Von Harald Mahrer irgendwie zu Borussia Dortmund (Christian Drastil)

Heute früh habe ich mit Edi Posch aus dem Büro von StS Harald Mahrer mal die Shirts für den geplanten Leiberltausch gegenseitig ausgehändigt (siehe Harald Mahrer über ein neues Wachstumssegment für die Wiener Börse, den Kapitalmarktbeauftragten, Startups und Leiberltausch mit mir (Christian Drastil) ). Danach bin ich weiter zur Hello bank!, um mal zu sehen, wie die ehemalige direktanlage.at-Filiale in Wien ausschaut. Passt. 

Am Tag 14 meiner "100 Tage, 100 Wertpapiere"-Phase bei der Hello bank habe ich dann die Borussia Dortmund-Aktie gekauft. Der deutsche Kultklub muss ja in Kürze gegen den WAC antreten. Ich hab damit sowieso Freude, egal was kommt: Gewinnt der BVB, wird die Aktie die europäische Präsenz durchaus freuen, gewinnt der WAC, ist auch alles lässig.

ABOUT: Abgewickelt über den Broker Hello bank (früher direktanlage.at) machen wir ein  Cost Averaging-Projekt im Kleinen: 100 Handelstage lang wird je ein Wertpapier (Aktien, Fonds, Zertifikate, ETFs) um 1000 Euro gekauft, oft basierend auf Talks mit Gleichgesinnten. Das Depot wurde Anfang Juli bei Florian Helmberger, dem Chef der Wien-Filiale von (damals noch) direktanlage.at, eröffnet. Der Start erfolgte fast zeitgleich mit dem Varoufakis-Rücktritt.

Über http://www.photaq.com/page/index/1997 werden die Orders kommuniziert und monatlich gibt es im Fachheft die grosse Übersicht.



(24.07.2015)

Eduard Posch #NoSleepTillGruenderlandNo1


Mit Eduard Posch (bmwfw): #NoSleepTillGruenderlandNo1 meets Choose Optimism


Hello bank! in Wien neu, mehr Bilder unter http://photaq.com/page/index/2020


Hello bank


Borussia Dortmund


Tag 14: Kauf 255 Borussia Dortmund zu 3,90


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Do&Co verliert n...

» Österreich-Depots: Breite Streuung Gewinne...

» Börsegeschichte 27.2.: Bitte wieder so wie...

» Strabag kauft Gebäudetechnik-Firma, Sportr...

» Nachlese: Semperit vom MSCI-Small-Cap in d...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. F...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 27....

» Wiener Börse Party #597: Spoiler Dominik H...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Bawag, Ver...

» Börsenradio Live-Blick 27/2: Wieder neue ...


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


 Weitere Blogs von Christian Drastil

» Österreich-Depots: Breite Streuung Gewinne...

Aktiv gemanagt: So liegt unser wikifolio Stockpicking Öster­reich DE000LS9BHW2: -0.29% vs. ...

» Nachlese: Semperit vom MSCI-Small-Cap in d...

Um 12:06 liegt der ATX mit +0.21 Prozent im Plus bei 3383 Punkten (Ultimo 2023: 3435, -1.5...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. F...

Dienstag, 27. Februar Update Marathon: Es sind nicht einmal mehr acht Wochen bis zum Vienna Cit...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 27....

Dienstag, 27. Februar Ich habe ein Problem mit Awards. Sehr oft wird man eingeladen zu nominier...

» Wiener Börse Party #597: Spoiler Dominik H...

Hören: https://open.spotify.com/episode/4Nv4Dl09dOJgxsTRyBlN6T Die Wiener Börse Par...