Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

WTI - Erste Fracking-Firmen knicken ein, Dax – neues Allzeithoch oder Rückfall unter 10.000 Punkte (Frithjof Kuhlmann)

Marktlage:

Der Dax befindet sich nach dem gestrigen gescheiterten Versuch, ein neues Hoch auszubilden, in einer ca. 100 Punkte großen Seitwärtsbewegung. Zwar kämpften sich die US-Indizes im Verlauf des Handelstages wieder zurück ins positive Terrain, allerdings reichte das nicht aus, um den Deutschen Aktienindex heute zu beflügeln. Auch der japanische Aktienmarkt enttäuschte. Die japanische Notenbank folgte den Erwartungen des Marktes und beließ ihr Konjunktur stützendes Maßnahmenpaket wie gehabt. Damit war der Dax heute nicht in der Lage, große Luftsprünge zu machen, zumal die morgige EZB-Entscheidung zum Anleiheankaufprogramm aussteht.

Der Markt erwartet für die morgige EZB-Sitzung ein Anleiheankaufprogramm im Umfang von 1 Billion Euro. Doch hinter verschlossenen Türen wird bereits gemunkelt, dass es für Mario Draghi schwer wird, die komplette Höhe durch den EZB-Rat zu bekommen. Gerade Deutschland wird hier geradezu pedantisch darauf achten, dass der „Euro-Bond“ über den Staatsanleihen-Kauf durch die Hintertür eingeführt wird. Außerdem ist die Wirtschaftsprognose führender Investmentbanken zur Auswirkung des Ankaufsprogramms auf die Wirtschaftsleistung und die Konjunktur ebenfalls ernüchternd und bewegt sich weit unterhalb der 1 Prozent-Marke. Deshalb ist durch den geringen Mehrwert bei einer Erhöhung der Ankaufsumme nur noch eine Größenordnung von ca. 750 Mrd. Euro im Gespräch.

Für den morgigen Tag ist damit Vorsicht geboten. Der Nachteil an einer bereits erwarteten Maßnahme ist, dass eine Erfüllung oder eine Enttäuschung der Erwartungen zu Kursrückgängen führt. Nur das Übertreffen der Erwartungen würde dem Dax höchstwahrscheinlich einen neuen Schub verleihen. Dadurch kann es morgen während der EZB-Pressekonferenz zu hoher Volatilität im Dax kommen und enttäuschte Erwartungen einen Kursabfall nach sich ziehen.





WTI-Öl:

War es das nun oder geht der Ölpreis noch weiter Richtung Süden? Eine Antwort auf diese Frage könnte die jüngste Entwicklung bei den in den USA ansässigen Fracking-Firmen liefern. So hat zum Beispiel der große amerikanische Öldienstleister Baker Hughes 7000 Stellen gekürzt. Auch der australisch-britische Rohstoffkonzern BHP Billiton reagiert auf den Ölpreisverfall und will bis Ende Juli 10 von 26 Bohranlagen auf dem amerikanischen Festland abschalten. Damit befinden sich die beiden Unternehmen allerdings in guter Gesellschaft. Denn erst am vergangenen Freitag hatte Schlumberger, die größte Ölservicefirma in den USA, den Abbau von 9000 Jobs bekanntgegeben.

Diese Entwicklung zeigt, dass die Strategie Saudi-Arabiens und anderer Golfstaaten, über eine höhere Förderquote und einem sinkendem Ölpreis Mitbewerber aus dem Markt zu drängen, aufgeht. Angesichts dieser Maßnahmen könnte sich eine Stabilisierung des Ölpreises einstellen.





- Haben Sie Anregungen oder wollen gerne meine Ansichten mit mir diskutieren, schicken Sie mir gerne eine E-Mail an Frithjof.Kuhlmann@xtb.de. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Trading-Tag.


