Kredite für Kleinunternehmen - so funktioniert die Finanzierung

Taschenrechner, Rechnungen, zahlen, bezahlen, Kredit, Pleite, Ausgaben, Budget, rechnen, Belastung, Inflation, bankrott, http://www.shutterstock.com/de/pic-156983201/stock-photo-a-woman-with-unpaid-bills-has-many-debts-unemployment-and-personal-bankruptcy.html (Bild: shutterstock.com)    >> Öffnen auf photaq.com







22.05.2017

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 180.000 Kleinunternehmen und etwa 250.000 Nebenerwerbsbetriebe - mit meist geringem Geschäftsumfang - gegründet. Das zeigt, dass Kleingründungen durchaus eine wirtschaftliche Bedeutung haben. Ein Problem vieler Kleinunternehmer ist die Finanzierung. Daran scheitert das Vorhaben nicht selten, zumindest wird eine positive Geschäftsentwicklung behindert. Nachfolgend ein paar Hinweise, wie es für Kleinunternehmer doch möglich ist, Kredit zu erhalten.

Eine genaue Abgrenzung, was ein Kleinunternehmen ist, gibt es nicht. Oft wird die Kleinunternehmerregelung des Umsatzsteuergesetzes zur Definition herangezogen. Danach können sich Unternehmen mit einem aktuellen Jahresumsatz unter 50.000 Euro und einem Vorjahresumsatz unter 17.500 Euro von der Umsatzsteuerpflicht befreien lassen. Diese Umsatzgrößen werden auch jenseits der Umsatzsteuer häufig genutzt. In sehr vielen Fällen handelt es sich bei Kleinunternehmern um sogenannte "Solo-Selbständige" - Selbständige ohne Beschäftigte. Vielfach wird die Selbständigkeit (zunächst) nebenberuflich ausgeübt.

Warum Kleinunternehmer oft keinen Kredit erhalten

Kleinunternehmer stoßen bei Finanzierungen verbreitet auf besondere Schwierigkeiten. Das hat verschiedene Gründe. Für "normale" Firmenkredite erreicht ihr Geschäftsbetrieb nicht die üblichen Größenordnungen. Vielen Banken ist die Kreditvergabe wegen des geringen Volumens daher zu aufwändig, wenn Kreditbereitschaft besteht, dann zu sehr ungünstigen Konditionen. Kleingründer haben darüber hinaus ähnliche Probleme wie sonstige Existenzgründer: sie verfügen nicht über ausreichend Sicherheiten bzw. Vermögen. Herkömmliche öffentliche Förderprogramme kommen ebenfalls vielfach nicht in Betracht, weil die Mindestsummen oder die Förderzwecke nicht erfüllt werden. Auch Ratenkredite, wie sie Konsumenten nutzen können, stehen Kleingründern in vielen Fällen nicht offen, weil sie über kein regelmäßiges gesichertes Einkommen verfügen - eine entscheidende Voraussetzung für Kreditwürdigkeit. Viele Kreditinstitute zeigen sich Kleingründern gegenüber daher "sperrig".

Mikrokreditfonds Deutschland als Lösung

Um Kleinunternehmern dennoch den Kreditzugang zu ermöglichen, wurde 2010 der sogenannte Mikrokreditfonds Deutschland ins Leben gerufen und nach einer erfolgreichen ersten Finanzierungsrunde ab 2014 fortgesetzt. Gewährt werden aus dem Fonds Kredite bis zu 20.000 Euro mit einer Laufzeit von bis zu vier Jahren. Die Kreditvergabe erfolgt über spezielle Mikrofinanzinstitute, die es de facto in jedem Bundesland gibt. Die Mikrofinanzinstitute sind keine Banken i.e.S., sondern eher Kreditvermittler, die bestimmte Aufgaben in der Antragstellung, -prüfung und -abwicklung übernehmen. Die eigentlichen Kreditverträge kommen mit der GRENKE Bank AG in Baden-Baden zustande, die offiziell im Rahmen des Mikrokreditfonds Deutschland mit der Durchführung beauftragt ist.

Die Konditionen der Mikrokredite unterscheiden sich von Mikrofinanzinstitut zu Mikrofinanzinstitut, sind aber ähnlich. Die Zinssätze orientieren sich an den Zinsen für "normale" Ratenkredite, sind im Schnitt wegen des größeren Ausfallrisikos jedoch etwas höher. Um einen Mikrokredit zu erhalten, müssen Kleinunternehmer wie auch sonst bei Kreditvergaben Kreditwürdigkeit nachweisen - das heißt sie müssen belegen, dass sie in der Lage sind, den Kredit ordnungsgemäß zu bedienen und pünktlich zurückzuzahlen. Neben der gängigen Schufa- oder Creditreform-Auskunft gehören zur Kreditwürdigkeitsprüfung die Beurteilung des Geschäftskonzepts (= Business Plan) und der wirtschaftlichen Zahlen - zum Beispiel der BWA-Daten. Sachsicherheiten sind für Mikrokredite nicht unbedingt erforderlich. Es genügt die Bürgschaft eines "soliden" Dritten, bevorzugt aus dem Angehörigenkreis.

