Geld anlegen: Die besten Aktien für 2020

2020 - https://de.depositphotos.com/71657329/stock-photo-happy-new-year-2020.html    >> Öffnen auf photaq.com








Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


01.05.2020

Bildquelle: Unsplash.comHätte Anfang des Jahres 2020 jemand gesagt, dass die Welt vor einer Pandemie steht und sich dadurch vielerlei Dinge ändern, dieser Jemand wäre ausgelacht worden. Doch Corona ist inzwischen mehr als real und beeinflusst unser aller Leben. Das wirkt sich auch auf die Aktienmärkte aus und die Art, wie hier gehandelt wird. In erster Linie geht es beim Aktienhandel natürlich darum, Geld zu verdienen und vorhandenes Kapital zu vermehren. Doch durch Corona gibt es auch bei den besten Aktien des Jahres 2020 sicherlich Veränderungen, die man berücksichtigen sollte.

Was für Veränderungen das sind, welche Aktien sich dennoch oder gerade deshalb lohnen und wo vielleicht noch Potential übersehen wird – das wird im folgenden Text konkreter behandelt. Eine Rolle spielen dabei auch Aktien von Online Casinos – Infos dazu gibt es online vielfach, beispielsweise auf dieser Seite, auf der Casino Test Berichte zu finden sind.

Was hat Corona im Aktienhandel verändert?

Eine Pandemie wie diese durch CoVID-19 im Jahr 2020 wirkt sich auf viele Bereiche des Lebens aus. Nicht nur auf den privaten Alltag oder den öffentlichen Bereich, sondern am Ende auch auf zahlreiche Unternehmen und damit auch auf den Aktienmarkt.

Kursgewinne wie aus dem Jahr 2019 gibt es in vielerlei Bereichen in diesem Jahr nicht – zumindest nicht bislang. Big Player wie Adidas müssen mit Umsatzverlusten zurechtkommen, auch die Lufthansa hat Probleme. Kurzarbeit, behördliche Anordnungen für Schließungen und Co. kommen hinzu – alles das führt zu Problemen.

Bereits zum Ende des Jahres 2019 gab es nicht unbedingt allzu positive Prognosen für die Entwicklung der Weltwirtschaft, durch die seit März veränderten Rahmenbedingungen hat sich dies noch einmal mehr auf diese ausgewirkt.

Dennoch gibt es natürlich auch für dieses Jahr Aktien, die einen Blick wert sind und durchaus Potential haben können – spätestens für die Zeit nach der Pandemie hat dies dann auch entsprechend Gültigkeit.

Diese Aktien haben für 2020 theoretisch großes Potential

Eine Aktie mit durchaus hohen Erwartungen ist oder war vor dem Ausbruch von Corona die des Daimler Konzerns.

Zwar haben Autobauer nach wie vor große Herausforderungen vor sich und der Markt für PKW und andere Fahrzeuge dieser Art soll weltweit um rund fünf Prozent sinken, dennoch kann Daimler hier sein Potential entfalten. Auch wenn es in der Autobranche seit 2008 den größten zu erwartenden Rückgang geben könnte.

Das liegt daran, dass Daimler kontinuierlich Kosten senkt und dazu rund 10.000 Arbeitsplätze abbauen möchte. Rund 1,4 Milliarden Euro sollen so in den kommenden drei Jahren alleine an Personalkosten eingespart werden. Dadurch will man seinen Wert bis 2022 um mindestens sechs Prozent steigern.

Wer hier investiert, kann also von einem größeren Potential ausgehen. Unabhängig davon, was man von Personalabbau und Kosteneinsparungen halten mag.

Ebenso kann und sollte man auch die Aktie von Infineon in den Fokus rücken.

Der Hersteller von Computer Chips leidet zwar ebenso unter der Flaute auf dem Automarkt – immerhin macht man hier rund 40 Prozent seiner Umsätze – allerdings will man seinen Erlös in diesem Jahr um drei bis sieben Prozent erhöhen. Bei der operativen Marge will man zudem einen Wert von 16 Prozent erreichen. Die Übernahme von Cypress Semiconductor soll und wird sich ebenfalls auf die Aktienkurse auswirken.

