Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Die DAX-Rekordjagd ist wieder eröffnet, Volkswagen bleibt auf Erfolgskurs (Gastautor, Christoph Scherbaum)


Nach einigen Anlaufschwierigkeiten schoss der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) im Laufe des heutigen Dienstaghandels regelrecht in die Höhe. Trotz des Aus für die Jamaika-Koalition scheint damit die gute Stimmung an die Börsen zurückgekehrt zu sein. Selbst die Rekordstände des deutschen Leitindex rücken wieder in greifbare Nähe.

Das war heute los. Ähnlich wie zu Beginn der neuen Handelswoche interessierten sich Anleger weniger für die politischen Unsicherheiten in Deutschland, sondern vielmehr für positive Aspekte wie die starke Konjunktur, gute Unternehmensdaten und eine anhaltend lockere Geldpolitik der Notenbanken. Hilfreich waren heute auch die frühen Kursgewinne an der Wall Street. Der starke Auftritt an den US-Märkten sorgte hierzulande für eine zusätzliche Stimmungsaufhellung.

Das waren die Tops & Flops. Genauso wie am Vortag gehörte auch heute Volkswagen (WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005) zu den DAX-Top-Performern. Anleger reagierten weiterhin euphorisch auf die Investitionspläne und die Ziele der Wolfsburger. Der Abgas-Skandal wird dabei weitgehend ausgeblendet. Die Volkswagen-Aktie legte in der Spitze um etwas mehr als 5 Prozent an Wert zu. In diesem Sog konnten auch BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) und Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) deutlich zulegen.

Einen deutlich schlechteren Tag erwischte wieder einmal die RWE-Aktie (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129). Sie verlor zeitweise rund 2 Prozent an Wert. Damit setzten abermals Gewinnmitnahmen ein, nachdem der Versorgerwert im bisherigen Jahresverlauf zu den deutschen Blue Chips mit der besten Performance gehörte.

Das steht morgen an. Aufgrund des Thanksgiving-Feiertages am Donnerstag werden die wöchentlichen US-Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe zur Abwechslung nicht an einem Donnerstag, sondern bereits am Mittwoch dieser Woche veröffentlicht. Darüber hinaus steht zur Wochenmitte die Bekanntgabe des neuesten Konsumklimas der Uni Michigan auf dem Programm, genauso wie das Protokoll der Sitzung der US-Notenbank Fed vom 31. Oktober und 1. November auf dem Programm. Hierzulande erwarten Anleger wiederum neueste Daten zum Verbrauchervertrauen in der Eurozone.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2017 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: dieboersenblogger.de



(21.11.2017)

VW Volkswagen


 Latest Blogs

» Nimmt der DAX den Schwung mit in die neue ...

» WM-Limits für Bendrat und Schrott über 60m...

» Laufbahn statt Laufband ... und leichte Se...

» Luxottica, Shimano, VF Corp., Weight Watch...

» cool running 160 (Christian Drastil via Ru...

» Klondike Gold Österreich-Roadshow (Stefan ...

» Althangrund: Newsletter#1, Youtube-Video

» Erster Wettkampf und erster Sieg im neuen ...

» Unsere ersten Höhenmeter 2018 (Mike Breit ...

» 1:34 und das nicht am Anschlag (Roman Tach...


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» Nimmt der DAX den Schwung mit in die neue ...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf den DAX (ISIN DE0008469008 | WKN 846900...

» Luxottica, Shimano, VF Corp., Weight Watch...

Hierzulande hat uns der Winter immer noch fest im Griff. Doch dies wird sich sehr bald änder...

» Chaostage (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

Die närrischen Tage liegen zwar hinter uns, dennoch kann ich mich des Eindrucks nicht erwehr...

» Punktsieg für die DAX-Bullen; und nun? (tr...

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Vorwochenergebnisse im DAX (ISIN DE...

» TripAdvisor: Spekulatives Kaufsignal mit 8...

Für Reisende ist das Angebot von TripAdvisor (WKN: A1JRLK / ISIN: US8969452015) nicht mehr w...