Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Analysten ärgern die Short-Seller: Wirecard im Fokus (Andreas Kern)


 

Die Aktie von Wirecard ist wahrlich nichts für schwache Nerven. Nach einer mehrere Jahre andauernden Rally wurde der Höhenflug zu Jahresbeginn abrupt gestoppt und der Kurs brach innerhalb weniger Wochen um 40 Prozent ein. Im Anschluss stieg der TexDAX-Wert unter zum Teil äußerst heftigen Schwankungen wieder um mehr als 50 Prozent. Begleitet wurde diese Achterbahnfahrt von Vorwürfen bezüglich Geldwäsche, Betrug und einem Netz von Scheinfirmen, Short-Attacken von Hedgefonds sowie Spekulationen über ein Übernahmeangebot aus China. In dieser Woche nun sorgte ein Analystenkommentar von Barclays für einen erneuten Kurssprung. Die Strategen bezeichnen das aktuelle Kursniveau von rund 45 Euro als Kaufgelegenheit und heben ihr Ziel von 48 auf 58 Euro an. Kein Wunder, dass viele der zahlreich investierten wikifolio-Trader dies mit Genugtuung vernehmen. Andere wiederum nutzten den Kursanstieg zu (Teil-)Gewinnmitnahmen.

Matthias Behm („Euroinvestor“) hatte Wirecard schon kurz nach dem Start seines wikifolios „Smaller Stars Selection ” Anfang 2014 erworben und den Bestand seitdem trotz der geschilderten Ereignisse und einem Kursplus von mittlerweile 55 Prozent nicht verändert. Kurz vor der Barclays-Studie kommentierte er noch die vorgelegten Zahlen des Unternehmens: „Wirecard hat seinen Gewinn deutlich steigern können. Dabei ist aber auch ein Sondergewinn aus dem Anteilsverkauf von Visa Europe. Die Jahresprognose wurde bestätigt. Für die zweite Jahreshälfte wurde eine weiterhin gute Entwicklung in Aussicht gestellt. Noch vor wenigen Monaten war der Wert von einem Angriff eines Shortsellers betroffen; jetzt sollte das Zukunftsthema ‚Mobile Payment‘ für weiter gute Gewinne sorgen“. In dem aktuell 24 Werte umfassenden Portfolio ist Wirecard mit einem Depotanteil von rund 6 Prozent relativ stark gewichtet. Der Trader, der sich seit über 20 Jahren mit Aktien beschäftigt und als renditeorientierten Privatanleger bezeichnet, hofft bei dem wikifolio auf eine langfristige Rendite von 10-12 Prozent pro Jahr („Natürlich darf es gern mehr sein“). Bei der Auswahl der Werte für das Portfolio sucht er auf fundamentaler Basis nach dividendenstarken Firmen, „die ein sicheres Geschäftsmodell aufweisen und ein zukünftiges Gewinnwachstum erwarten lassen“. Bislang hat ihm diese Strategie bei einem Maximalverlust von 18 Prozent eine Performance von gut 42 Prozent eingebracht. Das seit Mitte 2014 investierbare wikifolio-Zertifikat kommt auf ein Plus von 36 Prozent. Allerdings hat bislang noch kein Anleger (inklusive dem Trader selbst) von der Möglichkeit eines Investments Gebrauch gemacht.

Jens Jatho („JeJa“) sieht Wirecard nicht nur als Langfristanlage, sondern zum Teil auch als Trading-Position. Für sein wikifolio „Tenbagger - Sei aufmerksam“ kauft und verkauft er jedenfalls regelmäßig ein paar Stücke der Aktie, die mit divergierender Gewichtung sein Anfang 2014 aber fester Bestandteil des Portfolios ist. Zuletzt stand der Trader wieder auf der Verkäuferseite (zuletzt am Dienstag), wodurch der Depotanteil in dem sehr stark diversifizierten wikifolio auf rund 4 Prozent gesunken ist. Doch dabei soll es nicht bleiben, wie seinem aktuellen Kommentar zu entnehmen ist: „Schöner Kursanstieg heute (ca. 5 Prozent). Der Wert wird seitens der Analysten gut bewertet. In Verbindung mit der Shortattacke / den Shortbeständen kam da wohl heute so etwas wie Kaufdruck auf. Wie so oft, war ich wieder etwas antizyklisch unterwegs und habe wenige Stücke zu deutlich über 45,-- verkauft, die wir wieder zurückholen, falls der Wert nachgibt. (Geplant ist der Rückkauf bei ca. 44,--)“. Der nach einer Investmentstrategie von Peter Lynch agierende Trader hat den Wert des im November 2013 gestarteten wikifolios bislang um rund 34 Prozent steigern können und dabei einen maximalen Drawdown von 16 Prozent erleiden müssen. Das im Juli 2014 emittierte wikifolio-Zertifikats liegt aktuell mit 23 Prozent im Plus.

10 Aktien mit den meisten Trades (25.09.-01.09.2016)

# Name ISIN TradingVolume All
1 BASF DE000BASF111 1.993.366,13 195
2 Daimler DE0007100000 318.322,41 178
3 Allianz DE0008404005 504.330,63 163
4 Apple US0378331005 525.723,67 156
5 Barrick Gold CA0679011084 54.661,00 156
6 Wirecard DE0007472060 210.550,43 153
7 Hypoport DE0005493365 492.326,88 144
8 Adidas DE000A1EWWW0 14.765,98 141
9 Commerzbank DE000CBK1001 249.397,90 140
10 First Majestic CA32076V1031 196.776,05 129

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit Wirecard (ISIN: DE0007472060) im Depot

Im Original hier erschienen: Analysten ?rgern die Short-Seller: Wirecard im Fokus



(01.09.2016)

Bijlipay - Wirecard bringt mPOS-Lösung nach Indien: Mit Bijlipay bargeldlos bezahlen (Bild: Wirecard), (© Aussender)


 Latest Blogs

» Wochenrückblick KW42: DAX gelingt der Befr...

» Zalando: Ein wahres Schwergewicht (Christo...

» Aixtron-Aktie: Ganz große Gewinnchance! (W...

» DAX-Anleger bekommen kalte Füße, Daimler k...

» TradingView: Eine Plattform für alles - Tr...

» Wunschanalyse: Anglo American Platinum – B...

» Infoabend Talentezentrum Sportand OÖ (Öste...

» DAX beendet zunächst "Eintags-Korrektur" -...

» Markteinblicke mit der Opening Bell für Fr...

» Bello e impossibile ... über das Rauchen i...


>> Alle Blogs


Andreas Kern

Gründer wikifolio.com

>> https://www.wikifolio.com/de/Blogs


 Weitere Blogs von Andreas Kern

» wikifolio in eigener Sache (Andreas Kern)

Wir schreiben das erfolgreichste Halbjahr in unserer mittlerweile fünfjährigenwikifolio...

» Verbesserte Chancen auf den SDAX: MBB im F...

Amerikanische Hightech- und deutsche Nebenwerte standen in den vergangenen Tagen verstärkt i...

» Outperformer nach Zielerhöhung: Pharmawer...

Mit einem Kursplus von über 20 Prozent zählt die Aktie von Bayer im laufenden Jahr zu d...

» Aktie in zwölf Monaten mehr als verdreifac...

Der Technologie-Sektor ist für seine starken Kursschwankungen bekannt. Dass das Hoch und das...

» "fsg" und "FoodBevPack" im Fokus– Einstieg...

Zum Abschluss unserer Serie „Erfolgreich antizyklisch handeln“ nehmen wir heute die S...