Auch Apple und Microsoft können zu den Gewinnern gehören

Und auch die beiden US-Konzerne Apple und Microsoft gehören laut Experten und Analysten zu den Aktienunternehmen, die in diesem Jahr – durchaus auch trotz Corona – profitieren und Gewinne verzeichnen können. Und davon wiederum können dann auch alle die profitieren, die Aktien dieser Konzerne in ihrem Portfolio haben und frühzeitig eingestiegen sind. Hohe Renditen und Dividenden könnten somit auch für 2020 tatsächlich möglich sein.

Laut Analysten könnte alleine Apple durch neue iPhones und eine Ausweitung im Service-Sektor den Umsatz um bis zu 5,8 Prozent steigern. Zudem kauft Apple nach wie vor Aktien im großen Stile zurück – auch das kann weiterhin dazu führen, dass der Aktienkurs nach oben ansteigen wird.

Bei Microsoft ist es so, dass man hier vor allem durch den Boom im Bereich der Cloud profitieren kann. Weiterhin gehört auch der vermehrte Umstieg auf Windows 10 zu den Zugpferden des Unternehmens. Gleichermaßen baut man auch noch neue Rechenzentren, damit man den steigenden Anforderungen gerecht werden kann. Auch diese Aspekte führen somit dazu, dass die Aktienkurse steigen und man im Jahr 2020 von Microsoft Aktien profitieren kann.

Welche Aktien können sich außerdem noch lohnen?

Neben den bereits genannten Aktienunternehmen, kann sich für Anleger und Investoren der Blick in diesem besonderen Jahr aber auch noch auf andere Aktien durchaus lohnen.

Von der Corona Pandemie profitieren beispielsweise Unternehmen, die vornehmlich online agieren und hier ihre Geschäfte machen. In jedem Fall ist hierbei Amazon zu nennen. Neben Corona spricht hierfür auch noch die Ausweitung der Same-Day Lieferung – vor allem in den USA. Aber auch in Europa ist Amazon verstärkt aktiv, baut in Deutschland alleine schon mehrere Standorte. Weiterhin kann auch Amazon noch von der Cloud profitieren, wenngleich hier eher ein Rückgang zu erwarten ist.

Dennoch hat der Konzern inzwischen verschiedene Standbeine und kann hiervon auch auf lange Sicht profitieren – und damit auch alle Anleger, die bereits investiert haben oder noch investieren.

Auch bei Facebook nimmt der Kurs weiterhin neue Erfolge ins Visier und steigt an. Daran dürfte sich im Jahr 2020 auch trotz Corona nichts verändern. Corona trägt vielmehr dazu bei, dass sich Menschen online austauschen und dass das Netzwerk somit aktiver genutzt wird.

Kurzfristige Gewinne durch Casino Aktien

Wer statt auf langfristige Geldanlagen eher auf schnelle Gewinne aus ist, könnte sein Glück mit Aktien von Online Casinos probieren. Hier gibt es inzwischen eine größere Auswahl und vielfach lässt sich hierbei vor allem auf kurze Sicht Profit draus schlagen.

Die Online Casinos profitieren durch die Schließungen von Spielotheken und Spielbanken vor Ort von der Corona Krise, was sich sicherlich auch bei den Kursen deutlich macht. Jedoch sollte man hier nicht unbedingt erwarten, langfristige Einnahmen erzielen zu können – darauf ist der Markt der Online Casinos (bisher) nicht ausgerichtet.

Grundsätzlich kann man also auch mit und trotz Corona Pandemie an den Aktienmärkten Erfolg haben. Dafür muss man sich nur damit befassen, wer von der Krise profitieren kann.


Empfohlenes


Autor
Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Central (CD only), Wissen, Zentral (BSN+CD)



AT-Whispers

DE-Whispers

US-Whispers


Best christian-drastil.com

Derweil eskaliert der US-chinesische Daue...

Moderna: Impfstoff-Hersteller mit 211% in...

