Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Givaudan holt sich noch mehr Marktanteile (Marc Schmidt)


So richtig prickelnd sind die Wachstumszahlen beim weltgrößten Aromen- und Duftstoffhersteller Givaudan (WKN 938427) auch im dritten Quartal 2015 nicht ausgefallen. Immerhin konnte der Konkurrenten des MDAX-Unternehmens Symrise (WKN SYM999) auf organischer Basis wachsen und die Dynamik gegenüber dem ersten Halbjahr sogar steigern.

Zwischen Januar und Juni lag das Umsatzplus währungsbereinigt bei 1,3 Prozent. In den ersten neun Monaten lag das Plus bei 2,0 Prozent auf 3,3 Mrd. CHF und im dritten Quartal sogar bei 3,3 Prozent. Da störte es dann auch wenig, dass die Erlöse im abgelaufenen Dreimonatszeitraum unbereinigt um 0,9 Prozent auf 1,1 Mrd. CHF schrumpften. Schließlich konnte Givaudan auch seine für die Zeit zwischen 2010 und 2015 gesteckten Ziele, eines organischen Umsatzwachstums von 4,5 bis 5,5 pro Jahr bestätigen. Bis 2020 sollen es wiederum 4 bis 5 Prozent sein. Und jedes Mal will man dabei stärker als der Markt wachsen und so weitere Marktanteile hinzugewinnen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auch wenn Givaudan zuletzt etwas schwächer als in der Vergangenheit wuchs, konnte das Unternehmen selbst in dieser Zeit mit Marktanteilszugewinnen überzeugen. Zudem lief es auf der Ergebnisseite deutlich besser. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Givaudan-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CZ7Z5Z ins Auge fassen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Givaudan



(09.10.2015)

Parfum, Duft, http://www.shutterstock.com/de/pic-221862415/stock-photo-bride-applying-perfume-on-her-wrist.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» 25km easy run interrupted with swimming (D...

» ÖLV nominiert fünf Athleten für WM in Lond...

» Türkei: Vom beliebten Handelspartner zum L...

» Do&Co: Östereichische Privatanleger in der...

» EUR/USD in Übertreibung? (trading-treff.de...

» Im Bann der Notenbanken, Teil 2 (Prime Qua...

» Trailporn (Anuschka Kummer via Facebook)

» 12 ÖLV-Athleten beim EYOF in Györ/HUN (Öst...

» U20-EM in Grosseto - Tag 4 / Sonntag (Öste...

» Andreas Vojta über 5.000m in Belgien (Öst...


>> Alle Blogs


Marc Schmidt

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Marc Schmidt

» Givaudan: Das klang auch schon ambitionier...

Die Aktie des weltgrößten Aromen- und Duftstoffherstellers Givaudan (WKN: 938427 / ISI...

» comdirect: Anleger zeigen sich mehr als zu...

Obwohl die Deutschen aufgrund ihrer Erfahrungen rund um die T-Aktie, die Dotcom-Blase oder die Fi...

» Wirecard: Ein ganz wichtiger Meilenstein (...

Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hat die vorläufigen Zahlen für das Gesch&au...

» Volkswagen: Einiges zu tun (Michael Vaupel...

Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) hat mitgeteilt, dass es einen Wechsel im obersten M...

» Apple: Jedes Mal etwas Besonderes (Ivan To...

Dem DAX fehlen etwas mehr als 5 Prozent bis zu seinem Allzeithoch. Ein wenig weiter hat es in die...