Crowdlending - Schwarmfinanzierung als Alternative

Eine andere Möglichkeit für Kleinunternehmer Kredit zu erhalten, bietet das Crowdlending. Mit dieser innovativen Form der Kreditvergabe werden die Chancen des Internets gezielt genutzt. Auch in Deutschland haben sich inzwischen einige Crowdlending-Plattformen etabliert, die den Kreditzugang ohne Zwischenschaltung einer Bank möglich machen. Das Prinzip ist einfach: der Kreditinteressent - in diesem Fall der Kleinunternehmer - stellt auf der Plattform sein Vorhaben vor. User - die "Crowd" - können dafür Geld leihen. Wenn genug Geld eingesammelt ist, wird das Projekt geschlossen und der Kreditvertrag (üblicherweise ein Ratenkredit) kann zustande kommen. Die Plattform betätigt sich in diesem Fall als Vermittler und Abwickler.

Crowdlending-Plattformen werden inzwischen bevorzugt von Freiberuflern und Selbständigen genutzt, die Bankhürden umgehen wollen. Damit ist das Crowdlending auch für Kleinunternehmer eine Alternative. Hier kommt es vor allem darauf an, die "Crowd" von der Tragfähigkeit des eigenen Vorhabens zu überzeugen. Auf Mindeststandards der Bonitätsprüfung - zum Beispiel eine Schufa-Auskunft - wird auch bei dieser Kreditvergabe nicht verzichtet. Crowdlending ist also kein Mittel, um bei schlechter Bonität Kreditzugang zu erhalten.

Quellen:

http://www.crowdfunding.de/was-ist-crowdlending/

https://www.fuer-gruender.de/kapital/fremdkapital/fremdkapitalgeber/mikrokredit/mikrokreditfonds/

https://www.vexcash.com/blog/selbststaendig-machen/

 




Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Wissen, Zentral (BSN+CD)


Serviertes: 0 heute /


Best christian-drastil.com

Fachheft 32

ATX-Trends: ams-Vorstand beschließt Priva...

DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus KW...

Bundestagswahl bringt DAX-Anleger nicht a...

Gelingt die Trendfortsetzung im SPX (SP50...


Geschäftsberichte


Twitter Drastil








Social Trading Comments



Holen Sie sich den Weltrekord!


Random Pics photaq.com




Der Tag in Bildern



Fachheft aktuell

22.05.2017

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 180.000 Kleinunternehmen und etwa 250.000 Nebenerwerbsbetriebe - mit meist geringem Geschäftsumfang - gegründet. Das zeigt, dass Kleingründungen durchaus eine wirtschaftliche Bedeutung haben. Ein Problem vieler Kleinunternehmer ist die Finanzierung. Daran scheitert das Vorhaben nicht selten, zumindest wird eine positive Geschäftsentwicklung behindert. Nachfolgend ein paar Hinweise, wie es für Kleinunternehmer doch möglich ist, Kredit zu erhalten.

Eine genaue Abgrenzung, was ein Kleinunternehmen ist, gibt es nicht. Oft wird die Kleinunternehmerregelung des Umsatzsteuergesetzes zur Definition herangezogen. Danach können sich Unternehmen mit einem aktuellen Jahresumsatz unter 50.000 Euro und einem Vorjahresumsatz unter 17.500 Euro von der Umsatzsteuerpflicht befreien lassen. Diese Umsatzgrößen werden auch jenseits der Umsatzsteuer häufig genutzt. In sehr vielen Fällen handelt es sich bei Kleinunternehmern um sogenannte "Solo-Selbständige" - Selbständige ohne Beschäftigte. Vielfach wird die Selbständigkeit (zunächst) nebenberuflich ausgeübt.

