Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Druck durch Paketverkäufe: Hypoport im Fokus (Andreas Kern)


Im vergangenen Börsenjahr zählte die Aktie von Hypoport zu den absoluten Top-Performern am deutschen Markt. Unter dem Strich konnte sich der Titel 2015 mehr als versechsfachen. Belohnt wurde diese imposante Entwicklung mit der Aufnahme in den Nebenwerteindex SDAX. Mit dem Jahreswechsel wendete sich das Blatt dann allerdings. Die ersten 3,5 Monate des laufenden Jahres bescherten den Hypoport-Aktionären einen Verlust von rund 25 Prozent. An den Geschäftszahlen des Konzerns wird das eher nicht gelegen haben. Die fielen den Analysten von Oddo Seydler zufolge gut aus, weshalb das Kursziel zuletzt auch noch einmal auf 74 Euro erhöht wurde. Aktuell kostet die Aktie gut 61 Euro. Zumindest mitverantwortlich für den Kursrückgang dürfte die Deutsche Postbank sein, die ihre lange vor dem Börsengang erworbene Beteiligung an Hypoport deutlich reduziert hat. Die Trader bei wikifolio.com sammeln die verkauften Stücke des ehemaligen Großaktionärs gerne auf.

Hans Zenger („hzenger“) hat das Engagement in dem Nebenwert bei seinem wikifolio „Deutscher Mittelstand“ in den vergangenen Wochen kräftig ausgeweitet. Mittlerweile beträgt der Depotanteil fast 40%, was der promovierte Volkswirt in einem sehr ausführlichen Kommentar begründet: „Zur hohen Gewichtung von HYQ: Hier ergibt sich gerade eine Sondersituation dadurch, dass die Deutsche Bank dabei ist, die Postbank zu verkaufen. Letztere wiederum hielt einen 10% Anteil an HYQ, den sie nun im Markt veräußert, um die bisher nicht realisierten Kursgewinne in die Bilanz zu holen ("Braut hübsch machen"). Folge der sehr großen HYQ-Verkäufe der Postbank ist ein temporär stark nach unten verzerrter Kurs. Das fundamentale Risiko ist angesichts der hervorragenden und stabilen Positionierung von Hypoport in meinen Augen jedoch eng begrenzt. Ich bin daher gern bereit, hier kurzfristig eine starke Konzentration des wikifolios in Kauf zu nehmen, um von der Gegenbewegung zu profitieren, wenn die Postbank irgendwann ihr Paket abgeladen hat. Das könnte noch ein paar Wochen dauern und bis dahin kann die Optik im wikifolio unschön sein (Nachkäufe ins fallende Messer bei einem Wert, der ohnehin schon extrem hoch gewichtet ist). Ich bleibe dabei sehr entspannt und hoffe Ihr seid es auch. Was zählt ist wie immer die Kontrolle des realen Risikos, nicht die des optischen Risikos“. Das insgesamt aus sieben Aktien von Unternehmen des Deutschen Mittelstands bestehende wikifolio hat trotz der Rückschläge bei Hypoport gerade ein neues Allzeithoch erreicht. Die Performance seit dem Start im Sommer 2013 beträgt beeindruckende 123 Prozent bei einem relativ überschaubaren Maximalverlust von gut 19 Prozent. Das im August 2014 emittierte wikifolio-Zertifikat kommt auf ein Plus von rund 64 Prozent. Auch die unterjährigen Performance-Kennzahlen sind allesamt positiv.

Dasselbe gilt für das wikifolio „Trends and more“ von Markus Raible („Perlensucher“), das allerdings erst vor gut einem Jahr initiiert wurde und trotzdem schon auf eine Performance von über 100 Prozent kommt. Bei einem maximalen Drawdown von gut 22 Prozent liegt das seit Juli investierbare wikifolio-Zertifikat mit mehr als respektablen 70 Prozent im Plus. Der erfahrene Aktienhändler, der seinen Fokus auf „deutsche Werte aus der zweiten oder dritten Reihe“ legt, hat die Hypoport-Aktie in seinem aktuell 13 Werte umfassenden Portfolio mit knapp 13 Prozent ebenfalls relativ stark gewichtet. Auch er setzt auf eine deutliche Erholung nach dem Ende des Paketverkauf der Deutschen Postbank: „Bei Hypoport lastet aktuell der Ausstieg eines Großaktionärs auf dem Kurs. Das ist aber nur temporär. Mittlerweile ist der Kurs nach meiner Meinung wieder als sehr günstig zu bezeichnen. Bis Jahresende erwarte ich wieder deutlich höhere Kurse”.

10 Aktien mit den meisten Trades (07.04-13.04.2016)

# Name ISIN TradingVolume All
1 Daimler DE0007100000 633.773,64 451
2 Wirecard DE0007472060 62.958,91 330
3 Deutsche Bank DE0005140008 84.918,85 243
4 HYPOPORT AG DE0005493365 450.767,80 232
5 Tesla Motors US88160R1014 21.124,01 201
6 EPIGENOMICS AG DE000A11QW50 783.235,61 198
7 BMW DE0005190003 730.989,17 184
8 VW DE0007664039 1.046.832,96 181
9 GFT TECHNOLOGIES AG DE0005800601 249.009,08 166
10 SAP DE0007164600 174.842,94 161

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit Hypoport (ISIN: DE0005493365) im Depot.

Im Original hier erschienen: Druck durch Paketverkäufe: Hypoport im Fokus



(14.04.2016)

Hypoport Standort in Berlin (Bild: Hypoport, https://www.hypoport.de/presse/download-center/ ), (© Aussender)


 Latest Blogs

» DAX Backtest – Die Gap Fade-Strategie (tra...

» Deutsche Bank ein spekulativer Kauf – Fibo...

» Jackson Hole und EURUSD: Vorbereitung trif...

» DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus KW3...

» Top Edge-Aktien KW 34 2017: Apple, Commerz...

» 7 Athleten vertreten den ÖLV bei der Unive...

» Zertifikatemarkt Deutschland: Zwei Drittel...

» Urlaubsfeeling bei Kärnten läuft (Werner S...

» Trainingsplan startet mit Intervallen (Chr...

» Depot-Aufnahme bei Palfinger (Christian Dr...


>> Alle Blogs


Andreas Kern

Gründer wikifolio.com

>> https://www.wikifolio.com/de/Blogs


 Weitere Blogs von Andreas Kern

» wikifolio in eigener Sache (Andreas Kern)

Wir schreiben das erfolgreichste Halbjahr in unserer mittlerweile fünfjährigenwikifolio...

» Verbesserte Chancen auf den SDAX: MBB im F...

Amerikanische Hightech- und deutsche Nebenwerte standen in den vergangenen Tagen verstärkt i...

» Outperformer nach Zielerhöhung: Pharmawer...

Mit einem Kursplus von über 20 Prozent zählt die Aktie von Bayer im laufenden Jahr zu d...

» Aktie in zwölf Monaten mehr als verdreifac...

Der Technologie-Sektor ist für seine starken Kursschwankungen bekannt. Dass das Hoch und das...

» "fsg" und "FoodBevPack" im Fokus– Einstieg...

Zum Abschluss unserer Serie „Erfolgreich antizyklisch handeln“ nehmen wir heute die S...