Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

DAX-Analyse am Morgen: Durchmarsch oder Pullback? (Gastautor, Christoph Scherbaum)


Auch am gestrigen Dienstag kannte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) nur eine Richtung – aufwärts! Dabei eröffnete der deutsche Leitindex mit einem 50-Punkte-Gap deutlich oberhalb der 12.500er-Marke und schraubte sich anschließend in der Spitze bis auf 12.558 Zähler, immerhin den höchsten Stand seit dem 20. Juli.

Setzt sich die Aufwärtsbewegung heute fort, könnte der Index einen ersten Angriff auf die 12.600er-Hürde starten. Ob es den Blue Chips gelingt, auf Anhieb über die dortige Volumenspitze zu springen, mag angesichts der Bedeutung solcher markanter Widerstandsbereiche bezweifelt werden; sobald die Notierungen jedoch über die Begrenzung klettern, stellt sich das nächste Kursziel sofort auf die ausgeprägte Volumenspitze bei 12.730 und darüber auf die 12.800er-Marke. Das Szenario vom trendbestätigenden Pullback ist allerdings noch nicht vom Tisch:

Nach sechs Gewinntagen in Folge wäre eine schwächere Sitzung keine Überraschung, zumal das gestrige Eröffnungsgap damit direkt wieder geschlossen werden könnte. Ein Rücksetzer bis 12.475 ist daher sogar wünschenswert, wobei auch tiefere Kurse den jüngsten Rallyeschub nicht gefährden sollten. Wichtig zu wissen: eine mögliche Korrektur kann sich zwar (über die Haltezone bei 12.400/12.391) bis zur 12.300er-Marke und den Juni-Tiefs bei 12.320 erstrecken, deutlich eintrüben würde sich das Chartbild aber erst wieder darunter.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.



(13.09.2017)

Deutschland, DAX


 Latest Blogs

» Eines der Top 10 unter den Historischen We...

» Task Force für einen Neuen Markt in Wien #...

» Über Bawag, RHI Magnesita und eine halbier...

» Wichtige Dokumente aufbewahren (Christoph ...

» Julia Emma Weninger läutet die Opening Bel...

» DAX-Analyse am Morgen: Warten auf neue Imp...

» Gestern hieß es aufarbeiten! (Werner Schri...

» 11days to go! (Michael Haase via Facebook)

» Warum geht man bei Temperaturen um den Gef...

» Wen Mayr-Melnhof im DividendenAdel Austria...


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» Eines der Top 10 unter den Historischen We...

Historische Wertpapiere sind in Zeiten von Bitcoin und elektronischem Aktienhandel sicher nicht j...

» Wichtige Dokumente aufbewahren (Christoph ...

Wer hat sie nicht zu Hause, die kleinen oder großen „Häufchen“ an Dokument...

» DAX-Analyse am Morgen: Warten auf neue Imp...

Die Wall Street geschlossen, der Euro auf dem höchsten Stand seit Dezember 2014 – f&uu...

» Alphabet: Längst kein Dinosaurier (Christo...

Die Google-Mutter Alphabet (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079) steht nicht nur aufgrund des Kampfs...

» Schon wieder der Euro; ProSiebenSat.1 & Lu...

Während sich die Börsianer in den USA aufgrund eines Feiertags am Montag eine Pause vom...