Warum Kleinunternehmer oft keinen Kredit erhalten

Kleinunternehmer stoßen bei Finanzierungen verbreitet auf besondere Schwierigkeiten. Das hat verschiedene Gründe. Für "normale" Firmenkredite erreicht ihr Geschäftsbetrieb nicht die üblichen Größenordnungen. Vielen Banken ist die Kreditvergabe wegen des geringen Volumens daher zu aufwändig, wenn Kreditbereitschaft besteht, dann zu sehr ungünstigen Konditionen. Kleingründer haben darüber hinaus ähnliche Probleme wie sonstige Existenzgründer: sie verfügen nicht über ausreichend Sicherheiten bzw. Vermögen. Herkömmliche öffentliche Förderprogramme kommen ebenfalls vielfach nicht in Betracht, weil die Mindestsummen oder die Förderzwecke nicht erfüllt werden. Auch Ratenkredite, wie sie Konsumenten nutzen können, stehen Kleingründern in vielen Fällen nicht offen, weil sie über kein regelmäßiges gesichertes Einkommen verfügen - eine entscheidende Voraussetzung für Kreditwürdigkeit. Viele Kreditinstitute zeigen sich Kleingründern gegenüber daher "sperrig".

Mikrokreditfonds Deutschland als Lösung

Um Kleinunternehmern dennoch den Kreditzugang zu ermöglichen, wurde 2010 der sogenannte Mikrokreditfonds Deutschland ins Leben gerufen und nach einer erfolgreichen ersten Finanzierungsrunde ab 2014 fortgesetzt. Gewährt werden aus dem Fonds Kredite bis zu 20.000 Euro mit einer Laufzeit von bis zu vier Jahren. Die Kreditvergabe erfolgt über spezielle Mikrofinanzinstitute, die es de facto in jedem Bundesland gibt. Die Mikrofinanzinstitute sind keine Banken i.e.S., sondern eher Kreditvermittler, die bestimmte Aufgaben in der Antragstellung, -prüfung und -abwicklung übernehmen. Die eigentlichen Kreditverträge kommen mit der GRENKE Bank AG in Baden-Baden zustande, die offiziell im Rahmen des Mikrokreditfonds Deutschland mit der Durchführung beauftragt ist.

Die Konditionen der Mikrokredite unterscheiden sich von Mikrofinanzinstitut zu Mikrofinanzinstitut, sind aber ähnlich. Die Zinssätze orientieren sich an den Zinsen für "normale" Ratenkredite, sind im Schnitt wegen des größeren Ausfallrisikos jedoch etwas höher. Um einen Mikrokredit zu erhalten, müssen Kleinunternehmer wie auch sonst bei Kreditvergaben Kreditwürdigkeit nachweisen - das heißt sie müssen belegen, dass sie in der Lage sind, den Kredit ordnungsgemäß zu bedienen und pünktlich zurückzuzahlen. Neben der gängigen Schufa- oder Creditreform-Auskunft gehören zur Kreditwürdigkeitsprüfung die Beurteilung des Geschäftskonzepts (= Business Plan) und der wirtschaftlichen Zahlen - zum Beispiel der BWA-Daten. Sachsicherheiten sind für Mikrokredite nicht unbedingt erforderlich. Es genügt die Bürgschaft eines "soliden" Dritten, bevorzugt aus dem Angehörigenkreis.

Crowdlending - Schwarmfinanzierung als Alternative

Eine andere Möglichkeit für Kleinunternehmer Kredit zu erhalten, bietet das Crowdlending. Mit dieser innovativen Form der Kreditvergabe werden die Chancen des Internets gezielt genutzt. Auch in Deutschland haben sich inzwischen einige Crowdlending-Plattformen etabliert, die den Kreditzugang ohne Zwischenschaltung einer Bank möglich machen. Das Prinzip ist einfach: der Kreditinteressent - in diesem Fall der Kleinunternehmer - stellt auf der Plattform sein Vorhaben vor. User - die "Crowd" - können dafür Geld leihen. Wenn genug Geld eingesammelt ist, wird das Projekt geschlossen und der Kreditvertrag (üblicherweise ein Ratenkredit) kann zustande kommen. Die Plattform betätigt sich in diesem Fall als Vermittler und Abwickler.

Crowdlending-Plattformen werden inzwischen bevorzugt von Freiberuflern und Selbständigen genutzt, die Bankhürden umgehen wollen. Damit ist das Crowdlending auch für Kleinunternehmer eine Alternative. Hier kommt es vor allem darauf an, die "Crowd" von der Tragfähigkeit des eigenen Vorhabens zu überzeugen. Auf Mindeststandards der Bonitätsprüfung - zum Beispiel eine Schufa-Auskunft - wird auch bei dieser Kreditvergabe nicht verzichtet. Crowdlending ist also kein Mittel, um bei schlechter Bonität Kreditzugang zu erhalten.

Quellen:

http://www.crowdfunding.de/was-ist-crowdlending/

https://www.fuer-gruender.de/kapital/fremdkapital/fremdkapitalgeber/mikrokredit/mikrokreditfonds/

https://www.vexcash.com/blog/selbststaendig-machen/

 


Empfohlenes


Aktien-Chooser BSN
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Gepostet in: Wissen, Zentral (BSN+CD)


Partner





Twitter Drastil






Der Tag in Bildern