 100 ATS Erstzahlung, 2 Nachzahlungen, Summe 330 ATS, Vorbild Brit.
3. Paprika Stocks : Längst vergessen und wirtschaftlich wenig aufregend , haben Paprika Stocks Wien zu einer multinationalen Börse gemacht, kurzfristig
4. Montana , Holding der Kahane Familie , ua Jungbunzlauer dabei, konnte man um ein paar ATS kaufen, nach Veitscher-Übernahme 100.000. Längst vor Tesla
5. Weil es keinen Optionshandel gab, begab die Erste Bank Shorties, 3 Monate laufende Optis, ein Hammer für Spekulanten, wäre heute sicher verboten

Hintergrund: Im Börse Social Magazine #60 wählten wir gemeinsam mit firesys und 50 MarktteilnehmerInnen, die je 5 Inputs bringen können (also Sample 250 am Ende der 250er-Feiern der Wiener Börse) den lässigsten Moment in der Wiener Börsegschichte. Siehe digital unter https://boerse-social.com/pdf/magazines/bsm_60 .

(Der Input von Börse Geschichte für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 18.02.)



(18.02.2022)

Michael Lielacher, Investor:1. rG und rW: rG re repartiert Geld - bei diesem Kurs mehr Nachfrage als Angebot repartiert Ware - mehr Angebot als Nachfrag rg roch nach Gewinn2. Touch of International Capital Markets - partly paid Emission der Verbund Aktien 100 ATS Erstzahlung, 2 Nachzahlungen, Summe 330 ATS, Vorbild Brit.3. Paprika Stocks : Längst vergessen und wirtschaftlich wenig aufregend , haben Paprika Stocks Wien zu einer multinationalen Börse gemacht, kurzfristig4. Montana , Holding der Kahane Familie , ua Jungbunzlauer dabei, konnte man um ein paar ATX kaufen, nach Veitscher-Übernahme 100.000. Längst vor Tesla5. Weil es keinen Optionshandel gab, begab die Erste Bank Shorties, 3 Monate laufende Optis, ein Hammer für Spekulanten, wäre heute sicher verboten


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank nach 10...

» Österreich-Depots: Valneva aufgestockt (De...

» Börsegeschichte 26.1.: Extremes zu Warimpe...

» PIR-News: Personalie bei Varta, News von E...

» FACC vs. Erste Group im Finale des 14. Akt...

» Nachlese: Weiblicher Research-Nachwuchs fe...

» Wiener Börse Plausch S3/97: RBI mit Liebes...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: S Immo, ...

» ABC Audio Business Chart #16: Sparen noch ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu Commerzbank, R...


Börse Geschichte

Aus dem #gabb, siehe https://boersegeschichte.at und http://boerse-social.com/...

>> https://boersegeschichte.at


 Weitere Blogs von Börse Geschichte

» Börsegeschichte 26.1.: Extremes zu Warimpe...

IPOs: 26.01.2007: Warimpex: Warimpex mit IPO in Wien. Emissionserlös war 99 Mio. Euro (d...

» Börsegeschichte 25.1.: Richard Schenz, Fre...

Geburtstage: 25.01.1940: Richard Schenz (Ehemaliger Kapitalmarktbeauftragter im BMF) over MA...

» Börsegeschichte 24.1: Extremes zu Marinome...

Extrema: 24.01.2022: Flop 2: Marinomed Biotech: -8.08081% - [Flop 1: -8.57143% (22.02.2021), ...

» Börsegeschichte 23.1.: Bank Austria (Börse...

Indexumstellungen: 23.01.2001: Bank Austria (Stämme) scheidet aus dem ATX aus Bisher ga...

» Börsegeschichte 20.1.: Extremes zu FACC, P...

20.01.2016: Flop 2: FACC: -16.7319% - [Flop 1: -20.7524% (12.03.2020), Flop 3: -14.1757% (16.1...