ATX-Trends: Gute Daten sorgten für kleine...

Die Top 3 gratis Aktien Screener im Netz ...

Polytec setzte rund um die Präsenz-HV Spo...


Geschäftsberichte


Twitter Drastil








Social Trading Comments




Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


01.05.2020

Bildquelle: Unsplash.comHätte Anfang des Jahres 2020 jemand gesagt, dass die Welt vor einer Pandemie steht und sich dadurch vielerlei Dinge ändern, dieser Jemand wäre ausgelacht worden. Doch Corona ist inzwischen mehr als real und beeinflusst unser aller Leben. Das wirkt sich auch auf die Aktienmärkte aus und die Art, wie hier gehandelt wird. In erster Linie geht es beim Aktienhandel natürlich darum, Geld zu verdienen und vorhandenes Kapital zu vermehren. Doch durch Corona gibt es auch bei den besten Aktien des Jahres 2020 sicherlich Veränderungen, die man berücksichtigen sollte.

Was für Veränderungen das sind, welche Aktien sich dennoch oder gerade deshalb lohnen und wo vielleicht noch Potential übersehen wird – das wird im folgenden Text konkreter behandelt. Eine Rolle spielen dabei auch Aktien von Online Casinos – Infos dazu gibt es online vielfach, beispielsweise auf dieser Seite, auf der Casino Test Berichte zu finden sind.

Was hat Corona im Aktienhandel verändert?

Eine Pandemie wie diese durch CoVID-19 im Jahr 2020 wirkt sich auf viele Bereiche des Lebens aus. Nicht nur auf den privaten Alltag oder den öffentlichen Bereich, sondern am Ende auch auf zahlreiche Unternehmen und damit auch auf den Aktienmarkt.

Kursgewinne wie aus dem Jahr 2019 gibt es in vielerlei Bereichen in diesem Jahr nicht – zumindest nicht bislang. Big Player wie Adidas müssen mit Umsatzverlusten zurechtkommen, auch die Lufthansa hat Probleme. Kurzarbeit, behördliche Anordnungen für Schließungen und Co. kommen hinzu – alles das führt zu Problemen.

Bereits zum Ende des Jahres 2019 gab es nicht unbedingt allzu positive Prognosen für die Entwicklung der Weltwirtschaft, durch die seit März veränderten Rahmenbedingungen hat sich dies noch einmal mehr auf diese ausgewirkt.

Dennoch gibt es natürlich auch für dieses Jahr Aktien, die einen Blick wert sind und durchaus Potential haben können – spätestens für die Zeit nach der Pandemie hat dies dann auch entsprechend Gültigkeit.

Diese Aktien haben für 2020 theoretisch großes Potential

Eine Aktie mit durchaus hohen Erwartungen ist oder war vor dem Ausbruch von Corona die des Daimler Konzerns.

Zwar haben Autobauer nach wie vor große Herausforderungen vor sich und der Markt für PKW und andere Fahrzeuge dieser Art soll weltweit um rund fünf Prozent sinken, dennoch kann Daimler hier sein Potential entfalten. Auch wenn es in der Autobranche seit 2008 den größten zu erwartenden Rückgang geben könnte.

Das liegt daran, dass Daimler kontinuierlich Kosten senkt und dazu rund 10.000 Arbeitsplätze abbauen möchte. Rund 1,4 Milliarden Euro sollen so in den kommenden drei Jahren alleine an Personalkosten eingespart werden. Dadurch will man seinen Wert bis 2022 um mindestens sechs Prozent steigern.

Wer hier investiert, kann also von einem größeren Potential ausgehen. Unabhängig davon, was man von Personalabbau und Kosteneinsparungen halten mag.

Ebenso kann und sollte man auch die Aktie von Infineon in den Fokus rücken.

Der Hersteller von Computer Chips leidet zwar ebenso unter der Flaute auf dem Automarkt – immerhin macht man hier rund 40 Prozent seiner Umsätze – allerdings will man seinen Erlös in diesem Jahr um drei bis sieben Prozent erhöhen. Bei der operativen Marge will man zudem einen Wert von 16 Prozent erreichen. Die Übernahme von Cypress Semiconductor soll und wird sich ebenfalls auf die Aktienkurse auswirken.

