Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

(Verwässerter) Morning Espresso für Trader, 20.4. (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser! Raiffeisen International wird heute bestimmendes Thema an der Börse Wien: Der aus den indikativen Bewertungsverhältnissen resultierende Anteil der RI-Streubesitzaktionäre würde post Merger zwischen 21,2 und 22% liegen, hiess es am Montagabend. Für heute sind eine Pressekonferenz und ein Conference Call angesetzt. In früheren Medienberichten, die sich auf interne RZB-Unterlagen berufen haben, war noch von einem Streubesitzanteil von rund 23% die Rede. Dabei wäre die RZB mit 6,1 Mrd. und die RI mit 6,2 Mrd. Euro bewertet gewesen. Man darf auf die Börsereaktion gespannt sein. Heute kommen übrigens auch noch die Zahlen von Goldman Sachs. Bei conwert ist heute Ex-Dividendentag. 0,25 Euro je Aktie werden abgeschlagen, alle Orders sind aus dem System gefallen. update software liefert di...     » Weiterlesen


 

Quo vadis, Immo-ATX? (Christian Drastil)

Liebe Leser! Wie angekündigt gabs heute im BE-PDF die Immo-Simulation. Siehe hier: http://www.boerse-express.com/pages/8731... .Ich bin sehr gespannt, wie hier verfahren werden wird. Klar ist natürlich, dass mit der 20-Prozent-Regel bei immer weniger aktiven Indexmembers irgendwann einmal das Szenario „5 Titel zu je 20 Prozent“ als Extremfall kommen könnte: Immofinanz/Immoeast ist alles klar, bei den CA Immos tut sich auch was, conwert und Eco eventuell ein Sonderfall. Dazu die s Immo. Und Warimpex wäre die Nummer 5 in diesem Extremszenario. Änderung Regelwerk?http://www.boerse-express.com/abo     » Weiterlesen


 

(Immo-simulierter) Morning Espresso für Trader, 19.4. (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser! Die arme Aschewolke. Sie wird da und dort als "neue Schweinegrippe" gesehen. Dabei ist es - zumindest aktuell - eher die Goldman-Geschichte, die den Börsianern Schädelweh macht. Die SEC klagte am Freitag die Bank und einen ihrer Mitarbeiter wegen mutmasslichen Betrugs mit komplexen Finanzprodukten an. Goldman wies die Vorwürfe zurück und kündigte an, sie "entschlossen anzufechten". Im Vergleich zu seinem Vortages-Schlussstand verlor der Dow 1,1 Prozent auf 11.019,12 Punkte. Der S&P 500 kam um 1,6 Prozent zurück auf 1192,15 Zähler, der Nikkei liegt um 7 Uhr um fast 2 Prozent hinten. Vor allem die Banken hatten am Freitag gelitten. Und heute? Im Mittelpunkt werden auch wieder die Immos stehen: Laut Angaben des US-Handelsministeriums wurden im März 0,685 Millionen Baugenehmigungen f...     » Weiterlesen


 

Morning Espresso Speciale: Die Ausgabe 2000 des Börse Express (Christian Drastil)

Guten Sonntag Morgen, liebe LeserInnen und Leser. Wir sind zwar ein Webmedium (und leben das Online-Dasein auch), machen aber zu unseren grossen Anlässen immer wieder gerne Printprojekte. Während im Börse-Tagesgeschäft der Mix aus PDF und Websites überlegen ist, ist bei Specials halt das Haptische schon lässig. So auch hier. Gemeinsam mit unseren Freunden/Partnern haben wir das Sucht Euch ein Thema aus-Motto geschaffen. In der Jubiläumsnummer 2000 finden Sie Interviews, in denen akute Anliegen der Unternehmen (alphabetisch gereiht) behandelt werden. Wir bedanken uns für die sehr positive Aufnahme dieser Idee. Viel Lesespass mit dieser Sondernummer, die am Freitag in der Auflage 66.000 Stück im Medianet erschienen ist. ZUM PDF: http://www.boerse-express.com/express/ex... ZUR BLÄTTERVERSION: http://www.boers...     » Weiterlesen


 

Immofinanz-"Jubiläum" und die Immo-Simulation. (Christian Drastil)

Liebe Leser! Heute vor drei Jahren, am 16.4.2007, markierte die Immofinanz-Aktie ihr All-time-High bei 12,54 Euro. Das Low lag am 13.11. 2008 bei 0,28 Euro. Ich möchte jetzt und hier keine Prozentrechnungen strapazieren, aber eine Ankündigung für Montag tätigen: Ich werde mir über das Wochenende eine kleine Immo-Simulation „post Merger“ basteln und diese am Montag im PDF bringen. „Ohne Immoeast“ wird es in Österreich jedenfalls einige mathematische Rätsel geben, so viel vorweg. Ein schönes Wochenende und ... stay tuned.     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil