Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Börse-Inputs auf Spotify zu Erste/Caixa, startup300, Intershop, Jenoptik, Evergrande

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch #5: Erste/Caixa, startup300-Herausforderung, Flötenspiel, KISS
Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in „Wiener Börse Plausch #5“ wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. Die heutige Folge ist in unüblichem Setup, da dra wegen seiner Baustelle nicht ins Studio konnte, also ein Webtool für den Plausch verwendet wurde. Dafür wurde der drajc-Jingle von Wendelin Chladek per Flöte veredelt. Börslich geht es um Caixa/Erste und vor allem um die schwierige Konstellation von startup300, was das MTF-Listing betrift. Dazu: Wieso der DAX fast KISS geheissen hätte. Playlist Team drajc: https://open.spotify.com/playlist/14bxKisFsuq7W5wEkWkwdf Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters (00:20:01), 22.10.



Intershop, JENOPTIK sowie Mensch und Maschine.
Heute geht es um die Aktien von Intershop, JENOPTIK sowie Mensch und Maschine.
Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:04:33), 22.10.

 

 



Marktbericht Fr. 22.10.2021 - ETF hilft Bitcoin, Evergrande hilft dem DAX, Dirk Müller warnt vor China
Die Story der Knappheit und Lieferengpässe setzt sich fort. Neueste Meldungen deuten auf eine Aluminium- und Magnesiumknappheit hin. Als Nächstes könnte Erdgas knapp werden. Fehlende Bauteile belasten auch Intel. Der Umsatz war zwar um 5 % gestiegen auf 18,1 Mrd. Dollar, der Markt hatte aber mehr erwartet. Der Kurs fällt zweistellig. Bei uns kam Continental mit einer erneuten Gewinnwarnung. Schuld auch hier der Bauteilemangel. Laut vorläufigen Zahlen ging der Umsatz in Q3 um 7,4 % zurück auf 8,04 Mrd, Euro, die bereinigte operative Marge von 5,2 % liegt ganze 3,2 Prozentpunkte unter Vorjahr. Auch im Gesamtjahr soll die Marge mit 5,2 bis 5,6 % schlechter ausfallen als bisher prognostiziert. Die Aktie legt aber sogar leicht zu, die Meldung kommt nicht überraschend für den Markt. Ganz im Gegenteil: kurzzeitig rückt die Aktie an die DAX-Spitze. Dort war zu Börsenschluss die Aktie von VW mit +2,2 %, auch die anderen Autobauer und autonahen Aktien legen zu, Infineon mit +1,8 %, BMW mit +1,7 %, Porsche, Daimler und Conti ebenfalls unter den Gewinnern. DAX Verlierer waren Airbus und Zalando mit jeweils -1,5 %, Schlusslicht Delivery Hero mit -3,7 %. Der DAX legt +0,5 % zu auf 15.542 Punkte. Der ATX in Wien stieg +0,3 % auf 3.779 Punkte, der ATX Total Return auf 7.624 Punkte. An der Wall Street war die Stimmung etwas zurückhaltend, schwache Zahlen von Snap lassen die Aktie einbrechen und ziehen auch die anderen Technologieaktien ins Minus. Aus China kamen aber postive Signale und zwar ausgerechnet vom angeschlagenene Immobilienkonzern Evergrande, der heute überraschend eine fällige Zinszahlung getätigt hat und damit eine Zahlungsunfähigkeit zunächst vertagt hat. Diese Nachricht dürfte einer der Hauptgründe sein, dass bei uns trotz aller Belastungsfaktoren die Stimmung gut blieb. Hören Sie zum Bitcoin und dem neuen Bitcoin-ETF Kryptoexperte Timo Emden von IG, zur Gefahr aus dem chinesischen Immobiliensektor Fondsmamager Dirk Müller, zum Rücktritt von Jens Weidmann aus der Bundesbankspitze Andreas Scholz von der dfv Euro Finance Group, zum Ölpreis eine Diskussion mit Andrey Wolfsbein von Freedom Finance und Ölexperte Otto Wiesmann und zur Definition von Nachhaltigkeit Generaldirektor Klaus Kumpfmüller von der Hypo Oberösterreich.
Börsenradio to go Marktbericht (00:21:34), 23.10.