Auch Apple und Microsoft können zu den Gewinnern gehören

Und auch die beiden US-Konzerne Apple und Microsoft gehören laut Experten und Analysten zu den Aktienunternehmen, die in diesem Jahr – durchaus auch trotz Corona – profitieren und Gewinne verzeichnen können. Und davon wiederum können dann auch alle die profitieren, die Aktien dieser Konzerne in ihrem Portfolio haben und frühzeitig eingestiegen sind. Hohe Renditen und Dividenden könnten somit auch für 2020 tatsächlich möglich sein.

Laut Analysten könnte alleine Apple durch neue iPhones und eine Ausweitung im Service-Sektor den Umsatz um bis zu 5,8 Prozent steigern. Zudem kauft Apple nach wie vor Aktien im großen Stile zurück – auch das kann weiterhin dazu führen, dass der Aktienkurs nach oben ansteigen wird.

Bei Microsoft ist es so, dass man hier vor allem durch den Boom im Bereich der Cloud profitieren kann. Weiterhin gehört auch der vermehrte Umstieg auf Windows 10 zu den Zugpferden des Unternehmens. Gleichermaßen baut man auch noch neue Rechenzentren, damit man den steigenden Anforderungen gerecht werden kann. Auch diese Aspekte führen somit dazu, dass die Aktienkurse steigen und man im Jahr 2020 von Microsoft Aktien profitieren kann.

Welche Aktien können sich außerdem noch lohnen?

Neben den bereits genannten Aktienunternehmen, kann sich für Anleger und Investoren der Blick in diesem besonderen Jahr aber auch noch auf andere Aktien durchaus lohnen.

Von der Corona Pandemie profitieren beispielsweise Unternehmen, die vornehmlich online agieren und hier ihre Geschäfte machen. In jedem Fall ist hierbei Amazon zu nennen. Neben Corona spricht hierfür auch noch die Ausweitung der Same-Day Lieferung – vor allem in den USA. Aber auch in Europa ist Amazon verstärkt aktiv, baut in Deutschland alleine schon mehrere Standorte. Weiterhin kann auch Amazon noch von der Cloud profitieren, wenngleich hier eher ein Rückgang zu erwarten ist.

Dennoch hat der Konzern inzwischen verschiedene Standbeine und kann hiervon auch auf lange Sicht profitieren – und damit auch alle Anleger, die bereits investiert haben oder noch investieren.

Auch bei Facebook nimmt der Kurs weiterhin neue Erfolge ins Visier und steigt an. Daran dürfte sich im Jahr 2020 auch trotz Corona nichts verändern. Corona trägt vielmehr dazu bei, dass sich Menschen online austauschen und dass das Netzwerk somit aktiver genutzt wird.

Kurzfristige Gewinne durch Casino Aktien

Wer statt auf langfristige Geldanlagen eher auf schnelle Gewinne aus ist, könnte sein Glück mit Aktien von Online Casinos probieren. Hier gibt es inzwischen eine größere Auswahl und vielfach lässt sich hierbei vor allem auf kurze Sicht Profit draus schlagen.

Die Online Casinos profitieren durch die Schließungen von Spielotheken und Spielbanken vor Ort von der Corona Krise, was sich sicherlich auch bei den Kursen deutlich macht. Jedoch sollte man hier nicht unbedingt erwarten, langfristige Einnahmen erzielen zu können – darauf ist der Markt der Online Casinos (bisher) nicht ausgerichtet.

Grundsätzlich kann man also auch mit und trotz Corona Pandemie an den Aktienmärkten Erfolg haben. Dafür muss man sich nur damit befassen, wer von der Krise profitieren kann.


Empfohlenes


Autor
Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Central (CD only), Wissen, Zentral (BSN+CD)



AT-Whispers

DE-Whispers

US-Whispers





Twitter Drastil






Der Tag in Bildern