Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Wiener Börse bleibt stabil, verliert aber 10 Prozent Indexkapitalisierung. Wie geht das?   


Mit 22. Dezember wurde die Änderung der Streubesitzfaktoren im ATX effektiv. Die Indexkapitalisierung ist damit overnight um rund 10 Prozent gefallen, weil die FFF`s nun viel exakter definiert werden und bei vielen Werten gesunken sind. Die börslichen Auswirkungen waren dabei überschaubar und der Index ist künftig für die grossen Player leichter handelbar. Auswirkungen hat das Ganze zunächst vor allem auf die künftige ATX-Five-Konstellation, hier ist Immofinanz vs. RBI und VIG der grosse Gewinner der Umstellung und jetzt klarer Favorit. Aber abgerechnet wird Ende Februar. Spannend wird auch die nächste Beobachtungsliste, dann hat man auch einen guten Blick auf das Rennen um Platz 20, erstmals mit der Porr und den neuen FFF.

Der Screenshot zeigt den aktuellen ATX mit den neuen FFF, der Shot stammt von http://www.indices.cc , einer hervorragenden "Special-Index-Interest-Seite" der Wiener Börse, die ich täglich nutze.



(23.12.2014)

ATX per 22.12. und erstmals mit neuen Free Float Faktoren, http://www.indices.cc, (© Aussender)


 Latest Blogs

» "Wer Startups sagt, muss auch Börse sagen"...

» Verbund-HV: Tolles EBIT/Mitarbeiter, Salzb...

» Kann Netflix mit den ganz Großen mithalten...

» VCM-Topläufer bei Bundespräsident Van der ...

» Arbitrage-Malheur und Wachsamkeit (Wolfgan...

» 10.000 Tage ATX ante portas. Wer will aufs...

» OMV-Aktie auf perfektem Weg #gabb

» IVA-Schwerpunktfragen - Semperit zu Bezüge...

» Johann Schmit läutet die Opening Bell für ...

» Geld verbrennen mit dem Mittelstand – oder...


>> Alle Blogs


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


  Twitter Drastil

SBO-CEO mit 600.000 Euro-Aktien-Deal http://bit.ly/...

"Wer Startups sagt, muss auch Börse sagen" (addendum Artikel) http://bit.ly/...

Kann Netflix mit den ganz Großen mithalten? (Christian-Hendrik Knappe) http://bit.ly/...

Verbund-HV: Tolles EBIT/Mitarbeiter, Salzburg-Leitung, die HAK-Enttäuschung und Bilder (Günter Luntsch) http://bit.ly/...

Upco International Inc.: Upco International Inc. wählt Nexmo Inc. http://bit.ly/...



 Weitere Blogs von Christian Drastil

» 10.000 Tage ATX ante portas. Wer will aufs...

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Unser Robot BSNgine hat f&uu...

» OMV-Aktie auf perfektem Weg #gabb

Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief:http://www.boerse-social.com/gabb. Unterhttp...

» Börsefans: Morgen um 9:30 Uhr Ö1 hören #gabb

Aus unseremneuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb.Mörgen um 9:30 ist die ...

» Borussia Dortmund: Aktie mit Vorfreude auf...

Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief:http://www.boerse-social.com/gabb. Unterhttp...

» Zum 60er der OMV in Schwechat: Bello e imp...

Einer der liebevollsten, witzigsten und eloquentesten Menschen am Wiener Kapitalmarkt war Hermann...