Tesla-Analyse: Warum Elon Musk trotz Chipmangel Rekorde einfährt / Evergrande Update
Tesla erlebt ein neues Aktien-Allzeithoch und Rekordzahlen im dritten Quartal - warum der Autobauer trotz fehlender Halbleiter erfolgreich bleibt. Die Aktie des Elektroautomobilherstellers Tesla, hat an diesem Freitag ein neues Allzeithoch erreicht: In weniger als zwölf Monaten konnte sie einen Zuwachs von knapp 350 Euro auf mittlerweile fast 800 Euro verzeichnen. Und auch bei den Quartalszahlen befindet sich Tesla auf der Überholspur: Während andere Fabriken stillstehen, vermeldet der Elektroautobauer Rekordzahlen. Und das obwohl durch den akuten weltweiten Chipmangel ein wichtiger Bestandteil zur Fahrtüchtigkeit der E-Autos fehlt. In dieser Hinsicht hat Tesla die Erwartungen der Anlegerinnen und Anleger übertroffen. Eine ausführliche Analyse, wie der Autobauer beim Umgang mit logistischen Engpässen und der Software andere Hersteller übertrumpfen konnte, gibt Professor Stefan Bratzel, Gründer und Direktor des unabhängigen Forschungsinstituts Center of Automotive Management. Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Today-Hörerinnen und Hörer: https://www.handelsblatt.com/lesen Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per Email an today@handelsblatt.com.
Handelsblatt Today (00:25:37), 23.10.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 



(23.10.2021)

Podcast


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Frequentis kann ...

» Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass...

» Österreich-Depots: Unverändert knapp unter...

» Börsegeschichte 6.12.: Verbund, Do&Co, Kap...

» FACC und Addiko Bank bleiben die November-...

» PIR-News: Bewegung im Immo-Sektor, Andritz...

» Heute vor 33 Jahren IPO der langfristig be...

» Hochspannung bei Immofinanz, S Immo und Va...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Vor allem ...

» Von 163 auf 173 (presented by Kostad) (Chr...


Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>>


  Twitter Drastil

wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), RBI(1), Erste Group(1) https://boerse-social.com/...

BSN Spitout Wiener Börse: Frequentis kann Verlusttagesserie stoppen https://bit.ly/...

Wiener Börse Nebenwerte-Blick: Semperit verliert und bekommt Leserfrage https://bit.ly/...

Wiener Börse: ATX TR fest, Immofinanz-Aktie sagt Danke für die Angebote https://bit.ly/...

RBI am 6.12. -2,58%, Volumen 92% normaler Tage . Details hier: https://bit.ly/... #RBI



 Weitere Blogs von Christian Drastil

» BSN Spitout Wiener Börse: Frequentis kann ...

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Frequentis +0,38% auf 26,1, davor 7 Tage im Minus (-9,09% Ve...

» Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass...

Audio-Link zu dieser Folge: https://boersenradio.at/page/podcast/2486 Team drajc, das sind di...

» Österreich-Depots: Unverändert knapp unter...

So liegt unser wikifolio Stockpicking Öster­reich DE000LS9BHW2: -0.06% vs. last #gabb, +15.7...

» Börsegeschichte 6.12.: Verbund, Do&Co, Kap...

IPOs: 06.12.1988: Verbund: Verbund mit IPO in Wien. Emissionserlös war 2,49 Mrd. ATS. E...

» FACC und Addiko Bank bleiben die November-...

31x November hat es bisher in der ATX TR-Geschichte gegeben und vor Monatsbeginn 2021 lag der Sc...