Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Sorgloser Sommer - u.a. mit LVMH, Sartorius, SAP, Alphabet, ... (Andreas Kern)

An den Anblick mehr oder weniger gut gefüllter Stadien während einer Fußball-EM muss man sich erst einmal wieder gewöhnen. Nach fast eineinhalb Jahren Pandemie und Pandemiebekämpfung wirkt die punktuell beobachtbare Ausgelassenheit fast schon surreal.

Ein Rest an Unbehagen aber bleibt, denn inmitten des sorglosen Fußballsommers wird bereits die Ausbreitung neuer Virusvarianten vermeldet – Delta und Delta Plus sind unterwegs! Die Frage drängt sich also auf, ob dieses Sommermärchen ein kurzes sein wird, und ob nach diesem Hauch von Normalität schon bald wieder eine Verschärfung der Corona-Regeln droht.

Leben mit (Rest-)Risiko

Die Börsen hängen derzeit allerdings mehr an den Lippen der Notenbanker. Während einige Fed-Vertreter die Märkte auf eine erste Zinsanhebung, jedoch nicht vor Ende 2022 vorzubereiten scheinen, verspricht die EZB, auch darüber hinaus an ihrer ultra-lockeren Geldpolitik festhalten zu wollen. Dass indes auch die Pandemie weiter Einfluss auf die Weltwirtschaft hat, zeigt ein riesiger Stau am Mega-Hafen im südchinesischen Yantian, der wegen eines Corona-Ausbruchs Anfang Juni stillgelegt wurde. Zeitweilig kam es dort zu einem Rückstau von über 80 Containerschiffen. Die Auswirkungen auf die global ohnehin angespannten Lieferketten könnten noch bis Ende des Jahres spürbar sein. Risiken und unerwartete Ereignisse werden wohl noch eine Weile unsere ständigen Begleiter bleiben.

Bühne für globale Marken

Events wie die Fußball-EM sind längst auch eine Bühne für Unternehmen geworden, die mit Sponsoring ihre eigene Bekanntheit steigern wollen. Den einen oder anderen Geldgeber solcher Veranstaltungen findet man auch in dem von der Albrech & Cie. Vermögensverw. AG ( AlbrechCieAG ) gemanagten wikifolio Top Global Brands . Die Experten setzen auf globale Marken und Unternehmen mit langfristig steigenden Markenwerten. Neben Luxus-Brands wie LVMH und bekannten Konsumgüterherstellern fällt hier vor allem das starke Gewicht großer Techkonzerne ins Auge. So zählen Twitter , die Google-Mutter Alphabet , SAP und Facebook zu den Albrech-Favoriten. Grundsätzlich strebt das wikifolio eine Verteilung auf bis zu 40 Titel an, die sich auf Basis ihrer fundamentalen Situation für eine Aufnahme qualifizieren. Kurzfristig steigende Ergebnisschätzungen, eine geringe Verschuldung und eine hohe operative Marge sind für die Experten wichtige Auswahlkriterien. Die Jahresperformance von +25 % unterstreicht den Erfolg der Strategie. Seit Auflage im März 2014 kann das wikifolio sogar einen Wertzuwachs von über 177 % verbuchen.

Investments mit Haltung

Eine Organisation wie die UEFA tut sich erkennbar schwer, wenn es um Fragen außerhalb klassischer Verbandsthemen wie Reglements, Vertragswesen und Sponsoring geht. Für Wolfgang Schwarz ( Aconcagua ) ist die richtige Haltung dagegen sogar der Schwerpunkt bei der Auswahl von Unternehmen. Mit seinem wikifolio Responsible Investing tritt er zudem den Beweis an, dass verantwortliches Investieren und Rendite kein Widerspruch zu sein brauchen. Um seinem Anspruch gerecht zu werden, schließt er einige Branchen ganz grundsätzlich aus, etwa den Rüstungs- oder den Ölsektor. Dafür qualifizieren sich Unternehmen für die Aufnahme in sein wikifolio, die besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legen. Das können neben den Anbietern erneuerbarer Energien auch Medizintechnikfirmen und Unternehmen aus dem Verkehrs- oder Transportsektor sein. Aber Haltung alleine genügt natürlich nicht, denn Schwarz ist zudem ein Stock-Picker, der seine Investments ganz klassisch aufgrund von Value-Kriterien (geringe Verschuldung, starke Cash Flows, steigende Margen) im Nebenwertebereich tätigt. Derzeit vertraut er den beiden Verkehrstechnikunternehmen Funkwerk und IVU sowie dem IT-Dienstleister All for One ganz besonders. Eine Jahresrendite von rund 59 % belegt eindrucksvoll, dass man auch mit gutem Gewissen satte Gewinne machen kann.

