Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Was geht (noch) 2018? (Teil 8) (Christoph Scherbaum)

Das Jahr 2017 ist Geschichte. Wir geben auf den kommenden Seiten marktEINBLICKE zu den Faktoren, die unserer Meinung nach das Anlegerjahr 2018 mitbeherrschen sollten. Dazu haben wir uns kompetente Verstärkung ins Haus geholt und verschiedene Börsen-Experten gebeten einen Ausblick zu geben. 

Weiter geht es mit einer Analyse von Lars Brandau, Geschäftsführer des Deutschen Derivate Verbands (www.derivateverband.de)

Beinahe unerschütterlich steigen die Kurse weiter. Nach der langen Aufwärtsphase wird aber die Skepsis größer. Anleger weltweit fragen sich, wie weit es noch geht, wann die Korrektur kommt und wie heftig sie ausfallen wird.

Die Wachstumsaussichten scheinen passabel, die Kursausschläge sind bisher verhalten und die Inflation moderat. Dennoch erscheinen alle Aussagen mit Blick in die Zukunft einigermaßen unseriös; zumindest sind sie nur bedingt belastbar.

In jedem Fall aber ist der Einsatz strukturierter Wertpapiere ein wesentlicher Teil der Lösung. Denn, im Grunde ist es nicht so wichtig, ob die Kurse weiter steigen, seitwärts tendieren oder fallen. Wichtig sind die richtigen Produkte. Die Bandbreite an Anlage- und Hebelpapieren ist so groß wie nie zuvor. Mit Hilfe strukturierter Wertpapiere lassen sich alle denkbaren Marktszenarien individuell abbilden, so dass entweder etwas mehr Risiko hereingenommen wird oder eben die Bestandsrisiken abgesichert werden.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Anleger ebenso über eine dezidierte Marktmeinung wie auch ein ausgewiesenes Produkt-Know-how verfügen. Insofern besteht die Kunst der Stunde darin, den richtigen Moment und die entsprechenden Produkte zu erwischen.

Dieser Beitrag ist ein Stück aus marktEINBLICKE – dem Quartals-Magazin der Börsenblogger-Redaktion für Geldanlage und Lebensart. Erhältlich am Kiosk, als Online-Ausgabe oder im Abo. www.markteinblicke.de



(03.01.2018)

Selfie Lars Brandau, DDV


 Latest Blogs

» Eliud Kipchoge läuft 2:01:09 Weltrekord in...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Streak 16...

» Austrian Stocks in English: Week 38 brough...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Hypoport,...

» BSN Spitout Wiener Börse: Jetzt sind nur n...

» Wiener Börse am Nachmittag deutlich schwäc...

» Österreich-Depots: OMV, Lenzing, Agrana, a...

» Börsegeschichte 23.9: Addiko Bank, Semperi...

» Smeil Nominierungen 2022: Grünes Geld, Gol...

» Wiener Börse Plausch S3/10: Markt kackt ab...


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» DAX zeigt eine starke Reaktion, RWE & E.ON...

Ein schwacher Start in den heutigen Montaghandel ließ bereits Böses erahnen, allerdin...

» Top Edge-Aktien der Woche: Hochtief und Tw...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Top Edge-Aktien der aktuellen Ah...

» DWS, Healthineers oder Spotify: Privatanle...

Börsengänge sind für eine lebendige Aktienlandschaft unverzichtbar. Das gilt sowo...

» Wochenausblick KW10: Wichtige Konjunkturda...

In dieser Woche dürften Anleger vor allem auf die EZB-Sitzung und die am Freitag erscheinen...

» Siltronic-Aktie: Es ist noch nicht zu spät...

Endlich einmal spielte das Gesamtmarktumfeld mit. Nachdem es zunächst nach einem schwachen ...