Börse überall mit der Börseradio App
Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, wenn es um die Börse und Ihre Finanzen geht. Laden Sie sich jetzt die Börsenradio App kostenfrei auf Ihre Smartphone herunter. Die Börse Hören App von Börsen Radio Network AG und XTB, ermöglicht Ihnen mit Ihrem mobilen Endgerät auf alle wichtigen Marktberichte, Firmeninterviews und Expertenmeinungen bequem zuzugreifen. Tagesaktuell und aus erster Hand werden Detailinformationen und Hintergründe zum Geschehen an den wichtigsten Börsenhandelsplätzen präsentiert. Der Fokus liegt daher auf dem direkten Gespräch mit Entscheidern aus der Wirtschaft und Finanzwelt. Unabhängig werden Hintergründe von Entscheidungen für professionelle Trader und interessierte Anleger aufgezeigt. Die Börsenradio App gibt es kostenfrei hier: https://www.brn-ag.de/app


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Verfasser: Frithjof Kuhlmann, Junior Analyst
experten@xtb.de
Unter www.xtb.de finden Sie weitere Analysen und Marktberichte direkt aus erster Hand von unserem Experten-Team.

Kostenfreie Seminare und Webinare rund um das Thema Börse finden Sie täglich unter:
https://www.xtb.de/ausbildung/Webinare-Seminare

Sie möchten kostenlose Realtime-Kurse und professionelle Chart-Tools? Registrieren Sie sich jetzt für ein kostenfreies und unverbindliches Demo-Konto unter:
https://www.xtb.de/Unserangebot/Demo-Konto


Veröffentlichungen von X-Trade Brokers, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von X-Trade Brokers hinsichtlich der Finanzmärkte stellen keine Beratung des Kunden durch X-Trade Brokers dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden.

Risikowarnung



(21.01.2015)

Erdöl, Förderung, Bohrung, Ölindustrie, http://www.shutterstock.com/de/pic-183705671/stock-photo-oil-drilling-rig-tanghai-county-of-hebei-province-oil-fields-in-china.htm


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Erste Group zum ATX TR Re...

» Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot...

» Ort des Tages: Linz AG (Kaya Hempel)

» PIR-News: RBI, Verbund, AT&S (Christine Pe...

» Profis gegen Amateure - u.a. mit Deutsche ...

» Erste Group hält ATX TR im All time High R...

» UBM präsentiert als 13. Unternehmen i...

» Börsegeschichte 14.5: IPOs von Burgenland ...

» ATX TR zu Mittag stärker: Erste Group, War...

» ATX-Trends: Wienerberger, Addiko, Do&Co ...


Christian Kremer

XTB Head of Sales Deutschland & Österreich, verantwortet als Head of Sales den Vertrieb in Deutschland und Österreich. Sein Fokus liegt zudem auf der Entwicklung und Erweiterung des Aus- und Weiterbildungsangebots. Der gelernte Bankkaufmann war vor seiner Tätigkeit bei XTB als Sales Manager maßgeblich an dem Vertriebsausbau eines bekannten Brokers beteiligt. Bei XTB ist er Experte in den Bereichen Wertpapiere und Derivate.

>> http://www.xtb.de/Marktanalyse/Marktanalysen


 Weitere Blogs von Christian Kremer

» DAX - das neue Jahr klopft an die Tür, Ölp...

AUTOR: Elena Ditzel Marktlage: Der Deutsche Leitindex ist am letzten Handelstag des Jahr...

» DAX stolpert in den Handel, Ölpreise geben...

AUTOR: Jörg Fahnenstich Marktlage: Der DAX stolpert in den Handel mit einem Minus...

» DAX startet mit einem Plus in den Handel, ...

AUTOR: Jörg Fahnenstich Marktlage: Der größte deutsche Leitindex star...

» DAX - zwischen den Jahren bleibt es ruhig,...

AUTOR: Lorena La Porta Marktlage: Weihnachten, Feiertage und Urlaub. Dies bedeutet f&uu...

» DAX mit einem Gewinn in die Weihnachtsfeie...

AUTOR: Elena Ditzel Marktlage: Der Deutsche Leitindex konnte gestern mit satten Gewinne...