Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Edelmetalle legen zügig zu (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

Offiziell sind es seit heute nur mehr zwei Sommermonate. Aber was heißt schon "offiziell" dieser Tage... Offiziell müsste das EU-Parlament ab heute den über das vergangene Wochenende mühsam ausgehandelten Corona-Deal der EU-Staatschefs (mit "Beihilfe" des Kommissionspräsidenten) prüfen und entweder abändern oder zurückweisen. Inoffiziell hört man aber, dass sich die Parlamentarier den Schuh der erneuten Verzögerung der Hilfsgelder sicher nicht anziehen werden. Und so kämpft EUR/USD erneut um das Überspringen der psychologisch offenbar wichtigen 1,16er-Hürde, während die "Safe-Haven-Profiteure" weiter an Wert verlieren und Edelmetalle recht zügig zulegen. Die Börsen präsentieren sich relativ uneinheitlich auf tadellosen Niveaus, so machte die Wall Street gestern die Verluste des Vortages nahezu wett, während in Europa die Gewinnmitnahmen dominierten. Auch Asien kann sich heute nicht so recht entscheiden, die Veränderungen verdienen jedoch die Qualifikation "homöopathisch". Genießen Sie also das, was uns nach Social Distancing, Maskenpflicht und Reisebeschränkungen vom Sommer bleibt und tun Sie vor allem Eines: Xundbleim!

Während in Japan die Börse wegen eines Feiertages heute und morgen geschlossen bleibt, zeigen die übrigen asiatischen Märkte keine einheitliche Tendenz. Gemein haben sie geringe Bewegungen, wobei Shanghai mit einem etwas deutlicheren Abschlag aus der Reihe tanzt. In der gesamten Region, vor allem aber in China, belastet die Zuspitzung des US-chinesischen Dauerkonflikts die Stimmung, nachdem die USA die chinesische Regierung angewiesen haben, ihr Konsulat in Houston zu schließen. Der chinesische Außenamtssprecher Wang Wenbin sprach sogar von einer einseitigen "politischen Provokation". Bremsend wirkt laut Marktteilnehmern auch das Gerangel in den USA um die Verlängerung von Corona-Unterstützungspaketen.

Die US-Börsen schlossen am Vorabend insgesamt mit Aufschlägen. Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen das Covid-19-Virus hat am Mittwoch zu moderaten Käufen an der Wall Street geführt. Hoffnung machten auch starke Konjunkturdaten vom Immobilienmarkt. Allerdings zeigten sich die Anleger vorsichtig, indem sie defensive Sektoren wie Versorger bevorzugten. Die europäischen Märkte dürften heute mit positiven Vorzeichen in den Tag starten, dies zeigen die Aktienfutures kurz vor Handelsbeginn.

Der Goldpreis setzte seine Hausse fort. Der schwächelnde US-Dollar sorgt für einen weiteren Anstieg auf USD 1.868. Wie am Vortag rückte auch der Silberpreis deutlich vor, nämlich um 7,3 % auf USD 22,95.

Die Ölpreise zeigen sich indessen wenig verändert. Das Barrel US-Rohöl der Sorte WTI vergünstigte sich um 0,2 % auf USD 41,83. Sowohl der US-Branchenverband API am Dienstag als auch das Energieministeriums am Mittwoch hatten wider Erwarten eine Zunahme der US-Ölvorräte gemeldet.

Der Euro baute die kräftigen Kursgewinne vom Vortag nach der Einigung auf dem EU-Gipfel über das Corona-Hilfspaket weiter aus. Mit 1,1600 Dollar erreicht er das höchste Niveau seit September 2018. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung leicht unter dieser Marke. Auch der Franken kann gegenüber dem Greenback zulegen, der USD/CHF-Wechselkurs notiert aktuell etwas unter 0,93.



(23.07.2020)

Disclaimer:
Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und berücksichtigt nicht die besonderen Umstände des Empfängers bzw. Lesers. Es stellt keine Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von in diesem Dokument genannten Wertpapieren beabsichtigt und dienen nicht als Grundlage oder Teil eines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von dem Verfasser als zuverlässig und korrekt erachtet werden. Der Verfasser sowie die Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernehmen keine Garantie oder Gewährleistung im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Insbesondere behalten sich der Verfasser sowie die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG Satz- und Druckfehler sowie Irrtümer vor. Alle Meinungen oder Einschätzungen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen spiegeln jene des Verfassers und nicht zwangsläufig auch die Meinungen der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG wieder. Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist nicht dazu verpflichtet dieses Dokument zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger bzw. Leser auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in diesem Dokument genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme oder Schätzung ändert oder unzutreffend wird. Die in der Vergangenheit gezeigte Kursentwicklung von Finanzinstrumenten erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den positiven Anlageertrag einer in diesem Dokument beschriebenen Einschätzung kann daher weder von dem Verfasser noch von der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernommen werden.

Ziel, Sprint (by Rainer Mirau)


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Polytec fällt unter den M...

» Lauf nach geliefertem Thiem-Cover (Christi...

» Der Tresor sperrt von 7.-9. Oktober für We...

» Schwerpunkt der Woche: Fangemeinden und Fe...

» In den News: Aufträge für Andritz und Freq...

» Willkommen Katharina Thiel (Stefan Greunz)

» ATX auch heute unter Druck, Choose Optimis...

» Coole Jobs bei Börsenotierten: VIG, Verbun...

» Ort des Tages: Henkel-Werk Wien (Leya Hempel)

» Depot bei bankdirekt.at: Zumtobel ins Depo...


Willibald Katzenschlager

Director, Liechtensteinische Landesbank (Österreich), Sales Trading.

>> https://www.llb.at


 Weitere Blogs von Willibald Katzenschlager

» Es wird schon alles gut gehen, oder? (Will...

Die frische Brise von Konjunkturoptimismus verhilft dem US-Dollar zu einem kleinen, aber merkbar...

» Derweil eskaliert der US-chinesische Dauer...

Das Wochenende hielt einige Überraschungen für mich bereit - so konnte ich in einem &o...

» Supertramp-Modus (Willibald Katzenschlager...

"Crisis? What crisis?" Wenn man die Notierungen der US-Börsen so ansieht, kommt man etwas i...

» Gold 2000 (Willibald Katzenschlager, LLB Ö...

"Goldfinger" müsste man heißen, besser noch sein. Die Notierung des wohl beliebtesten...

» Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald...

Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? Es scheint fast so, als würden die Anleger die Augen v...