Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Aixtron – Pullback (Marc Schmidt)


Auch in der heutigen Ausgabe der ideas daily der Commerzbank steht eine für Anleger interessante Kurzanalyse im Fokus. Aixtron (WKN A0WMPJ). Dabei geht es unter anderem um die möglichen Erholungsszenarien für das TecDAX-Papier. Konkret heißt es:

Die Aixtron-Aktie hatte ausgehend von einem 2011 markierten Mehrjahreshoch bei 34,08 EUR einen übergeordneten Abwärtstrend etabliert. Der Kursverfall konnte nach dem Erreichen eines 6-Jahres-Tiefs bei 4,75 EUR im August dieses Jahres gestoppt werden. Es folgte eine Bodenbildung in Gestalt eines Doppelbodens und schließlich der Ausbruch über den Durchbruchspunkt bei 6,70 EUR.

Nach dem Erreichen eines 9-Monats-Hochs bei 7,51 EUR formte die TecDAX-Aktie am vergangenen Donnerstag eine bearishe Doji-Kerze. Diese leitete eine Korrekturbewegungauf den im Oktober gestarteten Kursschub ein. Dieser Pullback sollte idealerweise im Unterstützungsbereich 6,46-6,70 EUR auf Nachfrage treffen. Darunter wäre eine Ausdehnung in Richtung 6,20/6,29 EUR oder 5,84/5,93 EUR möglich. Erst darunter würde sich das übergeordnete Bild eintrüben. Ein Wiedersehen mit den Tiefs bei 4,75/4,82 EUR müsste dann eingeplant werden.

Auf der Oberseite lassen sich wichtige potenzielle Kursziele bei 7,91/7,93 EUR und 8,38-8,66 EUR ausmachen. Mit einem Tagesschluss über 7,51 EUR würden diese bereits aktiven Ziele bestätigt.

20151124_ideas_daily

Wer gehebelt auf steigende Kurse der Aixtron-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CN7R5B der Commerzbank (aktuell mit einem Hebel von 3,2 ausgestattet) ins Auge fassen. Anleger, die einen noch größeren Hebel bevorzugen, könnten auf das Produkt mit der WKN CN8F9C (aktueller Hebel: 5,9) setzen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Bildquelle: Pressefoto Aixtron

 



(24.11.2015)

Aixtron, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Vorschau: Tag des Sports in Wien (Österrei...

» Bundestagswahl 2017 - Non-Event für die Bö...

» Münchener Rück sorgt für Klarheit (Michael...

» Jinsha Asian Sky Running Race in Südwest-C...

» DAX steht still - Wie das Kaninchen auf di...

» Opening Bell für den Finaltag von Elevator...

» Volkswagen: Schon zu spät? (Christian-Hend...

» DAX-Analyse am Morgen: Fokus auf die Fed (...

» Bayer: Yin und Yang (Michael Vaupel, Chris...

» ATX-Trends: Kapsch mit Sambia-Auftrag (Mar...


>> Alle Blogs


Marc Schmidt

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Marc Schmidt

» Givaudan: Das klang auch schon ambitionier...

Die Aktie des weltgrößten Aromen- und Duftstoffherstellers Givaudan (WKN: 938427 / ISI...

» comdirect: Anleger zeigen sich mehr als zu...

Obwohl die Deutschen aufgrund ihrer Erfahrungen rund um die T-Aktie, die Dotcom-Blase oder die Fi...

» Wirecard: Ein ganz wichtiger Meilenstein (...

Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hat die vorläufigen Zahlen für das Gesch&au...

» Volkswagen: Einiges zu tun (Michael Vaupel...

Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) hat mitgeteilt, dass es einen Wechsel im obersten M...

» Apple: Jedes Mal etwas Besonderes (Ivan To...

Dem DAX fehlen etwas mehr als 5 Prozent bis zu seinem Allzeithoch. Ein wenig weiter hat es in die...