Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

AT&S verdient am Internet of Things (BSN/Springer Roadshow-Nachlese Christian Drastil)


Ein Motto der Reitersaal-Roadshow lautete „ATX-Kandidaten“, und in dieser Hinsicht ist AT&S aktuell der erste Herausforderer, liegt bereits auf Rang 21 beim Handelsvolumen, mit starker Performance der Aktie (ca. 45% Plus seit Jahresbeginn) ist man auch bei der Market Cap unter den vorgeschriebenen Top 25 angelangt. Und CFO Karl Asamer lieferte vor Ort eine nicht nur optimis­tisch-selbstbewusste, sondern auch kurzweilig-unterhaltsame Präsentation ab. So verglich er die als Pausen­snack verteilten Mannerschnitten als „in der Herstellung ähnlich“ mit AT&S-Leiterplatten, statt Nougat wende man z.B. Kupfer an. AT&S sei jedenfalls mit der Konzentration auf das High-End-Leiterplattensegment einer der profitabelsten Leiterplattenhersteller der Welt geworden, gene­riere nachhaltig starke Cashflows. Man sehe sich zudem als Technologie- und Qualitätsführer und ist stolz, Europas grösster Leiterplattenhersteller mit globalen Blue Chip-Kunden zu sein („Wir agieren weltweit, da die Industrie in Europa am Aussterben ist.“)

In einem ausführlichen Slide zum Produktportfolio führte der CFO die Segmente „Mobile Devices & Substrates“, „Automotive, Industrial, Medical“ und „Others“ sowie deren Umsatzanteile, Charakteristika und Anwendungen an, die gelistete Auswahl der jeweiligen Marktführer im AT&S-Zusammenhang ist beeindruckend. Da fallen Namen wie GoPro, Apple, Sony, Intel, aber auch Continental, Heall, GE oder Qualcomm uvm.

Die Mitbewerber würden sich ausserhalb Europas finden, man bildet mit Playern aus Taiwan, Korea, Japan und den USA die Branchen-Top3, ist weltweit drittgrösster Lieferant der HDI-Technologie. Die Mitarbeiteranzahl der AT&S ist aufgrund des Chongqing Projekts deutlich gewachsen.

Man könne jedenfalls dank globaler Megatrends wie dem „Internet of Things“ langfristig enorme Potenziale heben, so Asamer, der für 2016 auch ein neues High End-Geschäftsfeld in Aussicht stellt. Mit dem Produktionsfussabdruck der AT&S gab sich Asamer ebenso zufrieden. Eu­ropa stehe für hohe Produktvielfalt und niedriges Volumen, in Asien sei es umgekehrt, so habe man hohe Produktivität und könne effizient agieren. Und Währungsschwankungen? „So etwas wie die Abwertung des Renminbi kommt uns zunächst einmal entgegen.“

Siehe auch: Das war unsere ATX-Kandidaten-Roadshow im Reitersaal der OeKB (Christian Drastil)

Fotos: BSN / finanzen.at Roadshow Börse Wien, Teil 1  - BSN / finanzen.at Roadshow Börse Wien, Teil 2

PDF-Sondernummer, digitale Messe zu Event unter: http://boerse-social.com/virtuellemesse/300915 



(07.10.2015)

Karl Asamer (AT&S), (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Darum dominiert Apple den Smartphone-Markt...

» DAX-Analyse am Morgen: Ohne Wall Street ge...

» ATX-Trends: Investoren griffen wieder zu, ...

» Liebe Grüße aus Chicago! (Monika Kalbache...

» BMW, Daimler & Volkswagen mit neuen Sorgen...

» Gold & Co: Das optimale Szenario für Disco...

» Rohstoff-Kolumne KW8 - Öl weiter erholt, G...

» Barbarella auf Planet Börse (Wolfgang Mate...

» Barrick Gold: Auch als Nummer zwei lässt e...

» Covestro: Der Weg ist frei (Ivan Tomasevic...


>> Alle Blogs


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


  Twitter Drastil

DAX-Analyse am Morgen: Ohne Wall Street geht es doch! (Gastautor, Christoph Scherbaum) http://bit.ly/...

Darum dominiert Apple den Smartphone-Markt (und die Börse) (Christoph Scherbaum) http://bit.ly/...

ATX-Frühmover: SBO, Verbund, Zumtobel, Wienerberger ... http://bit.ly/...

Posiflex zeigt neue Touchscreen-Terminals und interaktive Selbstbedienungs-Kioske auf der EuroCIS 2018 http://bit.ly/...

Guten Morgen mit OMV, Deutsche Börse, Deutsche Telekom, Orange, Bilfinger, Medigene, Sartorius ... http://bit.ly/...



 Weitere Blogs von Christian Drastil

» Vontobel mit Hochprozentigem auf Tesla #gabb

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Gestern haben wir über ...

» Neues Börse-Diskussionsboard #gabb

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Dieser Tage arbeiten wir z&u...

» Sanochemia-Aktie zischt ab, Frantits kann ...

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Neu haben wir auf der Homepa...

» RCB reagiert auf Vola bei AT&S und ams #gabb

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Bereits heute feiert eine RC...

» Eine Statistik mit Erste Group ganz vorne ...

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Ich schau mir ja seit Jahren...