Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Comeback nach starkten Zahlen: Ströer im Fokus (Andreas Kern)


Auch dank einer phänomenalen Kursentwicklung im abgelaufenen Kalenderjahr ist dem Werbevermarkter Ströer 2015 der Aufstieg in den MDAX gelungen. Im Anschluss gönnte sich die Aktie allerdings eine kleine Ruhephase. Die scheint nun beendet zu sein. Untermauert wird der jüngste Kursanstieg durch die am Dienstag vorgelegten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Da steigerte der digitale Werbevermarkter seinen Umsatz um über 14 Prozent auf 824 Millionen Euro, während der operative Gewinn (EBITDA) überproportional stark um 40 Prozent kletterte. Die Ziele für 2016 wurden bekräftigt. Am Dienstag und Mittwoch zählte die Aktie daraufhin zu den Top-Performern am deutschen Aktienmarkt. Bei den Tradern auf wikifolio.com zählt der Wert seit vielen Monaten zu den am häufigsten gehandelten Nebenwerten.

Christian Jagd („Portfoliomatrix“) hatte bereits Mitte des Monats begonnen, sich bei Ströer eine Position für sein wikifolio„Intelligent Matrix Trend“ aufzubauen. Gestern Vormittag nahm er zunächst Teilgewinne von 7,7 Prozent mit, stockte den Bestand später dann aber wieder auf. Aktuell ist die Aktie mit einem Depotanteil von 8 Prozent relativ hoch gewichtet. Insgesamt beinhaltet das wikifolio 21 Aktien und als kleine Absicherung einen gehebelten Exchange Traded Fund (ETF) auf den Short-DAX. Kommentiert wurden die Trades bei Ströer bislang noch nicht, so dass die genauen Beweggründe des Traders zunächst unklar bleiben. Grundsätzlich soll der Fokus aber auf Aktien liegen, „die sich in einem stabilen, aufwärtsgerichteten Trendkanal oder in einer aussichtsreichen charttechnischen Ausbruchssituation befinden“. Durch diese „fokussierte Einzeltitelselektion“ soll sich das wikifolio „durch relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt auszeichnen“. Mit Blick auf die Gesamtperformance (+138 Prozent) des im März 2014 gestarteten wikifolios ist dieses Ziel bislang ganz klar erreicht worden. Das im Mai des vergangenen Jahres und damit kurz nach Erreichen des immer noch gültigen Allzeithochs emittierte wikifolio-Zertifikat liegt mittlerweile auch wieder im Plus (7,5 Prozent), nachdem es zu Beginn recht deutlich bergab gegangen war. Aus dieser Phase resultiert auch der Maximalverlust von bislang 32 Prozent.

Bei Manuel Stötzel („MStoetzel“) passen die Transaktionen und Kommentare bei der Ströer-Aktie derzeit irgendwie nicht so richtig zusammen. Zunächst wurden bei dem frühzeitig in sein wikifolio „Antizyklisch & Growth Investment“ aufgenommenen MDAX-Wert in der vergangenen Woche erste Teilgewinne von 7,8 und 3,7 Prozent mitgenommen. Am Dienstagmorgen verkaufte der Trader kurz nach Veröffentlichung der Zahlen weitere Stücke mit diesmal 14 Prozent Gewinn. Am Nachmittag desselben Tages postete er dann jedoch „Mit guten vorläufigen Zahlen und einigen Kaufempfehlungen im Rücken kann es nun in Richtung 60 Euro gehen. Ich tanz fast schon vor Vorfreude :-)“, ohne auf die kurz zuvor erfolgten Verkäufe einzugehen. Immerhin ist die Aktie mit einem Gewicht von gut drei Prozent weiterhin Bestandteil des Portfolios, so dass sein „Vorfreuden-Tanz“ durchaus berechtigt ist. Das auf zwei unterschiedlichen Strategien basierende wikifolio liegt seit dem Start Anfang 2013 mit 39 Prozent im Plus, das vor zwei Jahren aufgelegte wikifolio-Zertifikat notiert knapp über seinem Emissionskurs. In den vergangenen Wochen hatte der Trader mit dem schwachen Gesamtmarkt zu kämpfen, wie das 12-prozentige Minus auf Sicht von drei Monaten belegt. Seit Ende November ist der Kurs im Tief um knapp 27 Prozent gefallen, was auch den bislang stärksten Drawdown bedeutete. Aktuell beinhaltet das zu 100 Prozent investierte Depot 19 Aktien und einen ETF auf Rohöl.

Alle wikifolios mit Ströer (ISIN: DE0007493991) im Depot.

Im Original hier erschienen: Comeback nach starkten Zahlen: Ströer im Fokus



(25.02.2016)

Ströer - BlowUP - Berlin Potsdamerplatz (Bild: Ströer - http://www.stroeer.com/presse/mediathek.html), (© Aussender)


 Latest Blogs

» DAX-Aufholjagd will nicht in Schwung komme...

» Nordex-Aktie: Die Börsenturbulenzen sind n...

» Der VCM Club of Honour (Vienna City Marathon)

» Last pieces of GDP-evidence confirm a favo...

» Förderalismus, JoWooD und Webfreetv #gabb ...

» Jetzt ist es raus (Andreas Kern)

» RCB reagiert auf Vola bei AT&S und ams #gabb

» Eine Statistik mit Erste Group ganz vorne ...

» Tara Geltner mit der Opening Bell für Montag

» ÖLV nominiert vier Athleten für Hallen-WM ...


>> Alle Blogs


Andreas Kern

Gründer wikifolio.com

>> https://www.wikifolio.com/de/de/blog


 Weitere Blogs von Andreas Kern

» Jetzt ist es raus (Andreas Kern)

Auch in der vergangenen Woche verschlechterte sich die Lage an den Märkten. Den vorläuf...

» Jetzt ist es raus (Andreas Kern)

Auch in der vergangenen Woche verschlechterte sich die Lage an den Märkten. Den vorläuf...

» Luft nach oben (Andreas Kern)

es ist wieder so weit: Im verschneiten Davos gibt sich die A-Prominenz, die Zugpferde aus Wirtsch...

» Luft nach oben (Andreas Kern)

es ist wieder so weit: Im verschneiten Davos gibt sich die A-Prominenz, die Zugpferde aus Wirtsch...

» Der Bulle rennt (Andreas Kern)

Betrachtet man die Koalitionsanbahnung in Deutschland, dann bekommt das Wort „Staatsschausp...