Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Steuerfrei Dividende kassieren: So guckt der Fiskus in die Röhre (Christian W. Röhl)

„Der Steuerspartrieb ist in Deutschland stärker ausgeprägt als der Sexualtrieb“, weiß der Volksmund. In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins Börse Online dürfte deshalb die Seite 76 besonders intensiv studiert werden. Dort – sowie auf dem Twitter-Account von Vize-Chefredakteur Lars Winter – findet sich nämlich eine Liste mit zwei Dutzend deutschen Aktien, die in diesem Jahr steuerfrei ausschütten.Steuerfrei nur auf den ersten BlickJa, richtig gelesen. Nicht immer greift das Finanzamt sofort zu, wenn Dividenden auf dem Konto landen: Sofern eine Firma die Aktionärsbescherung aus dem so genannten steuerlichen Einlagenkonto nach § 27 Körperschaftsteuer stemmen kann, gibt’s ganz legal brutto für netto „Cash in die T...     » Weiterlesen


 

Dividenden-Psychologie: Geld-Gewitter versus monetärer Nieselregen (Realty Income)...

Jetzt geht’s los – die deutsche Dividendensaison startet in die heiße Phase. Am Osterdienstag zunächst Ex-Tag bei Airbus. Der Ausschüttungskrösus aus dem MDAX überweist erstmals mehr als eine Milliarde Euro an seine Anteilseigner, bevor am Freitag Beiersdorf und Gea weitere 330 Mio. Euro unter die Leute bringen.70% des Jahresvolumens in sieben WochenDoch das ist nur der Auftakt zur großen Aktionärsbescherung. KommendeWoche stehen zwölf Hauptversammlungen auf der Agenda, eine Woche später bereits über 20 und in der Woche vom 8. Mai folgt der doppelte Rekord: Auf knapp 50 Aktionärstreffen werden Dividendenvorschläge im Volumen von mehr als 10 Mrd. Euro durchgewunken.Noch bis Ende Juni laden dann jeden Tag gleich mehrere Firmen zur Haup...     » Weiterlesen


 

Dividendenstudie 2017: Vierfacher Rekord, viel Qualität und ein paar Warnsignale (...

Gemeinsam mit der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) und dem isf Institute for Strategic Finance der FOM Hochschule haben wir heute auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main die achte Auflage unserer Dividendenstudie Deutschland vorgestellt – die wohl umfassendste Analyse zum Ausschüttungsverhalten der heimischen Börsenfirmen.Die vollständige Dividendenstudie(PDF, 36 Seiten) können Sie hier kostenfrei herunterladen. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:Rekorde in allen IndicesDie deutsche Aktiengesellschaften (Prime Standard, General Standard und Freiverkehr) schütten 2017 gut 46 Mrd. Euro aus. Die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr wird damit um rund 9% übertroffen. Erstmals seit 2005 erreichen dabei alle vier Auswahl-Indices ...     » Weiterlesen


 

DividendenAdel Eurozone 25: Direktinvestment versus Index-Zertifikat (Christian W....

Wer unternehmerische Sachwerte besitzen, laufende Erträge aus Dividenden kassieren und an der langfristigen Wertschöpfung erfolgreicher Geschäftsmodelle beteiligt sein will, muss Aktien kaufen – und zwar am besten ohne den Umweg über irgendwelche Fonds und Finanzprodukte. Denn nur beim Direktinvestment hat man die maximale Souveränität über das eigene Vermögen. Welche Aktien im Portfolio sind, nach welchen Kriterien ge- und verkauft wird, welchen Anteil einzelne Firmen, Branchen, Länder oder Währungsräume haben: Wie die Strategie aussieht, kann manvon A bis Z in Eigenregie festlegen.Geldanlage ist keine GeheimwissenschaftKehrseite des gänzlich selbstbestimmten Investierens ist der Aufwand – und zwar nicht unbedingt der zeitliche. Die P...     » Weiterlesen


 

DSW-Liste der Kapitalvernichter: Dividendenqualität schützt vor Verlusten (Christi...

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW)hat heute die schlimmsten Kapitalvernichter am deutschen Aktienmarkt gekürt. Unter den Flops finden sich neben viel lästigem Bodensatz auch prominente Namen wie Air Berlin , Aixtron , Biotest, Boss, ElringKlinger , SMA Solar oder Tom Tailor sowie drei DAX -Riesen (Deutsche Bank , E.ON, RWE ).48 Kapitalvernichter waren nie DividendenadelDoch Kursverluste von 75% in fünf Jahren wären vermeidbar gewesen, etwa durch konsequente Fokussierung auf nachhaltige Ausschüttungsqualität. Denn 48 von den 50 Firmen, die jetzt auf der „schwarzen Liste“ stehen, sind Anfang 2012 – zu Beginn des von den Anlegerschützern betrachteten Zeitraums – an mindestens einer Ecke unseres „Magischen Viereck...     » Weiterlesen


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de