PIR-News: Strabag, Pierer Mobility, Verbund, Kapitalmarkt-Promis für oekostrom AG (Christine Petzwinkler)

Wie der Strabag-Vorstand auf der Hauptversammlung mitgeteilt hat, hat die Strabag 1 Mio. Euro Forderungen bei der Signa-Insolvenz angemeldet. Ursprünglich lagen die Forderungen bei knapp 5 Mio. Euro, der Großteil sei aber abgeschrieben worden, informiert der Vorstand. Die Forderungen seien aus drei Tiefbauprojekten der deutschen Strabag-Tochter Züblin entstanden.
Unterdessen bestätigt Raiffeisen Research die Kauf-Empfehlung für Strabag und hebt das Kursziel von 51,5 Euro auf 53,5 Euro an.
Strabag ( Akt. Indikation:  41,50 /41,85, 1,52%)

Verbund und Payuca bieten mit der Erweiterung der Verbund Immo-Charging Lösung ab sofort auch für Büroimmobilien einen Zugang zu E-Ladinfrastruktur. Verbund Immo-Charging wird damit um den Bürogebäudebereich erweitert und ermöglicht so Eigentümer:innen von Büroimmobilien einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu E-Ladeinfrastruktur. Verbund finanziert dabei zwei Drittel der Installationskosten mittels Contracting-Lösung. „Elektromobilität ist einer der Schlüssel zur nachhaltigen Senkung von CO2-Emissionen im Individualverkehr. Deshalb ist es uns wichtig, zukunftsfitte und praktikable Lösungen anzubieten, damit Elektromobilität für alle Nutzer:innen attraktiv wird“, betont Martin Wagner, Geschäftsführer Verbund Energy4Business.
Verbund ( Akt. Indikation:  73,90 /74,15, 0,65%)

Apropos Verbund: Die oekostrom AG hat mit dem ehemaligen Verbund-CEO Wolfgang Anzengruber einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Ebenso in das Gremium gewählt wurde IVA-Präsident Florian Beckermann. Die oekostrom AG hat vor einigen Jahren den Gang an die Börse in Erwägung gezogen, die Pläne wurden allerdings nicht weiter verfolgt. Die aktuell ca. 3100 Aktionär:innen können ihre Aktien derzeit ausschließlich auf einem virtuellen Handelsplatz der ökostrom AG handeln.

Die Pierer Mobility AG rechnet 2024 mit einem Umsatz-Minus, einem ausgeglichenen bis leicht positiven EBIT im Motorrad-Bereich und einem deutlich negativen Ergebnis im Fahrrad-Bereich. Die Dynamik in den Motorrad-Kernmärkten in den USA und Europa habe sich deutlich verlangsamt, begründet das Unternehmen in einer Aussendung am Freitagnachmittag. Die Verkaufszahlen würden nach drei überdurchschnittlich erfolgreichen Jahren heuer unter den Erwartungen liegen. Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet der Vorstand aufgrund der Marktentwicklung einen Umsatzrückgang im Ausmaß von 10 bis 15 Prozent für die beiden Segmente Motorrad und Fahrrad.
Pierer Mobility ( Akt. Indikation:  29,90 /30,20, -15,11%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 17.06.)



(17.06.2024)

mind the #gabb


 Latest Blogs

» Börsenradio Live-Blick 18/7: DAX zunächst ...

» ATX-Trends: FACC, AT&S, Telekom Austria ...

» Österreich-Depots: Fester (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 17.7.: Feratel (Börse Gesc...

» PIR-News: News zu Telekom Austria, CA Immo...

» Nachlese: 25 Jahre AT&S in Frankfurt/Wien,...

» Wiener Börse Party #695: Einschätzung zu A...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: RBI, Sem...

» Börsenradio Live-Blick 17/7: DAX unverände...

» ATX-Trends: Addiko, Telekom Austria, Flugh...


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com


 Weitere Blogs von Christine Petzwinkler

» PIR-News: News zu Telekom Austria, CA Immo...

Die A1 Telekom Austria hat die Umsätze im 1. Halbjahr um 1 Prozent auf 2.583 Mio. Euro ste...

» PIR-News: News zu Addiko, VIG, Verbund, CA...

Die Nova Ljubljanska banka erhöht den Angebotspreis für das freiwillige öffentli...

» PIR-News: News zu Strabag, Porr, Post, CA ...

Laut dem neuen Deloitte-Report „Global Powers of Construction” ist die internation...

» Reingehört bei Agrana (boersen radio.at)

Agrana-CEO Stephan Büttner im Interview mit börsenradio.at zu den schwächeren Z...

» PIR-News: News zu Pierer Mobility, S Immo,...

Bei Pierer Mobility kommt es zu einem Wechsel im Vorstand . CFO Viktor Sigl verlässt den ...