Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Südzucker-Aktie: Wie lange geht das gut? (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)


Derzeit kann Südzucker  (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004) gute Nachrichten wirklich gebrauchen. Schließlich befindet sich die Aktie des größten europäischen Zuckerproduzenten seit Anfang 2017 auf Talfahrt. Jetzt hat die Tochter CropEnergies die dringend benötigten guten Nachrichten geliefert.

Die Südzucker-Aktie legte am Montag deutlich zu, nachdem der Bioethanolhersteller CropEnergies sowohl die Umsatzprognose als auch die Ergebnisziele für das laufende Geschäftsjahr angehoben hatte. Grund dafür war der starke Jahresauftakt. Der Umsatz soll nunmehr in einer Bandbreite von 850 bis 900 Mio. Euro liegen, nachdem zuvor ein Wert zwischen 800 bis 875 Mio. Euro erwartet worden war. Die Schätzung für das operative Ergebnis wurde von 40 bis 80 Mio. Euro auf 50 bis 90 Mio. Euro angehoben.

Südzucker-Chart: finanztreff.de

Am Montag half CropEnergies Südzucker aus der Patsche. Die Frage bleibt jedoch, wie lange das gutgehen kann. Der anstehende Wegfall der EU-Zuckerquoten sorgt bereits jetzt für Unsicherheiten im Kerngeschäft des Unternehmens. Der Südzucker-Aktienkurs litt zuletzt darunter. Die gute Nachricht ist jedoch, dass so langsam Schnäppchenjäger auf den MDAX-Wert aufmerksam könnten. Schließlich hat die Aktie in den vergangenen Jahren bereits ein Comeback hingelegt. Anleger, die gehebelt von Kurssteigerungen der Südzucker-Aktie profitieren möchten, schauen sich beispielsweise entsprechende Hebelprodukte an (WKN: HU4YWL / ISIN: DE000HU4YWL9).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

 



(19.06.2017)

Zucker, Würfel, Dose, Kandis http://www.shutterstock.com/de/pic-128014142/stock-photo-several-types-of-white-sugar-refined-sugar-and-granulated-sugar.html (Bild: shutterstock.com)


 Latest Blogs

» DAX Backtest – Die Gap Fade-Strategie (tra...

» Deutsche Bank ein spekulativer Kauf – Fibo...

» Jackson Hole und EURUSD: Vorbereitung trif...

» DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus KW3...

» Top Edge-Aktien KW 34 2017: Apple, Commerz...

» 7 Athleten vertreten den ÖLV bei der Unive...

» Zertifikatemarkt Deutschland: Zwei Drittel...

» Urlaubsfeeling bei Kärnten läuft (Werner S...

» Trainingsplan startet mit Intervallen (Chr...

» Depot-Aufnahme bei Palfinger (Christian Dr...


>> Alle Blogs


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de


 Weitere Blogs von Christoph Scherbaum

» DAX Backtest – Die Gap Fade-Strategie (tra...

Gaps -also die Lücken zwischen dem Schlusskurs des Vortages und dem Eröffnungskurs des ...

» Deutsche Bank ein spekulativer Kauf – Fibo...

Am Freitag wurden auf Trading-Treff unter dem Titel „Deutsche Bank Aktie – Kursexplos...

» Jackson Hole und EURUSD: Vorbereitung trif...

Der EUR/USD ist schon heute im Jackson Hole Fieber, nachdem es in der Vorwoche zu zwei bearishen ...

» DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus KW3...

In den letzten Wochen habe ich für Sie schon mehrere dieser Betrachtungen nach meinem Wetter...

» Top Edge-Aktien KW 34 2017: Apple, Commerz...

Wunderschönen guten Tagliebe Trader und Traderinnen,die analysierten Top Edge-Aktien der vor...