Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

PIR-News: Bewegung im Immo-Sektor, Andritz mit Großauftrag, Verbund-Tochter bekommt Genehmigung, neuer Austro-Top Pick von Raiffeisen (Christine Petzwinkler)

Bewegung im heimischen Immo-Sektor: Die in Luxemburg ansässige CPI Property Group des tschechischen Milliardärs Radovan Vitek hat offenbar einen Plan mit Immofinanz und S Immo, der nun offenbar aber nicht aufgehen soll. Die Gesellschaft hat sich kürzlich über eine Kapitalerhöhung und dem Einstieg des US-Investors Apollo eigentlich frisches Geld für Immobilien-Käufe gesichert, allerdings würde die starke Investorennachfrage nach zentraleuropäischen Immobilien günstige Akquisitionen erschweren, heißt es seitens CPI, daher sei man bereit, sich selektiv an Unternehmen zu beteiligen, die erstklassige zentraleuropäische Immobilien besitzen. Dies hat CPI nun getan: Erworben wurden Anteile an Immofinanz und S Immo. Den 10,8 Prozent-Anteil an der S Immo hat CPI von Aggregate gekauft, in Summe hält CPI nun 11,6 Prozent an der S Immo. An der Immofinanz hält CPI mehr als 32 Prozent, daher wird ein antizipatorisches Pflichtangeobt zu 21,2 Euro je Aktie in bar auf einer cum-Dividenden-Basis gelegt werden. Die Anteile an der Immofinanz hat CPI von Mountfort (die Radovan Viteks Sohn Patrick Vitek zuzurechnen ist) und RPPK Immo (Peter Korbačka) erworben, dazu kommen noch bereits davor gehaltene Aktien. Der Peis für die Immofinanz ist für die S Immo allerdings nicht attraktiv, daher kündigt die S Immo ein Gegen-Angebot für zehn Prozent an Immofinanz zu 23,0 Euro an und will damit auf ca. 25 Prozent bei der Immofinanz aufstocken. S Immo-CEO Bruno Ettenauer: "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass die Auflösung der Kreuzbeteiligung zwischen Immofinanz und S Immo letztlich geboten ist. Das Angebot der CPI stellt jedoch keine Möglichkeit dar, dieses strategische Ziel zu für die S Immo-Aktionäre akzeptablen Bedingungen zu erreichen, sondern erfordert vielmehr eine Erhöhung unserer Beteiligung an der Immofinanz um dieses strategische Ziel weiter verfolgen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass dies eine für alle Beteiligten und Aktionäre vorteilhafte Lösung nicht verhindert, sondern fördert."
S Immo ( Akt. Indikation:  21,65 /21,70, 1,05%)
Immofinanz ( Akt. Indikation:  22,46 /22,48, 5,20%)

Andritz wurde von Comisión Federal de Electricidad, dem nationalen Stromversorger Mexikos, ausgewählt, neun Wasserkraftwerke zu modernisieren und aufzurüsten. Andritz wird den Auftrag gemeinsam mit den drei lokalen Unternehmen Genermex, Hydroproject und Seisa ausführen. Der Auftragswert für Andritz liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.
Andritz ( Akt. Indikation:  43,68 /43,76, 1,86%)

Netz-Ausbau: Die E-Control hat den Netzentwicklungsplan 2021 der Verbund-Tochter APG genehmigt. Die Investitionen betragen bis 2032 rund 3,5 Mrd. Euro. Der Netzentwicklungsplan 2021 beinhaltet insgesamt 46 Projekte. Damit verbunden ist ein Totalumbau des Stromsystems durch wichtige Leitungsgroßprojekte sowie die Errichtung 20 neuer Umspannwerke als Einspeisepunkte für die überregionale Verteilung der erneuerbaren Energieträger. Im diesjährigen Netzentwicklungsplan wurden 14 Projekte neu zur Genehmigung eingereicht und durch die Regulierungsbehörde E-Control genehmigt. Österreich liegt mit einer Versorgungssicherheit von 99,99 Prozent im weltweiten Spitzenfeld. Damit das auch während der Transformation des Energiesystems so bleibt, muss der Ausbau der Stromnetze synchron mit den anderen Bereichen des Stromsystems, wie Kraftwerken und Speicher erfolgen. Gerhard Christiner, technischer Vorstand von APG: „Es ist höchste Zeit, dem Stromnetz dieselbe Bedeutung und Aufmerksamkeit wie dem Ausbau der Erneuerbaren zu geben - nur gut aufeinander abgestimmt, kann die Energiewende gelingen“ so der Manager weiter.
Verbund ( Akt. Indikation:  92,15 /92,25, 0,33%)

Neuer Austro-Top Pick von Raiffeisen: Neu aufgenommen in die Liste wird Lenzing. "Das international agierende Unternehmen mit starker weltweiter Marktstellung und Sitz in der gleichnamigen oberösterreichischen Gemeinde profitiert vom attraktiven Preisumfeld für Zellstofffasern bzw. von der ungebrochen hohen Nachfrage nach seinen nachhaltigen Viskose- und Lyocellfasern", begründen die Analysten. Entfernt wurde u.a. Zumtobel, wo die Analysten wegen der anhaltenden Halbleiterknappheit einen temporären Margendruck erwarten. Weitere heimische Aktien auf der Top Pick-Liste (neben vielen internationalen) sind OMV, A1 Telekom Austria und Uniqa.
Lenzing ( Akt. Indikation:  105,60 /106,20, 0,86%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.12.)



(06.12.2021)

Private Investor Relation


 Latest Blogs

» Ein schöner Lauf (Christian Drastil via Ru...

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag, AT&S, Len...

» Österreich-Depots: wikifolio nun zu 30 Pro...

» Börsegeschichte 24.1.: Eigentlich ein gute...

» Christoph Boschan, Wiener Börse - Mom...

» Wiener Börse Plausch #60: KESt-Update, And...

» Reingehört bei Palfinger

» PIR-News: Auftrag für Andritz, Note für Po...

» Das RBI-IPO ist der lässigste Moment in de...

» Aktienturnier: Semifinale mit einem Ex-Cha...


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com


 Weitere Blogs von Christine Petzwinkler

» Reingehört bei Palfinger

Reingehört bei Palfinger : Im Interview mit Börsenradio.at spricht Palfinger CFO Feli...

» PIR-News: Auftrag für Andritz, Note für Po...

Andritz erhielt vom usbekischen Baumwollspinn-Spezialisten Texygen Textile den Auftrag zur Li...

» PIR-News: News zu Palfinger, FACC, Marinom...

Auftrag für FACC : Mit dem von Bombardier vor kurzem durchgeführten Launch des Super-...

» PIR-News: Valneva-Daten, Post-Rekord, S&T-...

Studie: Eine Laborstudie von Valneva zeigt, dass Serumantikörper, die nach drei Dosen von...

» PIR-News: Andritz-Auftrag, AT&S-Anleihe, I...

Andritz erhielt von Holmen Iggesund Paperboard den Auftrag zur Lieferung einer Aufbereitungsl...