Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Ein kurzes Aufbäumen im DAX, Linde treibt Praxair-Deal voran (Gastautor, Christoph Scherbaum)


Für einen kurzen Moment sah es am heutigen Montag so aus, als wenn der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) den nächsten Ausbruchsversuch wagen würde. Allerdings erinnerten sich Anleger relativ schnell an Risikofaktoren wie die Katalonien-Problematik und so kam es nur zu einem zeitweiligen Aufbäumen.

Das war heute los. Die meiste Zeit des Tages bewegte sich das wichtigste deutsche Börsenbarometer im Bereich der psychologisch wichtigen 13.000-Punkte-Marke. Eine Entscheidung, in welche Richtung es letztlich gehen soll, blieb erneut aus. Hilfreich waren erneut der schwächere Euro und die gute Stimmung an der Wall Street. Allerdings wirkt diese derzeit nur bedingt ansteckend, während Katalonien in den Anlegerköpfen herumschwirren.

Das waren die Tops & Flops. Zu den DAX-Top-Performern gehörte heute die Aktie des Industriegaseherstellers Linde (WKN: 648300 / ISIN: DE0006483001). Für den Titel ging es in der Spitze um etwas mehr als 2 Prozent in die Höhe. Anleger feierten die Absenkung der Mindestannahmequote für das Praxair-Übernahmeangebot. Ursprünglich sollten im Zuge des geplanten Linde-Praxair-Deals mindestens 75 Prozent der stimmberechtigten Linde-Aktien in Anteile der neuen Gesellschaft Linde plc getauscht werden. Nun hat Linde entschieden, die Mindestannahmequote für das Tauschangebot auf 60 Prozent herabzusetzen. Aufgrund der Änderung der Angebotsunterlage verlängert sich die Annahmefrist für das Tauschangebot um zwei Wochen (bis 7. November 2017, 24:00 Uhr MEZ).

Deutlich schlechter lief der Tag dagegen für Finanzwerte wie die Commerzbank-Aktie (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001), nachdem sich ein Analyst wenig optimistisch zu den Kursaussichten des Papiers geäußert hatte. Die Commerzbank-Aktie verlor zeitweise 1,5 Prozent an Wert.

Das steht morgen an. Am Dienstag werden hierzulande einige interessante Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Der Hauptfokus der Anleger dürfte jedoch auf der Vielzahl von Unternehmensberichten für das dritte Quartal 2017, die bekannt gegeben werden, liegen. Es berichten u.a. BASF, Covestro, Caterpillar, General Motors, McDonald’s und Novartis.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2017 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

 



(23.10.2017)

Deutsche Börse, Frankfurter Börse, Handelssaal, Parkett, DAX, Händler, Bild: Deutsche Börse, (© Aussendung)


 Latest Blogs

» Wenn selbst der schwache Euro nicht hilft ...

» DAX fällt zurück; EZB rudert zurück (Joc...

» Rekord dank Schulz/SPD (Christian Drastil ...

» ams vor Schweizer Index-Ehren? (Christine ...

» Christian Steinhammer läuft beim Vienna C...

» Übernimmt Apple Netflix? (Christoph Scherb...

» Das Übernahmefieber wird sich zu einer Epi...

» 4000 im ATX möglich. Und was ist mit FACC,...

» ERIMA Athletics Meeting - zusätzlicher Bew...

» DAX hält 13.200 Punkte; Zinsspekulationen ...


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» Wenn selbst der schwache Euro nicht hilft ...

Für den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) war der heutige Mittwoch ein weiterer wenig p...

» Übernimmt Apple Netflix? (Christoph Scherb...

Analysten von der Citibank vermuten in einem Report, dassApple(WKN:865985/ ISIN: US0378331005), d...

» Das Übernahmefieber wird sich zu einer Epi...

Nach dem Platzen der Immobilienblase 2008 mit nachfolgendem Einbruch der Weltkonjunktur 2009 war ...

» DAX-Analyse am Morgen: Bullen senden nur k...

Ein zwischenzeitlich leichterer Euro half dem deutschen Leitindex gestern sichtlich auf die Spr&u...

» Entfesselter Dow Jones kann DAX nur mit Mü...

Endlich einmal konnten DAX-Anleger (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) die positive Energie an der...