Mehr als Corona

Obgleich sich in den vergangenen Monaten fast alles um Corona drehte, soll nicht vergessen werden, dass der Gesundheitssektor auch aus anderen Gründen viele Chancen bereithält. Dieser Sichtweise folgt jedenfalls Arne Briest ( ArBriest ). In seinem wikifolio Healthcare Demography versammelt er Aktien aus den Bereichen Medizintechnik und Pharma, die vom demographischen Wandel und von technologischen Innovationen überdurchschnittlich profitieren sollten. Regionale Schwerpunkte sind dabei Europa und Nordamerika. Briest strebt keine schnellen Trading-Gewinne an, sondern eher eine mittel- bis langfristige Outperformance. Zu seinen Investments zählen aktuell der Pharma-Dienstleister Sartorius Stedim Biotech , der US-Medizintechnikanbieter Shockwave Medical und der ebenfalls in den USA ansässige Klinikbetreiber The Joint Corp . Diese und weitere Titel trugen zu einer starken Jahres-Performance von mehr als 52 % bei. Seit der Auflegung im Januar 2013 erzielte Briest sogar eine Gesamtrendite von +447 %.

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Natürlich werden alle deutschen Fußball-Fans zunächst am Dienstag nach London schauen, wenn dort das Achtelfinale zwischen England und Deutschland angepfiffen wird. Am Freitag steht dann der monatliche US-Arbeitsmarktbericht im Terminkalender. Und weil die Fed bei ihrer Geldpolitik neben der Inflation vor allem auf diese Daten schaut, ist der Termin börsentechnisch sogar höchst relevant. 

Im Original hier erschienen: Schwerpunkt der Woche: Sorgloser Sommer



(25.06.2021)

Louis Vuitton (LV) Shop, Yves Saint Laurent LVMH https://de.depositphotos.com/236193814/stock-photo-customer-walks-louis-vuitton-store.html, (© https://depositphotos.com)


 Latest Blogs

» HM in 1:38, gewidmet VIG und danke an den ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu LPKF Laser, De...

» Smeil Nominierungen 2021 - Verbraucher-Tip...

» PIR-News zu Strabag, AT&S, Wiener Privatba...

» 5k in 19:34 (Christian Drastil via Runplug...

» Alois Wögerbauer als 1. People Showcase au...

» Mitvoten beim Zertifikate Award Austria (C...

» Rendite durch Zocker - u.a. mit Activision...

» Börsegeschichte 17.9.: Agranas 715 Tage un...

» Österreich-Depots: Weekend-Update (Depot K...


Andreas Kern

Gründer wikifolio.com

>> https://www.wikifolio.com/de/de/blog


 Weitere Blogs von Andreas Kern

» Rendite durch Zocker - u.a. mit Activision...

Corona bescherte der Gaming-Branche Rekordumsätze. Laut den Marktforschern von Superdata ...

» EinBruch in der Automobilgeschichte - u.a....

Aktuell zeigen die Aussteller auf der „IAA Mobility“, wie sie sich die Zukunft der M...

» Starke Marke - u.a. mit Alibaba, Netflix, ...

Als Großbritannien im Jahr 1887 das sogenannte Handelsmarkengesetz erließ, ging de...

» Betonrendite - u.a. mit TAG Immobilien, LE...

Beim Boom der Immobilienanlagen scheint kein Ende in Sicht. Die Deutschen setzen in Ze...

» Auf Schatzsuche, u.a. mit Leoni, Mutares, ...

Solange die Börsen wie an einer Schnur gezogen steigen, sind Kursgewinne fast ein Automat...