Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Deutsche Bank an der Spitze (Christoph Scherbaum)


Die Entwicklungen an den Kapitalmärkten haben im November zu einem kräftigen Anstieg der Handelsaktivitäten bei strukturierten Wertpapieren an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt geführt. Die Börsenumsätze in Zertifikaten und Hebelprodukten lagen bei 3,8 Mrd. Euro. Dies teilte der Branchenverband DDV mit.

Bei den Marktanteilen nach Börsenumsätzen der Emittenten von strukturierten Wertpapieren gab es laut DDV-Angaben einige Verschiebungen auf den ersten fünf Plätzen. In der Emittentenrangliste kam es zu einem Führungswechsel. Die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und die Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) tauschten die Plätze. Die Deutsche Bank belegte mit einem Kundenordervolumen von 635,3 Mio. Euro den ersten Platz. Die Commerzbank als Zweitplatzierte kam auf ein Ordervolumen von 544,2 Mio. Euro. Vontobel verdrängte die DZ BANK mit einem Kundenordervolumen von 418,3 Mio. Euro vom dritten Rang. Die ersten drei Emittenten vereinten einen Marktanteil von 41,9 Prozent auf sich, heißt es weiter.

Das Handelsvolumen bei Anlageprodukten betrug im November 1,8 Mrd. Euro. Der Anteil am Gesamtvolumen lag bei 47,0 Prozent. Bei Anlageprodukten kam es im November hinter der Deutschen Bank als Erstplatzierte zu einigen Positionsverschiebungen. Vontobel rückte auf den zweiten Rang vor. Die BNP Paribas landete im Berichtsmonat auf dem dritten Platz. Die Umsätze bei den Hebelprodukten lagen im Berichtszeitraum bei 2,0 Mrd. Euro. Diese Produktkategorie vereinte damit einen Anteil von 53,0 Prozent am Gesamtumsatz auf sich. Bei den Hebelprodukten gab es hingegen keine Änderungen. Die Commerzbank konnte ihren Spitzenplatz aus dem Vormonat erneut verteidigen. Die Deutsche Bank lag auf dem zweiten Platz gefolgt von der Citigroup, die sich im November erneut den dritten Rang sicherte, so der DDV.



(11.12.2017)

Umfrage, Chart, Statistik, Auswertung, Balken, Buchhaltung, Konto, Depot (Bild: Pixabay/Tumisu https://pixabay.com/de/buchhaltung-statistik-excel-1928237/ )


 Latest Blogs

» Zum Schluss noch ein paar Steigerungsläufe...

» So muss Koppeltraining. (Tom Rottenberg v...

» Wir haben den Schnee zum Schmelzen gebrach...

» Frühjahrsputz für das eigene Depot (Christ...

» Wochenrückblick KW3: Nächste Woche wollen ...

» Thyssenkrupp weckt endlich wieder Fantasie...

» Trotz Goldpreiserholung: Barrick Gold blei...

» Heute mal ein Abend-Run (Angelika Altmann-...

» April April, der tut was er will (Werner S...

» DAX-Anleger zeigen sich euphorisch, thysse...


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» Frühjahrsputz für das eigene Depot (Christ...

Stimmen die Depot-Konditionen noch mit Ihrem Trading-Verhalten überein? Das Finanz-Portal Sh...

» Wochenrückblick KW3: Nächste Woche wollen ...

Nach etwas hin und her konnten Anleger am deutschen Aktienmarkt mit einem guten Gefühl ins W...

» Thyssenkrupp weckt endlich wieder Fantasie...

Die thyssenkrupp-Aktiethyssenkrupp(WKN:750000/ ISIN: DE0007500001) zeigt sich derzeit in einer se...

» Trotz Goldpreiserholung: Barrick Gold blei...

Dank des schwachen US-Dollar legte der Goldpreis zuletzt einen starken Anstieg hin. Allerdings ko...

» DAX-Anleger zeigen sich euphorisch, thysse...

Zum Ende der Handelswoche zeigte sich derDAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) in einer sehr gut...