Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

K+S: Klappt’s beim nächsten Mal? (Ivan Tomasevic, Marc Schmidt)


Am Mittwoch konnte sich die K+S-Aktie (WKN KSAG88) in einem hervorragenden Marktumfeld mit deutlichen Abstand an die DAX-Spitze setzen. Der Grund für die Kursexplosion waren die zurückgekehrten Übernahmegerüchte rund um den kanadischen Konzern Potash (WKN 878149). Demnach könnte das Unternehmen aufgrund der Attraktivität des 2016 an den Start gehenden Legacy-Projekts einen zweiten Übernahmeversuch wagen.

Den ersten hatte das Management des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers mit Hilfe der deutschen Politik abgeschmettert. Allerdings ist die Stimmung an den weltweiten Kalidüngemittemärkten zuletzt alles andere als besser geworden. Aus diesem Grund könnte sich K+S die Sache mit dem Widerstand doch noch überlegen. Schließlich wäre man gemeinsam mit Potash stärker aufgestellt.

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

Noch handelt es sich um Spekulationen, die schnell verpuffen könnten. So lange sie jedoch weiterköcheln, dürfte die K+S-Aktie davon profitieren. Wer daher sogar gehebelt auf steigende Kurse der K+S-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZP0G0 ins Auge fassen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S



(25.11.2015)

Kali Gewinnung K+S Die Gewinnung der natürlichen Rohsalze erfolgt durch Sprengung. Computergesteuerte Bohrwagen treiben mit höchster Präzision Löcher in das Gestein, die anschliessend mit Sprengstoff , (© Aussender)


 Latest Blogs

» DAX Backtest – Die Gap Fade-Strategie (tra...

» Deutsche Bank ein spekulativer Kauf – Fibo...

» Jackson Hole und EURUSD: Vorbereitung trif...

» DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus KW3...

» Top Edge-Aktien KW 34 2017: Apple, Commerz...

» 7 Athleten vertreten den ÖLV bei der Unive...

» Zertifikatemarkt Deutschland: Zwei Drittel...

» Urlaubsfeeling bei Kärnten läuft (Werner S...

» Trainingsplan startet mit Intervallen (Chr...

» Depot-Aufnahme bei Palfinger (Christian Dr...


>> Alle Blogs


Marc Schmidt

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Marc Schmidt

» Givaudan: Das klang auch schon ambitionier...

Die Aktie des weltgrößten Aromen- und Duftstoffherstellers Givaudan (WKN: 938427 / ISI...

» comdirect: Anleger zeigen sich mehr als zu...

Obwohl die Deutschen aufgrund ihrer Erfahrungen rund um die T-Aktie, die Dotcom-Blase oder die Fi...

» Wirecard: Ein ganz wichtiger Meilenstein (...

Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hat die vorläufigen Zahlen für das Gesch&au...

» Volkswagen: Einiges zu tun (Michael Vaupel...

Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) hat mitgeteilt, dass es einen Wechsel im obersten M...

» Apple: Jedes Mal etwas Besonderes (Ivan To...

Dem DAX fehlen etwas mehr als 5 Prozent bis zu seinem Allzeithoch. Ein wenig weiter hat es in die...