Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

DAX reißt wichtige 200-Tage-Linie; kein Boden mehr unter den Füßen (Jochen Stanzl)


Sichere Häfen sind gesucht, Aktien werden verkauft. Das Motto des Tages lautet: Raus aus dem Risiko. Überraschenderweise haben die USA und Nordkorea keinerlei Gespräche geführt, obwohl Sanktionen erhoben worden waren und sich die Situation seither beruhigte. Das Gegenteil ist der Fall, die Provokation zumindest seitens Nordkoreas geht weiter.

Mit dieser Entwicklung wurden die Investoren auf dem falschen Fuß erwischt. Die 200-Tage-Linie im Deutschen Aktienindex, aktuell bei 11.967 Punkten, hat ihren zweiten Test innerhalb weniger Wochen zunächst nicht bestanden. Euroaufwertung und Geopolitik haben den DAX aus dem Tritt gebracht. In den kommenden Tagen wird es nun darum gehen, wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt alles andere als sicher, wo die nächsten belastbaren Unterstützungen liegen.
 
Eine zusätzliche Belastung für den DAX ist, dass der Dollar nicht als sicherer Hafen angesteuert wird. Anleger flüchten in den Euro, um dem geopolitischen Risiko und den anstehenden Verhandlungen um die Anhebung der Schuldengrenze auszuweichen. Der Euro steigt über 1,20 US-Dollar. Die Akteure am Devisenmarkt loten gerade aus, wo die Schmerzgrenze für die Europäische Zentralbank liegt. Ein steigender Euro und wachsende geopolitische Risiken belasten den DAX damit gleich doppelt.



(29.08.2017)

Deutschland, DAX


 Latest Blogs

» Wenn selbst der schwache Euro nicht hilft ...

» DAX fällt zurück; EZB rudert zurück (Joc...

» Rekord dank Schulz/SPD (Christian Drastil ...

» ams vor Schweizer Index-Ehren? (Christine ...

» Christian Steinhammer läuft beim Vienna C...

» Übernimmt Apple Netflix? (Christoph Scherb...

» Das Übernahmefieber wird sich zu einer Epi...

» 4000 im ATX möglich. Und was ist mit FACC,...

» ERIMA Athletics Meeting - zusätzlicher Bew...

» DAX hält 13.200 Punkte; Zinsspekulationen ...


>> Alle Blogs


Jochen Stanzl

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

>> http://www.cmcmarkets.at/de


 Weitere Blogs von Jochen Stanzl

» DAX fällt zurück; EZB rudert zurück (Joc...

Da ist sie nun doch, die Relativierung der Europäischen Zentralbank. Es war EZB-Vize Constan...

» DAX hält 13.200 Punkte; Zinsspekulationen ...

Alle vier großen Indizes an der Wall Street– S&P 500, Nasdaq, Dow Jones und Russe...

» DAX ohne jede Chance; Euro nimmt Fahrt auf...

Knapp 1,23 US-Dollar mussten in der Spitze heute für einen Euro bezahlt werden. Das ist der ...

» DAX kapituliert vor starkem Euro; Nun ist ...

Der Euro ist so teuer wie seit über drei Jahren nicht mehr und hat in den vergangenen 12 Mon...

» DAX stolpert über EZB-Ankündigungen; Wall ...

Die Wall Street setzt ihre Rally fort, da die Kommunikation der dortigen Notenbank klar ist: Drei...