Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Nach dem Börsengang: Spotify kauft Loudr und möchte die Erfolgsstory von Netflix nachahmen (Heiko Geiger)

Spotify ist Marktführer im Musikstreaming, doch trotz des Umsatzwachstums, stieg der operative Verlust. Dennoch berichtet Spotify über die Übernahme des Musikrechte-Lizensierers Loudr.  

Spotify kauft Loudr 
Nach dem Börsengang berichtet Spotify über die Übernahme des Musikrechte-Lizensierers Loudr.fm. Dieser vergütet Rechteinhaber für die Nutzung ihrer Musikstücke auf automatisierter Basis. Das schwedische Unternehmen nannte jedoch keinen Kaufpreis. Erst vor Kurzem wurde der weltgrößte Musikstreaming-Anbieter von dem US-Label Wixen Music Publishing auf Schadenersatz von ca. USD 1,6 Milliarden verklagt. Dieser warf Spotify vor, Tausende Lieder ohne deren Lizenz verwendet zu haben, berichtete das Handelsblatt.

Wird Spotify zum nächsten Netflix? 
Nach dem Börsengang möchte Spotify das profitable Unternehmen Netflix nachahmen. Die Ausgangssituation ist jedoch unterschiedlich: Spotify ist zwar Marktführer im Musikstreaming, doch trotz des Umsatzwachstums im Jahr 2017 um ca. 39% gegenüber 2018, stieg der operative Verlust von USD 349 Mio. in 2016 auf USD 378 Mio. in 2017. Ende 2017 hatte Spotify 71 Mio. zahlende Abo-Kunden und insgesamt 159 Mio. Nutzer. 2018 will Spotify die Marke von 200 Millionen Nutzern knacken, prognostiziert jedoch einen operativen Verlust von USD 230-330 Mio.

Spotify verglich sich gerne mit Netflix, um Anleger vor dem Börsengang zu überzeugen. Deshalb holte der CEO Daniel Ek Barry McCarthy als Finanzchef, der bereits 2002 Netflix an die Börse brachte. Bevor Netflix zum heutigen Marktführer im Videostreaming wurde, schrieb das Unternehmen ebenfalls lange Zeit rote Zahlen. Heute ist Netflix profitabel und an der Börse mehr als USD 130 Mrd. wert. Analysten bewerten Spotify mit ca. USD 20 Mrd..

Während sich Netflix mit Eigenproduktionen zum großen Konkurrenten für Disney und Time Warner etablierte, ist Spotify abhängig von den großen Labels wie Sony Music, Warner und Universal Music. Spotify soll jedoch schon gelungen sein, niedrigere Lizenzgebühren herauszuholen. Spotify hat aber bislang keine Pläne, den Plattenfirmen Konkurrenz durch eigene Musik zu machen. McCarthy erklärte, dass höhere Gewinnspannen durch die Erschließung anderer Umsatzquellen erreicht werden müssten. Beispielsweise durch Werbe-Deals mit Promotern oder der Verkauf von Daten an Musiker, Plattenfirmen und Konzertveranstalter. Bislang erzielt Spotify 90 % seiner Erlöse mit kostenpflichtigen Premium-Abos, berichtet die IT-Nachrichtenseite Heise online.

Die Spotify-Aktie im Überblick 
Die Spotify-Aktie wird aktuell bei USD 148,49 (17.04.2018) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei USD 169,00 (03.04.2018), das Jahrestief bei USD 135,51 (04.04.2018). Bei Bloomberg setzen 6 Analysten die Aktie auf Kaufen, 4 auf Halten und ein Analyst auf Verkaufen. Bloomberg Analysten setzen aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von USD 166,22.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vontobel Zertifikate-Team



Aktienanleihe auf Spotify Technology S.A.

 

 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende max. Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HJB
USD 120,00
7,00% 21.12.2018 5,21% 100,64%  
 
VA1HJD
USD 140,00
14,00% 21.12.2018 8,85% 102,20%  
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende max. Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HJB
USD 120,00
7,00% 21.12.2018 5,21% 100,64%  
 
VA1HJD
USD 140,00
14,00% 21.12.2018 8,85% 102,20%  
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende max. Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HJB
USD 120,00
7,00% 21.12.2018 5,21% 100,64%  
 
VA1HJD
USD 140,00
14,00% 21.12.2018 8,85% 102,20%  
 

Bonus Cap-Zertifikate auf Spotify Technology S.A.

 

 
WKN
Bonuslevel
Barriere Laufzeitende Bonusrendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HBQ
USD 180,00
USD 120,00 21.12.2018 19,31% EUR 122,35  
 
VA1HBS
USD 180,00
USD 130,00 21.12.2018 23,42% EUR 120,05  
 
WKN
Bonuslevel
Barriere Laufzeitende Bonusrendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HBQ
USD 180,00
USD 120,00 21.12.2018 19,31% EUR 122,35  
 
VA1HBS
USD 180,00
USD 130,00 21.12.2018 23,42% EUR 120,05  
 
WKN
Bonuslevel
Barriere Laufzeitende Bonusrendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HBQ
USD 180,00
USD 120,00 21.12.2018 19,31% EUR 122,35  
 
VA1HBS
USD 180,00
USD 130,00 21.12.2018 23,42% EUR 120,05  
 

Discount Zertifikate auf Spotify Technology S.A.

 

 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HDF
USD 120,00
27,80% 21.12.2018 7,00% EUR 90,39  
 
VA1HDH
USD 140,00
18,28% 21.12.2018 12,49% EUR 101,31  
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HDF
USD 120,00
27,80% 21.12.2018 7,00% EUR 90,39  
 
VA1HDH
USD 140,00
18,28% 21.12.2018 12,49% EUR 101,31  
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VA1HDF
USD 120,00
27,80% 21.12.2018 7,00% EUR 90,39  
 
VA1HDH
USD 140,00
18,28% 21.12.2018 12,49% EUR 101,31  
 
Vontobel
Vontobel


(18.04.2018)

Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main

Spotify, 360b / Shutterstock.com , 360b / Shutterstock.com, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Frequentis kann ...

» Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass...

» Österreich-Depots: Unverändert knapp unter...

» Börsegeschichte 6.12.: Verbund, Do&Co, Kap...

» FACC und Addiko Bank bleiben die November-...

» PIR-News: Bewegung im Immo-Sektor, Andritz...

» Heute vor 33 Jahren IPO der langfristig be...

» Hochspannung bei Immofinanz, S Immo und Va...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Vor allem ...

» Von 163 auf 173 (presented by Kostad) (Chr...


Heiko Geiger

Head of Public Distribution, Bank Vontobel Europe AG

>> https://zertifikate.vontobel.com/DE/Home


 Weitere Blogs von Heiko Geiger

» Zalando profitiert von starkem Weihnachtsg...

Im ersten Halbjahr 2018 konnte Zalando noch ein positives Ergebnis von 36,7 Mio. EUR bekannt ge...

» Deutsche Autohersteller sind Innovationstr...

Autotüren, die blockieren, wenn sich ein Fahrrad von hinten annähert oder vernetzte Fa...

» Barrick Gold: Aktie mit weiteren Potenzial...

In der abgelaufenen Woche hat das Papier von Barrick Gold eine entscheidende Hürde genommen...

» Der chinesische Online-Riese Tencent wächs...

Das Internetunternehmen Tencent Holdings Ltd. betreibt eines der größten und meistfre...

» Ihr Portfolio to go! – So einfach geht´s T...

Sind Sie bereits Teil der Investment Scout Community? Die Aufnahme ist denkbar einfach: Zunä...